Google Assistant lässt euch bald schon digitale Güter kaufen

Es ist immer wieder interessant zu sehen, was heutige Sprachassistenten wie Alexa, Siri oder auch der Google Assistant bereits in der Lage sind, zu erledigen und wie gut sich diese Dienste bereits in diverse Hardware integrieren lassen. Nun kündigt Google an, dass wir schon bald mithilfe des Google Assistants digitale Güter (also In-App-Käufe) bezahlen können sollen, ohne großartig umständlich mit einer App interagieren zu müssen.

Es geht also um eine nahtlose Konversation, die zu einem In-App-Kauf von beispielsweise App-Upgrades, Erweiterungen oder ähnlichem, führen soll. Wo bisher noch immer Anmeldedaten für die Bestätigung solcher Käufe eingegeben werden mussten, reiche womöglich schon bald eine kurze Sprachbestätigung.

So soll fortan nämlich auch das Anmelden für euren Google-Account sprachbasierend erfolgen können, selbst eine Neuanmeldung sei kein Problem. Im Grunde lassen sich auf diesem Wege Käufe innerhalb von Apps erledigen, als würde man diese vor Ort in einem Laden im Dialog mit einem Verkäufer vornehmen. Natürlich müssen App-Entwickler nun erst einmal mit den Neuerungen umzugehen lernen und diese in ihre Apps integrieren, dann werden wir auch sehen, wie „flüssig“ das alles am Ende wirklich funktioniert.

via Engadget

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Tolle Entwicklung….nicht !
    Was soll dieser unnötige Kram. Vielleicht sollte Google endlich mal an wichtigeren Features arbeiten und beispielweise den Google Home auf Vordermann bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.