Google Play Music & YouTube Music Premium: Drei Monate kostenlos

In unregelmäßigen Abständen gibt es immer wieder mal Ausprobier-Angebote der ganzen Streaming-Dienste. Hier mal ein Monat kostenlos, da drei zum Preis von einem – und so weiter. Deren Hoffnung ist natürlich immer, dass sie Kunden gewinnen. Manche Aktionen sind nur für absolute Neukunden gültig, andere wiederum lassen sich auch von ehemaligen Bestandskunden nutzen. So wie die noch immer laufende 90-Tage-Aktion von Google.

Da bekommen auch ehemalige Kunden, deren Abo schon länger zurückliegt, drei Monate Google Play Music kostenlos. Mittlerweile ist da nicht nur Google Play Music mit drin, sondern auch YouTube Music. Damit bekommt man werbefreie Musik im Hintergrund oder offline auf Mobilgeräten in der YouTube Music-App.

Das kostenlose Angebot über 90 Tage richtet sich an Nutzer mit Einzelkonto, nicht an Mitglieder einer Familiengruppe. Müsst mal schauen, ob das für euch funktioniert und ob ihr vielleicht mit Google Play Music & YouTube Music Premium etwas anfangen könnt.

Bei Nichtgefallen solltet ihr aber daran denken, dass ihr das Abo kündigt, sonst werden 9,99 Euro im Monat fällig. Sollten die 90 Tage kostenlos bei euch buchbar sein, so könnt ihr direkt in den Einstellungen kündigen – das Abo bleibt dennoch bis Ablauf der 90 Tage aktiv. Eine Übersicht eurer bei Google abgeschlossenen Abos, inklusive Google Drive, bekommt ihr auch auf dieser Seite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Danke für die Erinnerung, ich habe die Aktion mal mitgenommen. Ich bin seit langer Zeit Spotify-Nutzer, rege mich zusehens jedoch über die „Geschwindigkeit“ der Spotify-App auf. Schauen wir mal, was die 90 Tage nun für Play Music ergeben.

    • Probleme mit der Geschwindigkeit der Spotify App kann ich nicht bestätigen. Die läuft gut und schnell.

      • Kurios. Auf meinem OP3 habe ich sowohl mit diversen Custom ROMs als auch mit der offiziellen ROM des Herstellers regelmäßig deutliche Wartezeiten. Vielleicht hängt das auch mit einer schlechten Internetverbindung zusammen? Ich steige da noch nicht wirklich durch.

        Edit: Natürlich ist mir bewusst, dass es beim Abrufen von online Inhalten über eine schlechte Verbindung zu Wartezeiten kommt/kommen kann. Mir passiert das jedoch auch beim Abrufen meiner offline Listen. Dazu merke ich deutliche Ruckler in der App, bspw. beim Wechsel durch die Tabs, was natürlich auch an der Leistung des OP3 liegen kann, wobei ich da bisher keine Einschränkungen gemerkt habe.

        • Ich habe das OP3T aktuell mit der Omni-ROM. Allerdings habe ich den Familien-Prmeium-Account und die Musik auf dem Gerät gespeichert. Falls Du die Musik immer streamst könnte ich mir eine kurze Wartezeit beim Abspielen eines Songs sogar vorstellen. je nach Internetverbindung. Ich habe eben mal einen Song angefangen zu streamen, der nicht auf meinem Gerät gespeichert ist. Datenverbindung habe ich über Telekom mit LTE und das Streamen hat sofort nach Klick auf den Song angefangen. Ich glaube nicht, dass es ein Problem mit der App ist.

          • Wenn ich mit LTE angebunden bin, habe ich auch keine bzw. weniger Probleme mit der App. Es ist v. a. bei schlechter Verbindung, dass das Laden von offline Inhalten ewig braucht. Ich kann schön der Ladeanimation zugucken. Dazu stottert die App bei schlechter Verbindung merklich doller als bei guter.

            Ein relativ neues Phänomen ist, dass die Bedienelemente aus dem Benachrichtungsbereich verschwinden, die Wiedergabe aber weiterläuft. Ein Öffnen der App bringt sie nicht zurück, lediglich ein „Beenden erzwingen“ und erneut starten schafft Abhilfe.

            Ich nutze ebenfalls die Omni-ROM (Weekly von gestern). Hast du obiges Verhalten bei dir bereits einmal beobachten können?

    • Kann nur besser werden mit YouTube Music :).

      Ne, das ist nur meine Erfahrung, dass ich mit YouTube Music viel weniger Probleme habe als mit Spotify, aber auch weniger als mit Google Play Music, wenn man es jetzt mal nur auf Google bezieht. Dafür hat YouTube Music noch nicht ganz so viele Möglichkeiten wie Google Play Music, aber das kommt ja alles noch. Mich hat auf Dauer einfach die größere Auswahl an Musik bei YouTube Music gehalten.

      Abgesehen von allem, es schadet nie über den Tellerrand zu schauen, auch wenn man nachher wieder zurück geht und das gewohnte weiter nutzt. Freu dich einfach auf etwas Neues, zurück kann man immer :).

      • Das sehe ich genau so, zurückgehen kann man immer. Deswegen freue ich mich über die 90 Tage nun auch so 🙂

      • TracerTong says:

        Kann man denn mittlerweile seine (eigene Musik und Playlisten) von Play Music zu Youtube Music migrieren?

        • Leider bisher nur in Google Play Musik, zumindest wäre es an mir vorbei gegangen, wenn das mittlerweile gehen würde. Einfacher Tipp, man kann in YouTube private Videos hochladen. Das kann man auch für eigene Musik nutzen (umständlich). Ich brauche es aber bei dem großen Angebot von YouTube gar nicht und vermisse es auch nicht. Würde mich trotzdem freuen die Möglichkeit bald zu haben.

    • Clausstrasse says:

      An Play Musik, würde ich mich jetzt aber nicht zu sehr gewöhnen. YouTube Music wird wahrscheinlich Play Musik auf dauer ersetzen. Könnte aber durchaus noch ein paar Jährchen dauern.

      • Sollte man auch nicht, läuft eben nur noch „Übergangsweise“ mit. Und wegen den „paar Järchen“, ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass mitte nächsten Jahres die Umstellung komplett sein soll. Würde jetzt hierfür aber auch nicht meine Hand ins Feuer legen. Aber das würde heiße, dass nächstes Jahr die Möglichkeit selbst Musik hochzuladen vorhanden ist und eine eigene App für Android Auto (bisher geht es zwar, aber eine „App“ ist das ja nicht) oder auch YouTube Musik via Google Home / Android TV funktioniert. Da ein TV zwangsweise ein Display hat, weiß ich nicht, ob hier überhaupt eine eigene App kommt, aber zumindest für Google Home, da das aber schon in England geht, wird das hoffentlich auch jetzt zügig nach Deutschland kommen.

  2. Für die Offline Inhalte brauchst Du doch gar keine Verbindung. Da verstehe ich nicht was eine schlechte Datenverbindung damit zu tun haben sollte. Oder hast Du in den Einstellungen „Behind ths Lyrics“ aktiviert? Ich könnte mir vorstellen das Spotify bei einer schlechten Verbindung versucht diese Inhalte runterzuladen und dass das bei einer schlechten Verbindung halt etwas länger dauert.

    Mit den Bedienelementen habe ich keine Probleme. Evtl. mal den Cache der App löschen, oder komplett neuinstallieren? Hast Du das erst seit der gestrigen Weekly?

    • Der Fehler tritt schon seit einigen Weeklys auf, leider. Eine Neuinstallation habe ich versucht, bringt nichts.

      Bzgl. der offline Inhalte hast du natürlich Recht. Das ist ja u. a. ein Grund, weshalb ich mich so über Spotiy aufrege. Dein Tipp bzgl. „Behind the lyrics“ finde ich gut, das werde ich testen!

  3. „Fehler bei der Verarbeitung des Gutscheins
    Das Sonderangebot steht nur neuen Nutzern zur Verfügung.“
    – Schade.

  4. probiere es grad mal aus – 3 Monate für lau müssen ja nicht schlecht sein 😉

  5. Ich nutze schon seit einiger Zeit das kostenlose Probeabo von YouTube Music und werde wohl von Spotify umsteigen. Google/YouTube Music hat für mich interessantere Vorschläge, umfangreicheres Repertoire und schöneres Design.

    Und in Google Music kann man halt kostenlos zusätzlich auch noch seine eigene MP3-Musiksammlung (50.000 Tracks) hochladen, auch in der Free-Version.

    Wenn YouTube Music dieses Feature von Google Music übernimmt, dann brauche ich nix anderes mehr.

  6. Weiß jemand wann die Aktion endet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.