Frische Farben für Google Chrome: Google veröffentlicht offizielle Themes für den Browser

Kurzer Hinweis für alle Nutzer des Chrome-Browsers, deren es gar nicht so wenige geben dürfte. Google beziehungsweise das Chrome-Team, hat nämlich offizielle Themes für den Browser veröffentlicht – 14 an der Zahl stehen aktuell zur Auswahl. So kann man die Farbgebung des Browsers völlig unkompliziert anpassen, muss dabei aber nicht auf Themes von Drittanbietern zurückgreifen oder sich anderweitig behelfen.

Die Übersicht der verfügbaren Themes gibt es auf dieser Seite. Wählt man eines aus, wird dies sofort installiert und kann verwendet werden. Vielleicht ist ja die passende Farbgebung für Euch dabei, die voll und ganz auf Eure Stimmung oder Arbeit abzielt. Ich habe zur Probe mal das „Just Black“ angewendet und das sieht für mich schon netter aus als der Standard.

via reddit

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Soll das dann der angekündigte Dark Mode sein?

  2. Das Chrome Theme ist furchtbar. Da helfen auch ein paar Farben nicht. Schon die Platzverschwendung über dem Tab, wenn man nicht den maximierten Fenstermodus benutzt. Die abrundeten Tabs sind dagegen fast noch zu ertragen.

    • Wo ist denn da eine Platzverschwendung? Ich hab die Tabs direkt am oberen Bildschirmrand, dann die Eingabezeile, dann – wenn eingeblendet – die Lesezeichenleiste und dann das Inhaltsfenster.

        • Wenn ich Chrome maximiere, ist die Adresszeile inkl. Tabs 2 Pixelzeilen größer als beim Firefox….
          Als Fenster ist der Chrome etwas größer, damit man das Fenster noch Verschieben kann. Beim Firefox wirds teilweise zum Problem wenn man mehrere Tabs offen hat. Dann darf man sich erstmal freien Platz suchen um das Fenster zu verscheiben. Nutze im übrigen FF. Wollte nur klarstellen, dass das ganze eine Bewandnis hat.

          • Ich verschiebe meinen FF immer links an der oberen Ecke neben den Tabs.
            Chrome möchte ich ja gerade nicht maximieren. Auf nem 27″ WQHD kommt das sehr unangenehm rüber für mich.

            • Moment. Du möchtest Chrome nicht maximieren wegen deines großen Bildschirmes (ja, kann ich verstehen) aber die paar Pixel über den Tabs, an denen man das Fenster zum verschieben gerade noch bequem anpacken kann nehmen dir zu viel Platz weg? Das kann ich dann nicht mehr nachvollziehen

        • Ah, jetzt hab ichs gecheckt!
          Ja, ok, hatte das Theme gar nicht ausprobiert und auf dem Screenshot gar nicht gesehen, dass da tatsächlich dieser kleine Rand ist. Naja. so furchtbar schlimm ist das nun auch nicht, meiner Ansicht nach. Ist vermutlich der Platz, der entsteht, wenn man die Tabs einfach etwas flacher gestaltet.

  3. Themes für Browser sind meiner Ansicht nach total überflüssig. Was soll so ein Theme schon groß personalisieren? Ist doch gar nicht genug Platz, der genutzt werden kann für eine vernünftige Darstellung von überhaupt irgendwas.

    • „Themes für Browser sind meiner Ansicht nach total überflüssig.“

      Ist wie Comic Sans als Systemschriftart. 🙂

  4. Henryk Musolf says:

    Just Black – mehr nicht. Ich schaue beim Surfen auf den Seiteninhalt und nicht auf die coole Buttonbar des Browsers. Wenn man nun auch noch die Adresszeile schwarz (oder fast schwarz) machen könnte mit hellgrauem Font… geht das?

    • in der Beta kann man mittlerweile den Dark Mode aktivieren, indem man in der Verknüpfung den Zusatz „–force-dark-mode“ anhängt. Da ist die Adresszeile dunkel mit heller Schrift. Neuerdings sind da sogar Menü und Kontextmenü dunkel, die Schrift hat in schwarz dann allerdings zu wenig Kontrast. Bin mir aber sicher, dass sie das noch ändern, denn die haben in den letzten Versionen immer mal wieder Kleinigkeiten beim Dark Mode verändert und verbessert (Beta halt)

  5. Linux-Nuzer haben automatisch Dark Mode, wenn sie ein dunkles GTK Theme nutzen. Ich nutze z.B. Adwaita-Dark und Chrome sieht damit richtig gut aus.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.