Google Chrome Announcement und Downloadlink + Live Blogging

Im Netz gab es unter dieser URL die Video-Präsentation zu Google Chrome. Hier zeige ich euch die Folien, die zur Vorstellung genutzt wurden. Zwischendurch ein paar Sätze, die ich nebenher notiert habe.

 

 

Die anschließende Live-Vorstellung zeigte hauptsächlich die Tabs, welche man frei verschieben konnte – auch in eigene Prozesse. Des Weiteren ist ein Feature ähnlich der Awesome Bar im Firefox verfügbar. Heisst in Chrome allerdings Omnibox.

 

Ein weiteres Feature ist Incognito – eine Surf-Session, in der absolut nichts gespeichert wird – wie es im Video ausgedrückt wurde: “falls jemand mal gewisse Nachforschungen durchführt”.

Downloads – werden im Fußbereich des Downloads angezeigt – bis man sie von dort irgendwo in einen Ordner zieht. Schick!

Google Chrome hat einen eigenen “Task-Manager” – so kann man einzelne hängende Tabs abschießen.

Rendering-Zeiten: in der Präsentation ist Chrome drei Mal schneller als der Internet Explorer.

Während ich schreibe ist der Download verfügbar.

 

So, installiert – man kann bereits beim Start Lesezeichen anderer Browser importieren. Nicht nur das – auch Passwörter und Co!

Chrome legt seine Daten unter %appdata% ab – genauer gesagt unter local/google/chrome – ein Profilverzeichnis und ein Programmverzeichnis.

Der Task-Manager:

 

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Tja dann laden wir mal
    Danke für den Bericht

  2. Ziemlich fix das Teil.

  3. lol.

    Statistiken für Computerfreaks. Ziemlich nett…

  4. extra betriebssystem gewechselt…
    ist meiner meinung nach ganz nett, aber warum wird immer öfters die toolbar weggelassen?
    ansonsten wird z.b. pcgames. de nicht sauber dargestellt und es hat imo zu wenig einstellungsmöglichkeiten… mal abwarten ob gute plugins kommen und was so übers datensammeln erzählt wird.

    edit: und braucht rund 70k ram… krank

  5. Metal Hunter says:

    Gibt es keinen direct-Installer?
    Ich finde nur so’n blödes 500 KB großes teil, welches den Browser runterlädt&Installiert. :/

  6. noch mal kurz… ich hab mal den arbeitsspeicher zwischen firefox und chrome bei gleichen tabs verglichen
    100k zu 150k

    find ich schon ordentlich…
    aber um auch mal was positives zu sagen, immerhin ist er schön schnell

  7. Kristallregen says:

    Sehr schönes Teil – gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. Lobenswert ist auch das Google im Gegensatz zu anderen Anbietern dem User nichts „aufzwingt“ – sondern bisherige Dinge aus dem FF oder anderen übernimmt – und sei es MSN als Standardsuche.

    Vom Tempo ist er bei mir um einiges schneller als der FF3 und Opera. Der Taskmanager ist eine schöne Sache, aber am besten gefällt mir noch die Möglichkeit Anwendungsverknüpfungen auf dem Desktop anzulegen. Gerade für Webapplikationen wie die Google Apps, Photoshop Express, und diverse andere Dinge ist es verdammt praktisch und schön schlicht.

  8. gibs denn da keine sitebar für meine importierten Bookmarks auf FF3? irgentwie hab ich nur die Lesezeichenleiste …

  9. Gefällt mir auch sehr gut! Lesezeichen Verwaltung fehlt noch und eine Art Adblock Plus, dann könnte es mein neuer Lieblingsbrowser werden.

  10. ja, schnell ist er, aber warum muß es blau sein? passt nicht überall zum farbkonzept…

  11. Nette Details, aber noch viel zu machen. Außerdem dürfte die Oberfläche ruhig noch ein wenig nativer sein, finde ich.

  12. Was mir spontan so auffällt:

    Chrome erstellt pro Tab einen eigenen Prozess (plus einen allgemeinen Basisprozess). Finde ich persönlich nicht so gut.

    Die Funktion für Webdesigner sieht interessant aus. („Element untersuchen“).

    Es fehlt, wie schon gesagt, die Toolbar. Ist sicherlich Gewohnheitssache. Ich persönlich vermisse sie.

    Chrome fühlt sich irgendwie schnell und dynamisch an. Allerdings wäre ich hier an konkreten Werten was die Geschwindigkeit angeht interessiert.

  13. Für den ersten Release nicht schlecht.
    Man muss sich noch etwas gewöhnen und die Funktionen suchen.
    Schnell ist der Browser.
    Wow, die Javascript Performance ist 3x besser als beim FF.
    Google Maps läuft komischerweise nicht so flüssig wie im Opera.
    …und leider komme ich nicht auf den Acid3 Test.

    Ich bin schon auf Caschys portable Version gespannt.

    OT:@Caschy: Hast Du schon Mal Mac OS am PC probiert? Ich wäre an einem Testbericht interessiert 😉

  14. Schon wieder: Erster!
    Im Deinstallieren…

    Meine Kritikpunkte sind schnell aufgezählt:

    – Surfen ohne AdBlock war grausam…
    – Auch auf meine anderen Extensions/AddOns will ich einfach nicht verzichten
    – Tab-Leiste ist mir zu weit weg von der Maus.
    – Das Layout erinnert mich an Vista, es lässt sich leider nicht anpassen. Auch die blaue Leiste oben sieht furchtbar aus.

  15. Installiert, ne dreiviertel Stunde getestet, wieder runtergeschmissen.

    Pro: Schnell, schöne Oberfläche, Tabs in eigenem Prozess (finde ich sehr gut), übersichtlich.

    Contra:
    -Mehr als ca. 15 Tabs kann man nicht mehr gescheit verwalten
    -Jede Menge funktionen fehlen mir (Mausgesten, Adblocker, etc.)
    -Insgesamt kaum Einstellungsmöglichkeiten
    -Es scheinen keine Add-ons geplant zu sein (oder irre ich mich?)

    Fazit: scheint mir ein guter Browser für Einsteiger und weniger Computer-vernarrte Leute zu sein. Für ambitionierte Benutzer aber imho nicht geeignet.

  16. Fazit:

    Ja er ist schnell. Sehr schnell. Aber er stellt leider nicht alles korrekt da. Das find ich nicht sehr prickelnt, zumindest so etwas sollte selbst in einer Beta schon passen. Das Blau find ich übrigens auch sehr nervig.

  17. Metal Hunter says:

    Mich konnte der Browser in einigen Punkten schon überzeugen:

    „About:Memory“!
    Schlichtes Aussehen
    schneller Seitenaufbau
    Keine Menuleiste, stattdessen einen Menubutton!

    Somit wäre der Ottonormal-surfer im grunde schon befriedigt. ^^
    Was jetzt noch passend wär, wäre eine Protable! So einen „einfachen“ Browser nutzt man (un-/)gern!

    Ansonsten fehlen aus meiner Sicht noch folgende Punkte:

    Alternative Themes
    Extensions! (vorallem adblock! bzw. etwas ähnliches)
    fällt mir leider nicht ein ^^

    Sonst würde ich ihn gern nutzen! Leider hat er aber keinen Werbeblocker …

  18. @ Metal Hunter:

    Falls dich beim Firefox die Menuleiste stört:
    Es gibt das AddOn „Hide Menu“, welches die Menuleiste versteckt und erst bei Drücken auf ALT wieder kurz einblendet.

  19. Metal Hunter says:

    @Klaus :
    Danke 😉
    Diese Extension ist bei mir schon aber seit längerer Zeit im Einsatz.

  20. Bitte eine Portable Version 🙂

  21. @Ralf – das sieht bisher nicht gut aus 🙁

  22. Metal Hunter says:

    BTW: …
    Und eine Vollbild Funktion fehlt!
    Oder ich habe sie nicht gefunden.
    Auf drücken von F11 passierte nichts. 😮

  23. bezg. Adblock was hier mehrfach vermisst wird.

    Wenn es das in dem Browser geben würde, würde sich damit google nicht ins eingene Fleisch schneide, da sie ja mit der Werbung geldverdien. /Ok, nicht mit jeder Werbeeinblendung aber Ihrer währen dann auch weg.

    Wenn Sie nun eine Werbeblocker eingebaut hätten der Ihre Werbung nicht, wohl aber fremde Werbung blockt gäbe es sicherlich mächtig Ärger.

  24. Unter http://code.google.com/chromium/ gibt es den SourceCode, und dort findet sich auch unter http://build.chromium.org/buildbot/snapshots/chromium-rel-xp/ auch die neuesten Builds als ZIP file, die sich ohne installation starten lassen.
    Ich habe allerdings noch nicht geschaut, ob nicht doch was im System abgelegt wird.

  25. Wird was im System abgelegt und zwar das User Profil.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.