Google Fotos, Google Drive & Co als Drittanbieter-Apps im Microsoft Store

Bei den folgenden Apps darf man sich ein paar Fragen stellen. Wie lange schaut sich Google wohl das Spiel an, bis man dagegen vorgeht – und wer braucht es eigentlich?

11K Studio hat ein paar Apps im Windows Store, darunter Google Photos for Windows 10, Google Drive for Win 10, Maps by Google, Docs for Google Docs, Sheets for Google Docs und auch YouTube Gaming by Google. Nun sagt der versierte Techblog-Leser: „Ist doch klar, dass Google selber nicht hinter diesen Apps steht“.

Allerdings wird es zahlreiche Nutzer geben, die vermuten, dass Google diese Apps in den Microsoft Store gebracht hat. Sind die Apps schlimm? Eigentlich nicht, sie funktionieren wie zahlreiche Wrapper, die via Electron gelöst wurden.

Die Entwickler haben also einen Rahmen um die Webseite gebaut, der dann Online-Dienst in ein „Programm“ holt. Da gibt es massig von (Spotify setzt zum Beispiel beim eigenen Player für den Desktop auch auf einen Wrapper, der die Chromium-Engine nutzt) und unter Umständen kann es für den Nutzer interessant sein, ein gefühlt lokal vorliegendes Programm aus seinem Startmenü zu starten.

Mehr machen die Apps dann aber auch nicht wirklich, kommen aber dann doch auf recht gute Bewertungen im Microsoft Store. Kann mir aber dennoch vorstellen, dass Google etwas dagegen unternimmt – 11K Studio nutzt nicht nur die Markennamen, sondern auch die Logos und Beschreibungen. Und ein seriöser Entwickler hätte vielleicht oder gar wahrscheinlich kenntlicher gemacht, dass es keine offizielle App von Google ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. google wird die apps entfernen lassen, sobald die eigenen apps fertig sind. sonst wären sie bereits weg.

  2. mblaster4711 says:

    Immer nach dem Motto: „Für jeden Dreck ne App“.
    Das selbe gilt für zahlreiche Shopping-Apps im AppStore und PlayStore, diese „Apps“ sind dann auch nur ein Icon hinten dem ein auf einen Tab begrenzter Browser mit fest verdrahteter Startseite steckt. Und mit viel Glück, wird auch noch jeder Klick an den Hersteller übermittelt.

  3. Christoph says:

    OK..die Apps sid wohl verschwunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.