Google Fotos 3.20: Ihr könnt Alben wohl bald via Fingerabdruck entsperren

Google Fotos enthält in der Version 3.20, aktuell im Play Store noch nicht zu finden, wieder einige Neuerungen hinter den Kulissen. Das bedeutet, die neuen Features sind zwar noch nicht scharf geschaltet, über Einblicke in den Code aber schon erkennbar. So hat Android Police wieder einmal einen APK-Teardown durchgeführt und verraten, was uns da erwartet. So deutet sich an, dass es wohl bald möglich sein sollte gesperrte Ordner über den Fingerabdruck zu entsperren.

Außerdem könnte wohl bald ein zweites Feature scharf geschaltet werden: Google zeigte es bereits im Rahmen der Keynote zur I/O 2018: Vorschläge zur Verbesserung der Bildqualität, etwa um unterbelichtete Fotos automatisch aufzuhellen, sollen bald Einzug halten. In Google Fotos 3.20 finden sich jedenfalls im Code Hinweise darauf, dass diese Funktion in Kürze serverseitig aktiviert werden könnte. Diese Vorschläge sollen auch Drehungen des Bildes beinhalten. Ein langes Gedrückthalten des Fotos soll dann übrigens ermöglichen die alten Helligkeitseinstellungen mit den durch Google vorgeschlagenen zu vergleichen. So könnt ihr sehen, ob euch die automatische Verbesserung wirklich als Vorteil erscheint. Seltsamerweise müsst ihr laut den Hinweisen aber mit zwei Fingern auf den Bildschirm grabbeln, um diese Funktion auszulösen.

Wie bereits erwähnt, deuten sich diese Neuerungen zwar über den Code an, sind aber noch nicht aktiv. Ihr findet die App für Google Fotos 3.20 zwar noch nicht im offiziellen Play Store, könnt sie bei Bedarf aber hier bereits herunterladen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.