Google Fotos: Version 4.8 bereitet auf neue Vorschläge zum Teilen von Bildern vor


Google Fotos ist für viele Nutzer die Lösung schlechthin, um Bilder zu verwalten, sei es vom Smartphone oder auch aus anderen Quellen. Google macht es einem sehr einfach, es gibt quasi keine Speicherbegrenzung, gleichzeitig kann man auf dem Smartphonespeicher selbst jede Menge Platz sparen. In Version 4.8 von Google Fotos wurden nun wieder ein paar Dinge entdeckt, die wohl einmal Einzug in die App erhalten werden – wann ist allerdings völlig unklar.

Bereits seit 2017 kann Google Fotos Vorschläge liefern, mit wem Ihr Aufnahmen denn teilen könntet. Sprich: Hat Google Fotos eine Person auf einem Foto erkannt, kann man das entsprechende Bild auch gleich einfach mit jener Person teilen. Diese Option wird künftig scheinbar erweitert. So wird Google Fotos nicht mehr nur erkannte Personen vorschlagen, sondern auch anhand von Nutzerinteraktionen.

Klingt für mich nach „wenn Ihr oft mit Person X interagiert, bekommt Ihr die Person auch für das Teilen von Bildern vorgeschlagen“. Könnte aber ebenso gut sein, dass es nur ein neues Wording für die bereits vorhandene Funktion ist, wobei sich der Text schon differenziert darstellt.

Dann gibt es noch zwei kleinere Änderungen. Zum einen wird es wohl Verknüpfungen mit anderen Apps im Menü geben, hier ist aktuell zwar nur Photo Scan zu sehen, weitere könnten aber einfach hinzugefügt werden.

Zum anderen gibt es neue Texte für „vorgeschlagene Beschneidungen“. Die Funktion selbst ist nicht neu, dem Nutzer wird es wohl nur einfacher gemacht, sie zu verstehen. Dazu gibt es neue Texte, die die Funktion der Ecken des Crop-Tools erläutern. Nicht unbedingt spannend.

Version 4.8 von Google Fotos kann via APKMirror heruntergeladen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Krebs Corinna says:

    Ich vermisse schmerzlich Picasa…Es war so toll, denn die Bilder aus Google konnten wesentlich einfacher auf den PC runter und hoch geladen werden und es war super übersichtlich. Bei der Menge an Bilder welche vom Handy täglich an Google geschickt werden und der Download aus Google an den dann PC begrenzt ist. Zudem waren die Ordner welche in Picasa angelegt waren, dann genauso übersichtlich in Google. Habe leider noch kein adäquates Programm gefunden.

  2. Ich habe bis heute nicht verstanden wie Google Fotos und Google Drive zusammen arbeiten. Und ja, ich habe die Anleitung dazu gelesen, auch mehrmals. Trotzdem verstehe ich die Zusammenhänge nicht. Warum müssen diese beiden Programme sich auch synchronisieren???
    Wenn ich Photos zu Drive kopiere dann nur, um sie dort zusätzlich zu sichern PUNKT. Mehr möchte ich doch nicht. Alles andere sollte einzig und allein in Google Fotos passieren. So aber werden auch meine zusätzlich gesicherten Fotos in Drive gelöscht wenn ich nicht aufpasse. Ich finde diese Lösung nicht gut.

    • Corinna Krebs says:

      Hallo R. Pauli,
      ich habe das erst auch nicht verstanden. Wenn du deine Fotos in Drive speicherst geht dir Speicherplatz verloren. Wenn du sie nur in Google Foto speicherst, in Originalauflösung wird kein Speicherplatz berechnet. Somit speichere ich nur wichtige Daten von meinen PC auf die ich Zugriff haben möchte Drive. Da habe ich auch das Problem mit dem löschen nicht. Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.

      • In Originalauflösung wird aber auch auf den Speicherplatz angerechnet. Es sei denn du hast ein Google Pixel o.ä. Die komprimierte Standardauflösung (meiner Meinung nach auch völlig ausreichend) wird nicht angerechnet.

    • Warum schaltest du in Google Photos nicht die Funktion „Fotos und Videos aus Google Drive synchronisieren“ ab. Bei mir sind Google Drive und Google Photos zwei völlig getrennte Welten.

      • Vielleicht wäre das ja die Lösung meines Problems. Aber verstehen tue ich es immer noch nicht.
        Wenn wenigstens, egal wo man Fotos bearbeitet oder löscht, im Anschluss erstmal eine Abfrage käme, ob nur in Google Fotos, nur in Google Drive oder bei Beiden diese Änderung/Löschung vollzogen werden soll…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.