Google Assistant könnte unter Android 12 das Smartphone ausschalten

Mit Android 12 bekommt der Google Assistant die Fähigkeit, durch langes Drücken der Einschalttaste des Smartphones aufgerufen zu werden, die normalerweise das Power-Menü von Android öffnet. Für Fans von Sprachbefehlen an den Google Assistant könnte dies auch bedeuten, dass sie später ihr Smartphone so ausschalten könnten.  In den Codezeilen  der Google-App wurden entsprechende Hinweise gefunden, dass es später möglich sein wird, den Google Assistant über „Schalte mein Smartphone aus“ anzuweisen, euer Smartphone auszuschalten. Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings, ob diese Funktion für alle Smartphones mit Google Assistant nutzbar sein wird, oder nur das Google Pixel diese Möglichkeit spendiert bekommt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Naja, so bahnbrechend ist das jetzt nicht. Ich kann bei meinem Samsung das Ausschaltmenü oder Bixby auf den Taste legen. Oder bei doppelklick eine beliebige App starten.
    Und „hey bixby, schalte das Smartphone aus“ dann fragt sie zwar noch mal brav nach, schaltet es nach eine Ja aber aus.
    Interessant wäre es aber, wenn man per Sprachbefehl aus Sicherheitsgründen das biometrische Entsperren deaktivieren könnte. Das klappt leider nicht.

    • verstrahlter says:

      Definitiv ultimativ bahnbrechend !

      Wer hat sich noch nicht darüber aufgeregt – man drückt mal wieder am Auschaltknopf rum, obwohl das Teil doch unter keinen Umständen ausgehen darf …,
      Durch diesen zusätzlichen Sicherheitslayer für Unentschlossene haben die nochmal Zeit – in sich zu gehen, und ggf. – zu realisieren, was sie da eigentlich genau veranstalten.
      Der überwiegend mündige Rest sollte davon gar nicht betroffen sein, weil in der Lage ein Gerät schnell und schnickschnacklos per one-click an/auszuschalten.

      Garantierte Verfügbarkeit von sinnvollen Updates würde ich eher als echtes zu lösendes Problem ansehen.
      Wurde wohl qualitativ als Aprilscherz abgelehnt ….

  2. Ähm… Naja… Wie mein „Vorschreiber“ schon bemerkte: Ein Paukenschlag in der elektronischen Welt ist das nicht! …zudem in meinen Augen auch noch gequirlter Mumpitz. Wenn ich in jedem Fall nur durch langes drücken an diese Funktion herankomme, dann kann ich doch gleich die andere (seitliche?) Taste nehmen und der Keks ist in der Dose!
    Der ganze Quark kommt für mich sowieso nicht in Frage, denn Licht geht bei mir mit den entsprechenden Schaltern an, Kaffee gibt’s nach einem physischen Knopfdruck (richtig klassisch mit hingehen und so) und zum einkaufen begebe ich mich in die harte, reale Welt hinaus.
    Nicht alles was geht ist auch gut oder gar sinnvoll, oder?
    Allerdings kann es ja auch sein, dass ich komplett neben dem Hut laufe und eine ähnlichen Fehleinschätzung unterliege wie Lee Iacocca als es um japanische Autos ging…
    Jedoch lege ich (bei allem Nutzen, den ich privat und beruflich aus Digitalisierung und Elektronik ziehe) grossen Wert auf den Erhalt meiner Eigenständigkeit.
    Also mal ehrlich und vorher nachgedacht: Einem Telefon SAGEN dass es sich abschalten soll? …nach einem physischen (langen?) Knopfdruck?

    …schon ein bisschen daneben, oder?

    • Naja, hier werden wohl zwei Dinge zusammen geworfen.
      Einmal das Ausschalten per Sprachbefehl. Da das Smartphone auf Wunsch jetzt schon ohne Tastendruck auf Hey Google oder Hey Bixby reagiert.
      Und dann, dass man die Seiten oder Funktionstaste mit dem Google Assistenten belegen kann. Vielleicht will ich ja nicht, dass er ständig zuhört. Also drückt man die Taste und sagt ihm etwas. Das muss ja nicht schalte das Smartphone aus sein, sondern ein beliebiger anderer Befehle.
      Beides, also ausschalten per Sprachbefehl oder den Sprach Assistenten per Tastendruck einzuschalten ist jetzt nicht wirklich neu.

    • In dem Beitrag sind zwei Aussagen vermischt.

      Aussage 1: Der Ein/Aus-Schalter wird als neuer Aktivator eingeführt.
      Aussage 2: Es gibt bald einen Skill zum Ausschalten, der wird dann auch über das alleinige Aufrufen des Befehls „OK Google – Schalte mein Handy aus.“ möglich sein.

    • KraftKlotz says:

      Nicht jeder eigenständige und mündige Mensch ist auch ein guter Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.