Google Latitude möchte mit Foursquare-System „punkten“

Punkte zählen war für mich immer entweder mit Fußball oder meinen verzweifelten Diät-Versuchen verknüpft, wenn ich mal wieder – mit Weight Watchers-Software bewaffnet – ausprobiert habe, im Rahmen meiner erlaubten Punkte zu bleiben. Spannend wurde Punktezählen dann auch, als Foursquare an den Start ging und ich mit Punkten für meine Check-ins belohnt wurde. Die machen mich dann entweder zum Mayor eines Ortes oder bringen hier und da sogar mal eine Vergünstigung. Mittlerweile gibt es einige Dienste, bei denen ebenfalls mit einem solchen oder ähnlichen Punktesystem versucht wird, Anreize zur Nutzung zu schaffen. Die Location-based-Services – also die direkten Foursquare-Konkurrenten wie Facebook Places oder Google Latitude – haben hier bislang allerdings nicht mitgezogen.

 

Bis jetzt – zumindest gilt das für Google. Die Schlawiner haben nämlich klammheimlich im Rahmen eines Google Maps-Updates mal lecker die Anwendung Google Latitude mit aufgebohrt und der ganzen Geschichte etwas mehr Pfiff verliehen – indem man nun auch Punkte vergibt und Ranglisten erstellt.

Wie schon von Google+ gewohnt, wird so ein Check-in mit +1 „belohnt“ – seid ihr hingegen irgendwo das erste Mal in einer Woche, gibt es +2 für eure Rangliste. So hundertprozentig ausgereift wirkt das alles noch nicht – so könnt ihr beispielsweise diese Ranglisten nur bei einem eigenen Check-in sehen. Einen Button oder einen Menüpunkt sucht ihr vergeblich. Allein schon deswegen – und weil sich Google selbst zu diesem Update bedeckt hält bislang – wird auch spekuliert, ob es evtl ein klein wenig zu früh auf die User losgelassen wurde. Ein weiteres Indiz dafür könnte sein, dass die neue Funktion noch nicht für jeden Nutzer zu haben ist. Welche lokalbasierten Dienste nutzt ihr denn? Oder erschließt sich euch deren Nutzen so gar nicht?

Quelle: TheVerge via Futurezone

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Yvonne Dörfer says:

    Punkte interessieren mich nicht. Ich will Badges! 😉
    Also ich werde weiter 4sq nutzen, da ich dort schon seit 2 Jahren einen kleinen Freundeskreis aufgebaut habe und es so doch auch eher Spaß macht.

  2. Ich finde google latidude zwar sehr cool, allerdings nutze ich es nicht, da ich keinen Kumpel habe, der es noch nutzt. Und mittlerweile haben einige meiner Freunde einen Androiden. Allerdings nutzt nur ein Bruchteil alle sich ihm bietenden Möglichkeiten. Nutzen alle nur Facebook… Wie seht ihr das?

  3. Also ich benutz in meinem Freundeskreis am liebsten 4sq. Und wenn ich was besonders gut oder besonders schlecht finde, mach ich auch mal Qype auf. Ist als Bewertungsportal doch weiter verbreitet als Foursquare, außerdem haben die dieses 5 Sterne Bewertungssystem.

  4. Ich bin viel unterwegs aber häufig zu faul, die Dienstreisen abzurechnen. Latitude dient für mich als Reise-Log, wo ich noch lange hinterher nachvollziehen kann, wann ich wo war.
    Leider matchen die Routen nicht mehr mit dem Strassennetz. Das war in älteren Versionen besser.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.