Google App: Aktuelle Beta deutet auf Face Match-Feature für Geräte mit Google Assistant hin

Beim Teardown der aktuellen Google App-Beta (Version 9.10) konnten die Kollegen von Android Police auf ein paar interessante Hinweise bezüglich zukünftiger Gesichtserkennungsmethoden von Android in Verbindung mit dem Google Assistant stoßen. Demnach könnte es sein, dass zusätzlich zur nativen Unterstützung von Hardware zur Erkennung von Gesichtern, auch gleichzeitig mehrere, auf dem Google Assistant aufbauende Geräte ihren Besitzer anhand seines Gesichts erkennen können, insofern die entsprechende Hardware verbaut ist.

So wird im Quelltext der App beispielsweise ein Feature namens Face Match erwähnt, welches, wie schon bei Googles Voice Match entsprechend, eurem Gesicht eine ID zuweist, damit beispielsweise wirklich nur diese Person auf ihre persönlichen Daten zugreifen kann. Dazu wird es allerdings auch neue Hardware zur Erkennung benötigen, wie bereits bekannt wurde.

Im Grunde ist also folgendes Szenario für die Zukunft denkbar: Ihr habt daheim diverse (mit der richtigen Hardware ausgestattete) Google-Assistant-Geräte im Einsatz und könnt euch bei jedem mit eurem Gesicht verifizieren, um die Funktionen des Geräts zu nutzen. Wohnt ihr mit mehreren Personen im Haushalt, so würde jeder angemeldete Nutzer auch nur das zu sehen und zu hören kriegen, was dessen Google-Konto anhand seines Gesichts zuzuordnen weiß. Wie gesagt, alles noch Theorie – allerdings sind die Hinweise in der App schon recht eindeutig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.