Google Kalender: Zwei neue Funktionen lassen Arbeitszeit besser von Freizeit trennen

Wieder einmal verkündet Google ein paar neue Funktionen für den Google Kalender, mit Hilfe derer ihr euren Arbeitsalltag noch besser planen können sollt. Vorausgesetzt natürlich, dass ihr euren Kalender auch beruflich nutzt und diesen mit dem Unternehmenskalender koppelt.

Zum einen könnt ihr dort nun nämlich eintragen, ab wann ihr nicht mehr im Büro, also „Out of Office“ seid.

Dafür hat Google ein extra Kalender-Event erstellt, welches ihr für den gewünschten Zeitraum auswählen könnt.

Eure Out-of-Office-Einträge werden nicht nur speziell markiert, damit Kollegen auch direkt sehen, was los ist – der Google Kalender lehnt außerdem sämtliche Meetings ab, die in dem Zeitraum geplant werden. Natürlich bleibt diese Option für euch frei anpassbar. Ebenso soll der Kalender schon beim Eintragen des Eventnamens erkennen, ob es sich vielleicht um Out-of-Office-Event handelt und dieses dann automatisch als solches deklarieren. Auch hier habt ihr selbstverständlich im Nachhinein die Möglichkeit, Änderungen vorzunehmen.

Ebenso neu ist die Funktion, eure Arbeitszeiten für jeden Tag einzeln im Kalender zu hinterlegen. Bisher konnte man seine Arbeitszeiten zwar schon eintragen, allerdings nur ein festes Intervall, das dann für alle Tage der Woche gilt. Nun eben ab sofort für jeden Tag einzeln möglich. Anhand eurer bisherigen Einträge soll der Kalender außerdem automatisch erkennen, wann es eventuell sinnvoll ist, Arbeitszeiten einzutragen, so Google. Ein spezielles Fenster informiert euch dann darüber, sobald der Kalender selbstständig entsprechende Einträge vorbereitet hat und lässt euch diese auf Wunsch vor dem Abspeichern auch noch Abändern.

Beide Funktionen sollen für sämtliche G-Suite-Nutzer in spätestens zwei Wochen verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Klaus-Peter Murrer says:

    Wie kann ich den Kalender farblich markieren?

  2. @Klaus-Peter Murrer
    In den Einstellungen müsste es gehen, da kann man die Farbe des jeweiligen Kalenders auswählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.