Google Chrome: Tabs lassen sich womöglich bald auf andere Geräte pushen

Die Einschläge kommen näher und vielleicht dürfte sich der ein oder andere Nutzer über eine neue Funktion in Google Chrome freuen. Bislang ist es so, dass man auf allen Geräten mit Chrome die geöffneten Tabs recht einfach aufrufen kann, sofern alle in einem Account angemeldet sind. So kann ich am Smartphone die am Rechner geöffneten Tabs flott aufrufen oder vice versa. In Zukunft könnte das anders aussehen, denn ein bisher nur im Canary-Kanal verfügbarer Schalter hat den Sprung über die Developer- in die Betaversion gemacht.

Send tab to self nennt sich diese Funktion, die bisher nur im Unterbau von Chrome schlummert und zumindest bei mir nicht funktionieren will, selbst wenn ich den Schalter aktiviere. Was die Funktion später mal machen soll, ist schnell erklärt: Man kann so einen Tab auf ein anderes Gerät pushen, sodass dieser dort direkt geöffnet werden kann. Nach den bisherigen Angaben in der Beschreibung soll das Ganze nur auf einem Weg funktionieren, nämlich von Android zu anderen Chrome-Instanzen. Das halte ich persönlich für Quatsch und denke, dass wenn diese Funktion in dieser Form (zurück) kommt, dass man dann sicher frei wählen kann.

Danke Stanzilla

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Fände ich durchaus interessant.

  2. Gute Sache, wenn man den ganzen Kram, den man auf dem Handy für später „in neuem Tab“ öffnet, auf nem richtigen Monitor lesen will…

  3. Eine Funktion, die Firefox ja schon länger hat. Dabei kann man dann von beliebigen Geräten / Instanzen die Tabs hin und her senden. Nutze ich sehr häufig.

  4. Wäre schön wenn sowas wie chrome2phone wiederkommen würde und dann auch in beide Richtungen funktioniert.

  5. Ich könnte es vor allem vom Desktop zum Tablett brauchen: Irgendwas rausgesucht und muss das dann mal zur Werkstatt mitnehmen…

    • Wie ich oben schon geschrieben habe: Firefox mit Firefox-Account schon jetzt möglich. Einer der Hauptgründe warum ich bei Firefox geblieben bin.

  6. „Vice Versa“? Bitte bleibe doch in einer Sprache. Es gibt doch das schöne Wort „umgekehrt“ 🙂 im deutschen. Guten Rutsch wünsche ich

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.