Gartner: Smartphone-Verkaufszahlen zeigen Xiaomi trotz viertem Platz als klaren Gewinner des ersten Quartals 2018

Die Analysten von Gartner haben sich nun das erste Quartal dieses Jahres bezüglich der weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen angeschaut und zeichnen ein besseres Bild als noch im vergangenen Quartal. Dort hieß es noch, dass der Absatz der mobilen Endgeräte im Vergleich zum Vorjahr erstmals einen Rückgang zu verzeichnen hatte.

Es geht wieder aufwärts, wenn auch langsam. Rund 1,3 Prozent mehr Geräte als noch im selben Zeitraum 2017 wurden im ersten Quartal 2018 weltweit an den Mann gebracht. In Zahlen macht das rund 383,5 Millionen verkaufte Geräte aus.

Die Nachfrage für Premium- oder High-End-Smartphones werde weiterhin immer geringer, so Anshul Gupta von Gartner. Der Grund dafür sei der noch immer nur geringfügig höhere Mehrwert, den aktuelle Upgrades bereits existenter Smartphones dem Endkunden bieten. Dagegen sei das Interesse an Einstiegsgeräten unter 100 $ und sogenannten Midtier-Smartphones, also Geräten unterhalb von 150 $ mittlerweile höher als zuvor, da jene Geräte inzwischen in einer besseren Qualität zu bekommen seien.

Obwohl Samsung noch immer den ersten Platz bei den weltweiten Verkaufszahlen im ersten Quartal 2018 belegt und sowohl das Note 8, als auch die aktuellen Flaggschiffe Galaxy S9 und S9+ jenen Zahlen durchaus Wind in die Segel geblasen haben, so müsse sich das Unternehmen vor dem stetig wachsenden Marktanteil chinesischer Hersteller in Acht nehmen, welche nicht nur nach Lateinamerika, sondern auch nach Europa expandieren.

Apple kann im Vergleich zum Vorjahr knapp vier Prozent mehr verkaufte Geräte vorweisen, solle sich aber laut Anshul Gupta lieber darauf besinnen, seine kommende Gerätereihe deutlich interessanter zu gestalten, als es das iPhone 8 und iPhone 8 Plus im vergangenen Jahr gewesen sind. Das iPhone X wurde zwar sehr umjubelt, dennoch fielen die Verkaufszahlen geringer aus, als man es erwartet hatte.

Huawei konnte seinen dritten Platz mit der Veröffentlichung des P20, Honor 10 und vor allem des P20 Pro deutlich festigen, obwohl das Unternehmen gerade auf dem US-amerikanischen Markt „noch allerlei Probleme zu lösen habe“ und seine Marktmacht gerade im aufstrebenden Asien stärken müsse, um auch in Zukunft weiterhin für steigende Verkaufszahlen sorgen zu können, so Gupta.

Xiaomi geht hingegen als klarer Gewinner des ersten Quartals hervor. 124 Prozent mehr verkaufte Geräte als noch im Vorjahr sichern dem Unternehmen nicht nur den vierten Platz, sondern machen den Hersteller, wie bereits im Vorfeld erwähnt, noch konkurrenzfähiger gegenüber Samsung, die langsam aber sicher an ihren Strategien arbeiten müssen, um den stetig besser werdenden Geräten aus China die Stirn bieten zu können.

Was die Betriebssysteme betrifft, so hat sich wenig getan: Android hält weiterhin fast 86 % des Marktes – dennoch rund 0,2 Prozentpunkte weniger als noch im gleichen Zeitraum 2017. Dann folgt Apples iOS mit 14 %, während alle anderen Systeme sich gemeinsam nur noch weniger als 0,1 % sichern können. Das zeigt dann auch, welche Rolle Microsofts Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile im Markt mittlerweile noch spielt, während die beiden bekanntesten Betriebssysteme ihre Lager verteidigen.

via Gartner

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Mein nächstes kostet definitiv deutlich weniger als mein aktuelles iPhone X. Für Alltagsaufgaben reicht ein Gerät bis 400€, wenn man etwas besseres möchte, es geht auch noch günstiger.

    FaceID ist nicht schlecht, rechtfertigt das einen Aufpreis von mindestens 300€, auf ein iPhone 8? Wohl kaum! Die Vorteile von iOS schwinden auch immer mehr, zumindest bei mir. Im Gegenteil sogar, ich finde das iOS mittlerweile deutlich mehr Fehler hat als Android. Mein iPad Air 2 ist seit iOS 11 zu einer Ruckelmaschine mutiert. Es wird vermutlich noch iOS 12 bekommen, wird es dann noch benutzbar sein?

    Samsung hat eine recht große Fanbase und fährt immer wieder Aktionen. Im aktuellen MM Prospekt bekommt man das Galaxy S9 gerade fast geschenkt. Auch nicht schlecht von Samsung sind die TV Aktionen mit einem kostenlosen Smartphone, jeden den ich kenne, der Samsung hat, ist so an sein Galaxy gekommen. Do kann man auch sein Ranking erhalten.

    Das immer weniger Premium Geräte gekauft werden wird vermutlich vor allem Apple treffen.

    Xiaomi wurde gerade erst offiziell aktiv in Europa und das gleich richtig. In Spanien sind die erst vor kurzem gestartet und sind sogar schon auf Platz eins aufgestiegen, mit den meisten Smartphone Verkäufen. Das neue Mi 8, auch wenn es ein iPhone X Clon ist, gefällt mir außerordentlich gut. Wenn man überlegt das Xiaomi das mit so einem Preis realisiert hat. Mit was rechtfertigt Apple solche fürstlichen Preise? Apple wird solche Preise auf Dauer nur halten können, wenn sie technisch immer wieder einen drauf setzen. Das schnellste Smartphone zu haben muss heute eigentlich nicht mehr sein. Für was auch?

    • Bei mir das gleiche. Aktuell habe ich ein Samsung S8, aber da Samsung sich nicht einmal ansatzweise um eine dem Kaufpreis angemessene Update Politik kümmert, wird es das nächste Mal ein deutlich günstigeres Gerät.

      Dann muss ich mich auch nicht mehr ärgern, dass die Hersteller ihre Geräte als Wegwerf Produkte ansehen.

  2. Bin fürn Jahr auf Lanzarote/Spanien. Wo dort nach Xiaomi gucken? Werden auch leichte/kleinere Geräte angeboten. Gute Camera?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.