Google Chromecast: Best Buy war mal wieder etwas voreilig

Wieder einmal konnte jemand bei seinem lokalen Best Buy ein Produkt erwerben, welches eigentlich noch gar nicht in den Regalen hätte landen sollen. Diesmal traf es ein Modell von Googles Chromecast, welches bisher noch nicht angekündigt worden ist. Ob es sich hierbei tatsächlich um das neue Bluetooth-Modell handelt, welches vor einer Weile bei der FCC gesichtet werden konnte, ist nicht geklärt.

Auf Reddit erklärte der Käufer des Geräts, dass er eigentlich nur eben los gewesen ist, um sich einen Chromecast für seinen Fernseher zuzulegen und wunderte sich im Laden bereits über die ihm ungewöhnliche, weil neue, Verpackung.

An der Kasse gab es ein Problem beim Scannen des Kartons, da dieser offiziell erst ab dem 9. Oktober verkauft hätte werden sollen. Da das Gerät aber denselben Preis kosten sollte, wie auch die anderen Chromecasts, nahm der Kassierer einfach deren Artikelnummer.

Daheim packte er den Chromecast dann aus und blickte auch auf ein verändertes Design. Matt statt glänzend, nur ein simples „G“ auf der Oberseite und im ganzen ein wenig dicker als die Vorgänger. Einrichten ließ sich das Gerät dann allerdings auch nicht, weil die Google Home-App trotz aktuellem Stand der Meinung war, für das entsprechende Gerät vorher aktualisiert werden zu müssen.

Und genau daher kann derzeit auch nicht ganz geklärt werden, ob es sich um das kommende Bluetooth-Modell handelt oder ob hier ein weiteres Gerät mit visuellem Refresh, dafür aber alter Technik gefunden worden ist, welches Google dann am 9. Oktober ebenfalls vorstellen könnte. Ist ja aber wenigstens nicht mehr lange hin, dann wissen wir mehr 😉

via Androidpolice 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Mal schauen, ob es dann endlich für den Anfänger-Nutzer handlicher wird einen Chromecast zu nutzen. Mit einer zusätzlichen Fernbedienung und einer Vorauswahl von Apps auf dem Startscreen könnten sie es schaffen. Wenns nur ein internes Hardware-Update ist, dann wirds zum Flop.

    Google hat Youtube zu einer Pay-Videostream-Plattform, als Konkurrenz zu iTunes & Amazon Video erweitert, wo man auch Filme kaufen und leihen kann. Leider fehlt von Google das alltagstaugliche Device zum Abspielen dieser Inhalte im Wohnzimmer.

    Der Chromecast ist mit seiner App-Steuerung, die zudem von vielen Apps nicht ordentlich umgesetzt bekommen, einfach zu kompliziert im Vergleich zu FireTV (Stick) oder Apple TV. Die Apps sind zwar dafür aus Entwicklersicht sehr leicht mit ein wenig HTML, CSS und JavaScript umzusetzen, aber das interessiert den Nutzer nicht.

    Man will doch einfach den Fernseher und (ggf. zusätzlich) die Streaming-Box anschalten und das bequem über eine Fernbedienung steuern.

    • Der CC ist funktionell ok und macht genau DAS, wofür er designt wurde.
      Für Apps und Co., gibt es bereits passende andere Geräte a’la FireTv/AndroidTV/Android-Box/etc. pp…
      ABER:
      Eine FB mit laut/leise, Pause/Stop/Play wäre, in der Tat, nice to have.
      Die größte Pest beim CC, ist imho allerdings der „hard-gecodete“ Google DNS, welcher Smartdns oder Lösungen wie Pihole, zum elendigen Gefrickel werden lässt.

      PS: wen, außerhalb der US, interessiert Best Buy?

      • Manfred Bartman says:

        Seit ca. ende 2015 Anfang 2016 unterstützt der Chromecast ja den HDMI-CEC-Standard und man kann somit Pause, Play und Stop mit der TV-Fernbedienung steuern wenn der das unterstützt!

        • Mir ist zwar bekannt, das der CC per HDMI-CEC, den TV auf den richtigen Eingang, bzw. ein/aus schalten kann, aber laut/leise, etc. kannte ich nicht.
          Sicher, das das geht?
          Aber selbst wenn, mit meinem Klopper von SONY-FB, will man das womöglich auch nicht und meine anderen TVs unterstützen kein HDMI-CEC.
          Es braucht ein kleine, leichte Bluetooth-FB, a’la FireTV.

  2. Das ist doch die gleiche Nummer wie das neue Google Pixel, das jedes Jahr pünktlich vor der Präsentation im Taxi „vergessen“ wird. Komisch, dass das immer nur Google passiert …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.