Fossil Q Founder: Android Wear Smartwatch mit Intel-Prozessor offiziell erhältlich

Artikel_Fossil Q FounderNoch vor der IFA 2015 entschied sich der Schmuckanbieter Fossil dazu, die erste Android Wear-Smartwatch des Unternehmens vorzustellen. Im August konnte man einen kurzen Blick auf die recht ansehnliche Smartwatch, sowie einige andere Wearables erhaschen, doch zum damaligen Zeitpunkt geizte man mit Randinformationen. Klar war lediglich, dass man für die Smartwatch namens Q Founder eine Kooperation mit Intel eingegangen ist, die den Prozessor für die Uhr fertigen.

Im Oktober präsentierte Fossil schließlich offiziell die Wearables-Kollektion und nannte auch Preise und Verfügbarkeiten – nur nicht für die Android Wear-Smartwatch. Lediglich ein angepeilter Verkaufspreis von 275 Dollar wurde angekündigt. Doch wie wir es uns denken konnten, sollte es nicht dabei bleiben.

Fossil Q Founder

Nun ist es also endlich soweit und die Fossil Q Founder Smartwatch ist offiziell erhältlich. Kostenfaktor? 299 Euro im Online-Shop. Nicht gerade der günstigste Einstiegspreis in die Android Wear-Welt, doch dafür erhält man ein Stück Technik in Uhrenform von einem Hersteller, dessen Hauptgeschäftsmodell unter anderem das Anbieten von Uhren ist. Zudem ist die Q Founder aus Edelstahl gefertigt, was der Smartwatch die nötige Wertigkeit verpasst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Grundsätzlich schick, aber kommt diese Uhr auch mit Plattfuß? Sieht auf den Bildern stark danach aus.

  2. Schickes Teil! 300€ sind wirklich ein bisschen heftig. Da warte ich lieber noch ein halbes Jahr dann wird der Preis sicher runter gehen.

  3. Wohl die bisher bestaussehendste Smartwatch überhaupt… wäre da nicht der flat tire Screen. :/

  4. „Plattfuss“ ist leider mit am Start. Schade.

  5. Watt? Plattfuss? Bud Spencer? Der passt da doch garncht rein!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.