Google Notizen: Update vereinfacht das Anfertigen von Zeichnungen in Notizen

Google Notizen ist in dem Meer an verfügbaren Notiz-Apps eine Lösung, die für viele Nutzer völlig ausreichend ist. Klar hat jeder andere Anforderungen an eine Notiz-App, Google liefert aber schon ein sehr vernünftiges Paket. Die Android-Version hat nun ein Update erhalten, welches das Anfertigen von Zeichnungen in Notizen vereinfacht. Man kann sich nun nämlich verschiedene Hilfslinien einblenden lassen. Das geht sowohl beim Erfassen einer Notiz als auch beim Bearbeiten.

Die Funktion erreicht man über das „Drei-Punkte“-Menü im Bearbeitungsmodus, indem man „Raster anzeigen“ auswählt. Dann muss man sich nur noch entscheiden, ob man Quadrate, Punkte oder Linien angezeigt bekommen möchte. Da sich die Notizen im Bearbeitungsmodus auch zoomen lassen, sind so tatsächlich sehr exakte Zeichnungen möglich, falls man dies in Notizen benötigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Also ich finde Google Notizen mittlerweile nicht nur ausreichend, sondern ein ganz schön mächtiges Tool. Mit einer der gepflegtesten Apps von Google.

  2. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, das Raster als Standardvorgabe für neue Notizen einzurichten.
    Ich nutze die Notizen ebenfalls regelmässig. Nützliches Tool.

  3. Ein Mix von Text und Kästchen wäre praktisch

  4. Für Skizzen etc. sicherlich sehr hilfreich. Ich benutze die Zeichnen-Funktion allerdings in der Regel allerdings nur für handschriftlich Notizen auf meinem Note. Ansonsten benutze ich Google Notizen recht intensiv zur Erfassung von Ideen für Programm-Entwicklung und andere Sachen. Und selbstverständlich als Einkaufsliste.
    Google Notizen ist für mich ein sehr wichtiges Tool, das beste seiner Art.

  5. Tribbledown says:

    Wenn ich die Texte in Google Notizen endlich mal fett, kursiv und unterstreichen könnte, dann wäre die App für mich vollständig.

  6. Und so unglaublich praktisch bei iOS Notizen ist die Möglichkeit aus anderen Programmen, z.B. dem Browser, immer in die gleiche Notiz sharen zu können.
    Bei Keep hingegen nervt es tierisch für jeden geshareten Link eine neue Notiz erstellt zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.