FreeCommander – Dateimanager mit vielen Extras

Mal wieder genervt vom Windows Explorer? Zu wenig Features? Dann mal ganz einfach den kostenlosen FreeCommander ausprobieren, den es auch in einer portablen Version für den USB-Stick gibt. Das gute Stück ist in den fast eineinhalb Jahren seit meinem Beitrag wirklich verbessert worden. Fühlt sich wesentlich runder an.

Was zeichnet den FreeCommander (für mich) aus? Favorisierte Ordner in Tabs verwalten, integrierter FTP-Client, Bildbetrachter, packen & entpacken, umbenennen und und und. Die Features sind mächtig – und ihr werdet feststellen, dass man definitiv nur einen Bruchteil nutzen wird.

Einfach mal ausprobieren – kostet und schadet nichts =)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Demnächst soll ja die 2009.01 und damit auch die letzte Major-Version der bisherigen Entwicklung folgen, denn der Entwickler Marek hat bereits mit einer kompletten Neuentwicklung begonnen. Mehr dazu hier:
    http://www.supernature-forum.de/freecommander-freeware-dateimanager/85005-die-zukunft-des-freecommanders.html

    Ich muss wohl sagen, dass der FC wohl seit Jahhren zu meinem wichtigsten Programm am Rechner geworden ist, die spürbare Verbesserung hat man wohl vor allem Mareks enger Zusammenarbeit mit der Community zu verdanken.

  2. Hui, meine installierte Version ist bestimmt schon fast ein Jahr alt. Dann soll ich diese mal wieder updaten. Ist ja klasse, dass jetzt auch FTP unterstützt wird.

    Auf der Arbeit macht sich übrigens die Portable-Version ganz gut, falls man keine Admin-Rechte zum installieren hat.

  3. Wo sind die wesentlichen Vor- bzw. Nachteile zum TotalCommander (ja, ich weiß: letzterer kostet was)?

  4. Nutze den auch schon eine ganze Weile. Hat in den letzten Monaten ordentlich gewonnen der Freecommander. Ist bei mir auf allen Rechnern eigentlich schon standart geworden. Habe immer die portable Version.

  5. Gibt es etwas in der Art auch für den Mac?? Mein Kollege sucht so etwas. Weis da jemand was?

  6. TotalCommander ist immer noch mächtiger, besonders wenn man die ganzen Plugins hinzuzählt. Für den Otto Normal User jedoch kaum von belang. Wir haben in der Firma TC Lizenzen und daheim nutze ich den FC. Das einzige was mich stört ist die ungleiche Tastaturbelegung ;-).

    Jeder sollte wissen, dass diese Art von Dateimanagern erst so richtig abgehen, wenn man sie vollständig per Tastatur bedienen kann. Hat man das seit DOS Tagen mit dem Norton Commander (Man, war das Ding schnell!) verinnerlicht, ist man bei allen Dateioperationen unschlagbar (was die Geschwindigkeit angeht)… und das dann auch unter Linux mit dem Midnight Commander.

    Würde FC noch die Plugins des TC unterstützen, wär das Teil perfekt.

  7. @Kay
    Für den Mac gibt es XFolders (http://www.kai-heitkamp.de/cms/main.php?content=8). Ist ebenfalls für Umme.
    Kai entwickelt gerade QFolders – Ein NC-Clone, der unter Windows, Mac und Linux laufen soll. Aber da ist er wrklic noch ganz am Anfang…

    Dann gibt e noch muCommander (http://www.mucommander.com). Ebenfalls kostenlos. muCommander unterstützt auch FTP-Verbindungen.

    Als letztes Programm hätte ich noch Disk Order im Angebot. Disk Order unterstützt auch iPods, kostet aber was.

  8. Ich nutze den FreeCommander schon seit längerer Zeit und bin nach wie vor schwer begeistert. Das mit der Neuentwicklung hatte ich noch gar nicht mitbekommen. Mal gespannt, was uns da erwartet. 🙂

  9. dass man definitiv nur einen Bruchteil
    nutzen werdet.

    Äh…wie jetzt? 😉

  10. Nutze Ich auch tagtäglich, reicht mir halt einfach, da Ich nie alle Funktionen vom TC oder SpeedCommander nutzen würde. Bin auch schon auf die neue Version gespannt!

  11. Fritz Walter says:

    Ich benutze den FreeCommander schon ein paar Jahre und bin sehr damit zufrieden. Es stimmt, dass man nur ein Bruchteil der Features nutzt. Kann das Programm uneingeschränkt empfehlen. Es ist eine moderne Version des NortonCommanders. So hieß das Programm doch?

  12. So da alle vom FC schwärmen ich finde den Total Commander perfekt für mich und die 26€ sind es alle mal wert..

  13. DirectoryOpus, TC und sonst nix!

  14. Ich nutze ihn auch hin%wieder als portable. Aber zum
    „perfekt“ fehlt ihm noch schicke Icons in der Größe wie beim WinExplorer und das System mit dem einen-Ordner-höher-Icon ist mir zu doov. Grad wenn ich in einem Ordner ganz nach unten gescrollt habe, fehlt mir dass ich zB mit der Daumenteste der Maus einfach einen Ordner zurück kann.

    Gibt es da ein Plugin, oder einen Trick, wie ich das einstellen kann???

    PS: An die TotalCommander-Nutzer, geht das bei dem?

    Ups, jetzt seh ich grad, der TC ist ja der hässliche…
    Dann werd ich vielelicht einfach mal den SpeedCommander testen, kann den jemand empfehlen?

  15. Meines Wissens gibt es vom FC eine Bezahlversion – mit größeren Icons.

    Beim TC kannst du die Größe und das Aussehen der Symbolleiste beliebig konfigurieren, wobei dies reichlich umständlich ist.

  16. Danke. Kannte das Tool noch nicht und habe es gerade mal ausgetestet. Erster Eindruck: Coooooool. 😀

  17. Der SC ist durchaus zu empfehlen.

  18. Nachdem ich ein alter NC-User bin und nun seit etlichen Jahren nicht ohne Total Commander leben kann (die Möglichkeiten der persönlichen Anpassung – auch ohne der Tonnen von verfügbaren Plugins – sind unerschöpflich), möchte ich euch aber zwei andere kostenlose Tools ans Herz legen:

    Ultra Explorer – http://ultraexplorer.mustangpeak.net/
    Q-Dir – http://www.softwareok.de/?seite=Freeware&SID=Q-Dir

    Viel Spaß damit!

    – Powerandy –

  19. communicaton says:

    Was mich wundert, ist, dass so selten der xplorer² erwähnt wird.
    Es gibt eine Freeware Version, die absolut top ist und eine Shareware Variante.
    http://zabkat.com/
    Alleine die Suchfunktion des xplorer² schlägt nach meinem Gefühl alle anderen Dateimanager um Längen.
    Aber es ist halt so wie überall im Leben:
    Geschmack ist subjektiv.

  20. ich weiss nicht, seid dem ich total commander installiert habe, brauche ich nichts anderes und will auch nichts anderes ausprobieren.
    aber ich finds toll, dass es auch kostenlose alternativen gibt.

  21. guter alternative wäre auch der Unreal Commander

    der kann auch Plugins vom Total Commander verwenden

    http://x-diesel.org/index.php

  22. @Sven: Einfach nen Doppelklick auf ne freie Fläche in Deinem Explorer Fenster machen, schon kommste eine Verzeichnisebene zurück, egal wie weit unten Du im Fenster bist.

  23. @Sven: Einfach nen Doppelklick auf ne freie Fläche in Deinem Explorer Fenster machen, schon kommste eine Verzeichnisebene zurück, egal wie weit unten Du im Fenster bist.

    Finde ich persönlich nicht so komfortabel. Habe mir unter „Extras“ –> „Tastaturkürzel definieren“ eine neues Tastenkürzel für „Ordner – Aufwärts“ definiert.
    „Speichern“ nicht vergessen! ;o)

    Finde ich besser, als Mausklick in einem freien Bereich. Liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass ich den FC fast nur mit der Tastatur bediene.

  24. @Sven/Langer:
    Man kann auch noch das kleine Symbol neben der Adressleiste nehmen. Oder, meine bevorzugte Variante, man benutzt den seitlichen Aufwärts-Streifen (Extras | Optionen | Ansicht).

  25. SonicHedgehog says:

    @caschy Verwendest du jetzt einen Commander?
    Sorry, aber ich habe noch nie verstanden, für was man Datei-Commander benutzt. Meiner Meinung … Schwachsinn.

    Was hältst du eigentlich von Total Commander?
    (Vielleicht auch designmäßig :D)

  26. Fritz Walter says:

    Die Version 2009.02 wurde veröffentlicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.