Gmail: Googles Redesign ist noch nicht abgeschlossen

Das neue Gmail ist für die normalen Nutzer schon seit längerem aktiv, im Rahmen der Konferenz für Geschäfts- und Enterprise-Kunden hat man nun verlauten lassen, dass auch diese Nutzer das neue Gmail zu sehen bekommen. Auf der Cloud Next gab es aber auch andere Sachen zu sehen, unter anderem ein Redesign des Gmail-Clients für Android und Änderungen in der Web-Version. Da sieht man dann eine Version mit weniger Farben und der Möglichkeit, schnell auf Anhänge und Weiteres zuzugreifen. Erinnert ein wenig an die Web-Variante.

Oben befindet sich eine neue Suchleiste über die volle Breite, die die Navigationsleiste links und einen Profil-Avatar rechts enthält. Unten rechts befindet sich die Möglichkeit, schnell eine Mail zu verfassen. Das hat man farblich auch angefasst im Vergleich zur aktuellen Version. Wie im Web listet die neue Posteingangsansicht sofort Bilder, Dateien und andere Anhänge für einen schnelleren Zugriff auf.

Das neue Gmail für Android fügt auch einen Kompaktheitsgrad, wie im Netz hinzu, sodass man entscheiden kann, wie viel man auf dem Bildschirm zu sehen bekommen. Und Google Inbox in Unternehmen? In einer Fragerunde zum Status des Produkts wurde darauf verwiesen, dass es da keine besonderen Änderungen geben wird. G Suite- und Enterprise-Kunden werden ermutigt, Gmail zu verwenden. Alle erfolgreichen experimentellen Funktionen werden ihren Weg auch zu Gmail finden, so die Entwickler. Noch ist nicht klar, wann diese Neuerungen eingeführt werden. Feststehen dürfte, dass nicht nur die App betroffen sein wird, Google sicher auch den Fokus auf den direkten Mobil-Zugriff im Web lenkt.

via 9to5

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Heisenberg says:

    alles so weiß, ob es direkt bei release auch ein dark mode für amoled displays gibt oder ob das wieder mal eine dumme idee von google ist wie in letzter zeit so oft?

    • Würde man sich natürlich wünschen… aber Google hat wenn ich mich nicht täusche bei keinen ihrer Apps einen dark mode (korrigieren wenn ich falsch liege)

    • Google schafft es ja noch nicht einmal einen richtigen Dark Mode für Android P einzurichten. Da gehe ich nicht davon aus, dass es hier einen Dark Mode für die Apps geben wird.

  2. Hoffentlich schafft Google es endlich mal, bei der App die gemeinsame Kontoverwaltung über den Posteingang hinaus auszudehnen. Outlook hat das bereits seit langem gut gelöst.

  3. Ich bin von der neuen Optik (wobei es ja nicht nur Optik ist) im Webclient wieder zum alten zurück.
    Grund: der neue Client hat bei mir nicht ordnungsgemäß funktioniert.
    Wenn ich bspw. Mails getaggt habe (mit den Sternchen usw. Symbolen) oder auch einfach nur eine Mail aus dem Posteingang archiviert habe, dann wurden diese Änderungen manchmal nicht übernommen. Das habe ich dann aber auch nur gemerkt, weil ich beim Verlassene der Seite eine entsprechende Meldung vom Chrome bekommen habe. Wenn ich den Tab dann trotzdem geschlossen und GMail neu gestartet habe, waren tatsächlich alle vorher vorgenommenen Änderungen nicht mehr vorhanden; die Tags waren weg und die Mail wieder im Posteingang. Und auch sonst: viele der Versprochenen Features (Wiedervorlage) funktionierten nicht oder wurden schon gar nicht mehr angezeigt. Irgendwie enttäuschend. Und manchmal frage ich mich sogar, ob ich da der Einzige bin, da ich dazu nirgends ähnliche Fälle gefunden habe…

  4. @Android-Gmail-Nutzer

    Ich vermisse SEHR, mit der App einen Verteiler, eine Gruppe zu adressieren/anzuschreiben – wie das ja im Windows Desktop geht.

    Gibt’s einen Trick?
    Einen Verteiler in meiner Zwischenablage Clipper+ bauen? Durch welches Zeichen müssten die Mailadressen getrennt werden?

    • Habe gerade probehalber aus meiner Zwischenablage Clipper+ 4 Mailadressen in die An-Zeile der Gmail-App eingefügt, die
      2 jeweils durch Strichpunkt,
      2 durch Komma getrennt waren.

      Funktionierte so – unabhängig, ob durch Komma oder Strichpunkt getrennt.

      Trennung nur durch Leertaste od Absatz funktionierte NICHT.

      Habe jetzt also eine Lösung für Verteiler, leider viel umständlicher, als bei WhatsApp 50 Personen anklicken
      + jeweils aussuchen können
      für etwas, das man weiterleitet.

  5. Die App sieht sehr gut aus. Würde für mich sogar sagen, von allen E-Mail Clients das schönste. Google Apps sind mittlerweile so ziemlich das Beste in ihrer jeweiligen Kategorie.

  6. Gibt es eigentlich die Möglichkeit, die label aus Google inbox nach Gmail zu portieren und alle Emails die in diesem label sind? Sprich Käufe nach Käufe etc

  7. Der Redakteur says:

    Die hervorgehobenen Anhänge -ohne erst ein Mail öffnen zu müssen- habe ich auf Inbox zu schätzen gelernt. Freue mich, wenn diese bei Gmail Einzug halten. Bin bislang noch bei Inbox.

  8. Martin Deger says:

    Warum geht eigentlich bei Inbox by Gmail nicht mehr „Snooze to Location“? Fand ich extrem praktisch.

  9. Also mich nervt das neue Design. Habe es jetzt einige Tage getestet und es buggt nur rum. Manchmal kann ich keine Empfänger eintippen, manchmal hängt sich aber auch der ganze Client auf. Sowas nervt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.