Anzeige

Google blockt GApps auf nicht zertifizierten Geräten – Whitelist für Custom-ROM-Nutzer

Android-Smartphones werden nicht immer mit vorinstallierten Google-Apps (Play Store, Play Services etc.) ausgeliefert, vor allem bei einigen chinesischen Modellen ist das der Fall. Das liegt unter anderem daran, weil der Hersteller ein paar Regeln einhalten muss (Compatibility Definition Document), um die  Compatibility Test Suite zu bestehen. Erst wenn das der Fall ist, können die Google-Apps vom OEM vorinstalliert werden.

Vielen Herstellern ist das zu viel Aufwand und somit wird der Käufer einfach motiviert, die GApps selbst zu flashen. In der Vergangenheit hat der Konzern jedoch nichts gegen dieses Schlupfloch getan. Das scheint nicht mehr ganz so locker gesehen zu werden, denn laut XDA Developers hat man einen Check in die Google Play Services eingebaut, der das Build-Datum des Images überprüft.

Liegt das Datum nach dem 16. März kann, bekommt das Gerät einen „Uncertified“-Stempfel und der Anwender kann sich nicht mehr erfolgreich an den Google-Diensten anmelden. Die Custom-ROM-Nutzer unter euch müssen nun jedoch nicht in Panik verfallen, denn ihr könnt euch für eine Whitelist anmelden und das Gerät freischalten lassen. Insgesamt 100 Android-IDs können auf euren Account freigeschaltet sein. Da diese ID bei jedem Zurücksetzen erneuert wird, kann die Liste schnell voll sein.

Leider steht die Android-ID nicht wie die IMEI in den Einstellungen. Um diesen Identifikator zu bekommen, könnt ihr in den ADB-Tools folgendes Kommando benutzen:

settings get secure android_id

Im Moment scheint der Block nur den Anmeldeprozess zu betreffen, solltet ihr also ihr diesen auf eurem Gerät bereits abgeschlossen haben, könntet ihr Glück haben. An und für sich ist die Sache nicht so schlecht, da Google hier wieder etwas für die Sicherheit eurer Daten tut. Leider verkompliziert sich damit aber auch die Nutzung von älteren Geräten mit ROMs von XDA und Co.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Schlecht recherchiert und zitiert. XDA weiß es genauer!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.