Google Fotos für Android gruppiert ähnliche Fotos

Google Fotos ist aktuell der meiner Meinung nach beste Platz um Fotos zu speichern, wenn man kein Problem mit Speichern in der Cloud hat. Das Tool bietet eine Menge nützliche Funktionen an, die der Konzern über maschinelles Lernen realisiert. Unter anderem gehören eine Gesichtserkennung, automatische Erstellung von Kurzfilmen, Alben, Bildbearbeitungen und Co. und vieles mehr dazu.

Ein Leser von Android Police hat den Kollegen nun mitgeteilt, dass die Android-App bei ihm seit neuestem auch ähnliche Fotos gruppiert, die zur selben Zeit geschossen wurden und dasselbe Motiv beinhalten.

Die Gruppierung funktioniert dabei ähnlich wie auch bei Burst-Fotos, ein Icon wird in der rechten oberen Ecke des Thumbnails angezeigt, welches ein Zeichen dafür ist, dass es sich um mehr als ein Bild handelt. Das beste Bild der Sammlung wird dabei zusätzlich mit einem Stern markiert. Öffnet ihr den Stack, könnt ihr mit dem kleinen Icon in der Mitte des Menüs festlegen, welches das Primärphoto ist. Nutzer von iOS kennen diese Funktion bereits aus den Live-Photos.

Auf jeden Fall ein nützliches Feature, um etwas mehr Übersicht in die Bibliothek zu bringen. Taucht die Funktion auch bereits bei euch auf?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hab ich hier auf iOS auch gestern zum ersten Mal bekommen

  2. Ich wußte nicht, dass das neu ist. Das habe ich auf meinem Moto G5S schon seit Monaten?!

  3. „Unter anderem gehören eine Gesichtserkennung, automatische Erstellung von Kurzfilmen, Alben, Bildbearbeitungen und Co. und vieles mehr dazu.“

    Wo finde ich denn die Gesichtserkennung?

    • In Deutschland? Nicht…
      Das waren Ankündigungen zukünftiger Funktionen auf der Goolge I/O 2018. Nur, wie bekannt, nimmt man es hier auf der Seite mit exakten Formulierungen nicht so genau.

  4. Gesichtserkennung ist nur durch einen Trick in Deutschland aktivierbar. Siehe https://stadt-bremerhaven.de/google-fotos-gesichtserkennung-deutschland/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.