Gigaset: Smart Home Alarmsystem setzt nun auch auf Google Assistant

Im Jahre 2012 entwickelte Gigaset sein smartes „Alarmsystem für Jedermann“, dass sich durch zahlreiche unterschiedliche Sensoren und Aktoren für jede Wohnsituation eignen sollte. Ab sofort wird das Konzept aber doch um einiges intelligenter, denn von nun an unterstützt man auch den Google Assistant. Hiermit lässt sich das System nun auch per Spracheingabe steuern, denkbar ist demnach auch das Aktivieren des Alarmsystem per Smartphone von unterwegs, sollte man dies beim Verlassen des Hauses dann doch einmal vergessen haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/_QDlu11V-8g?list=PL9q9Nit_FDKvcUgVeigXmyM2cdfMwcpUO

Des Weiteren setze man voll auf die Open API-Schnittstelle, um jedem Entwickler in Zukunft die Möglichkeit zu bieten, das Alarmsystem sinnvoll in anwendbare Szenarien integrieren zu können, heißt es in der Pressmeldung.

„Mit dem Smart Home Alarmsystem von Gigaset ist ein ganzheitlicher Schutz der Wohnraums möglich, der bereits bei der Anwesenheitssimulation und damit der Prävention vor potentiellen Einbruchsversuchen beginnt. Im Falle eines Manipulations- oder Einbruchsversuchs erfolgt die unmittelbare Information via App an den Nutzer.“

Die Einbindung des Google Assistant ist eine durchaus sinnige Erweiterung für das Unternehmen, wenn man tatsächlich konkurrenzfähig bleiben will.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.