Gmail: Undo-Funktion für versandte Mails nun auch in der Android-Version verfügbar

Manchmal sind es die kleinen Dinge… Die Mail ist versandt, im Inhalt fällt euch aber Sekunden nach dem Versenden auf, dass ihr eine wichtige Passage vergessen habt, zu erwähnen. Oder aber ihr habt eurem Chef gegenüber mal ordentlich per Mail die Leviten gelesen und just nach dem Verschicken überlegt es sich euer Verstand noch einmal anders.

Alles Umstände, die eintreten können und bei denen ihr zumindest in der Web-Version von Gmail umgehend auf die Undo-Funktion für soeben „verschickte“ Nachrichten zurückgreifen könnt. Unter Android war das bisher noch nicht möglich, soll nun aber laut Androidpolice ab Gmail 8.7 oder neuer funktionieren. Allerdings scheint es sich um eine serverseitige Freischaltung der Funktion zu handeln, denn nicht alle Geräte mit entsprechend genannter Version der App können schon darauf zugreifen.

Sollte das Feature bei euch bereits funktionieren, funktioniert das Ganze wie folgt: verschickt ihr eine Mail, dann könnt ihr noch während der Übermittlung am unteren Bildschirmrand das Übertragen abbrechen. Wurde die Mail allerdings schon vollständig versandt, so reicht ein kurzes Antippen des ebenfalls unten zu erreichenden Buttons „Undo“ und schon wird die soeben zugestellte Mai zurückgerufen.

Edit Carsten Knobloch: Zur Richtigstellung: Die Mail wird für ein paar Sekunden von Google zurückgehalten, bevor diese zugestellt wird. Undo bezeichnet hier also letzten Endes nur ein verzögertes Absenden. Ich bitte, die Verwirrung zu entschuldigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Die schlichte Wahrheit dahinter ist, dass die Mail nicht wirklich schon versendet wurde, sie wird noch kurz auf dem Server geparkt. Aber dennoch mag ich dieses Feature sehr.

    • Korrekt, anders ging es technisch auch nicht da der übergebende Mailserver keinerlei Möglichkeit mehr hat eine Mail zurück zu holen nachdem er diese an einen anderen Server übergeben hat.

      Die Funktion habe ich auch schon einige Male genutzt in denen sie sehr nützlich war.

    • In dem Sinne irgendwie irreführend, dass im Artikel steht, dass die Mail aus der Inbox des Empfängers gelöscht wird.

  2. An meinem Desktop teminiere ich meine eM@ils immer auf volle Stunden, dann lagern sie gleich noch bei mir ggf zum Zurückhalten – wäre mir als Funktion unter Android lieber.

  3. Ist irgendwie nervig.
    Ich schreibe eine E-Mail und dann bleibt sie noch lange im Ausgang in der Warteschleife.
    Abbrechen geht auch,ist bei mir also freigeschaltet.
    Aber wie lange bleiben denn jetzt E-Mails in der Warteschlange im Ausgang bis sie gesendet sind?
    Ist doch blöd wenn die E-Mail direkt ankommen soll.

    • E-Mail ist kein Echtzeit-Medium.

      • Wer bestimmt das?

        • Das ganze System E-Mail ist ein ziemlich alter Service. Es ist sehr robust gegen irgendwelche Fehler. E-Mails können auf ihrem Weg lange bei einem Mail-Server „hängen“ bleiben, weil er sie nicht weiter senden kann. Mit lange sind durchaus auch mehrere Tage gemeint!
          In den stark überwiegenden Fällen ist die Zustellung in Sekundenschnelle erfolgt, ja, aber das System bietet solche Garantien nicht. Das dies überhaupt passiert ist moderneren und leistungsstärkeren Netzwerken zu verdanken.

          Übrigens kann eine spätere Zustellung auch ein guter SPAM-Schutz sein: Wenn zum allerersten mal eine Nachricht von einer neuen Adresse kommt, kann z.B. extra eine Art „zu beschäftigt, probier’s später noch mal“ Meldung zurückgegeben werden. Spambots kommen in der Regel nicht später wieder (schlechterer Durchsatz), ein legitimer Mailserver des Absenders aber ganz sicher.

          • Wenn die Mails schnell kommen, das merken beide Seiten, wird’s auch gerne in Echtzeit genutzt. Das ist so eine Diskussion wie „E-Mails sind Text und kein HTML“. Ich finde das sollte man jeweils dem Anwender überlassen. Daher habe ich etwas gereizt kommentiert. 😉

    • Paul Woitaschek says:

      7 Sekunden.

    • Ich denke die Mail bleibt nur wenige Minuten bis (hoffentlich) und maximal 5 Minuten auf dem Gmail-Server. Sonst zieht sich die Kommunikation wirklich extrem in die Länge. Meistens fällt es ja einem eh erst kurzfristig nach dem Senden auf, dass da in der Mail was falsches stand.

  4. Peter Brülls says:

    Tja, viel Glück damit. Alle Mail an mich wird sofort auf meinen IMAP-Server geleitet und jede einzelne Mail wird geprüft und dabei auch gleich archiviert.

    • Bin ich der Einzige, der den Kommentar nicht kapiert?

      • Er meint wohl, dass man aus seinem Posteingang nachträglich nichts mehr löschen und „zurückholen“ kann, wie das oben im Artikel falsch dargestellt wird.

        Die „Undo“-Funktion ist einfach eine kleine Zeitverzögerung vor dem tatsächlichen Versand. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  5. Eberhard Breinlinger says:

    Heißt bei mir „Rückgängig“ und solange man das Wort sieht, ca. 5 Sekunden, kann man draufdrücken. Danach ist das Wort weg 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.