Google-App: Beta für Android gibt Hinweise auf Continued Conversations mit dem Google Assistant auf Deutsch


Google verteilt aktuell eine neue Beta der Google-App für Android. Die enthält Interessante Hinweise, vor allem für Nutzer hierzulande. Scheint nämlich so, als wäre Google langsam bereit, die „Continued Conversations“ für den Google Assistant auch in Deutschland anzubieten. Continued Conversations ermöglichen die Ansprache des Google Assistant nach einem Befehl erneut, ohne noch einmal das Hotword nennen zu müssen.

Google lässt innerhalb der entsprechenden Meldung in der App wissen, dass man diese Funktion nun auch auf Deutsch mit einigen Nutzern testet. Aber, bis die Funktion für jedermann verfügbar sein wird, dürfte noch eine ganze Weile vergehen. Selbst bei der Verteilung der Funktion auf Englisch geht Google sehr vorsichtig vor.

Während dies sicher die spannendste Änderung ist, versteckt sich noch mehr in der neuen Version, aber eben alles noch nicht nutzbar, sondern im Teardown entdeckt, die teilweise allerdings sehr klein sind.

So wird man als Nutzer von geteilten Collections zum Beispiel die Möglichkeit haben, aus diesen auszutreten, sodass diese nicht mehr in der Liste der eigenen Collections auftaucht.

Suchfilter könnten auch detaillierter werden. Während sich neue Filterbegriffe rund um die Bildersuche drehen, sind auch neue dabei und man wird Inhalte wohl nach bestimmten Seitentypen filtern können, zum Beispiel Blogs oder Diskussionen.

Falls Ihr Euch die aktuelle Beta schnappen wollt, könnt Ihr diese via APKMirror (Version 8.91.3) beziehen. Die genannten Änderungen sind noch nicht aktiv, sondern verstecken sich im Code, dessen sollte man sich bewusst sein. Alleridngs könnte es gerade wegen der Unterstützung für Deutsch bei Continued Conversations schon ganz interessant sein, man weiß ja nicht, in welchem Umfang Google hier Nutzer hinzufügt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ist damit „Durchgängige Unterhaltung“ gemeint?
    Durchgängige Unterhaltung Das Mikrofon deines Geräts wird nach jeder Antwort noch einmal kurz eingeschaltet, sodass du Folgefragen stellen kannst. Diese werden dann wie gewohnt unter „Meine Aktivitäten“ angezeigt. Audioeingaben, auf die dein Assistant nicht reagiert, werden aus deinem Google-Konto gelöscht.

  2. Wer nett, wenn der Autor bestimmte Begrifflichkeiten wie z.B. „Collections“ näher (in deutsch) beschreiben würde. Nicht jeder ist allwissend. Auch wenn das hier Blog für technikbegeisterte Leute ist, gehört es sich einfach für einen guten Beitrag, bestimmte nicht allgemeinverständliche Fachbegriffe näher zu erläutern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.