Flightradar24 informiert Nutzer über Sicherheitslücke: Passwörter prophylaktisch zurückgesetzt

Wie uns Leser Michael im Blog-Chat informiert hat, meldet sich aktuell die Leitung von Flightradar24 bei den Nutzern des Dienstes per Mail, da es wohl eine Sicherheitslücke gegeben hat, bei der die Angreifer sowohl die E-Mail-Adressen, als auch die (glücklicherweise) gehashten Passwörter hätten einsehen können.

Dies gelte allerdings angeblich nur für einen kleinen Teil der angemeldeten Nutzer und zwar jene, die ihren Account vor dem 16.03.2016 erstellt haben, so Flightradar24. Gleichwohl möchte man auch darüber informieren, dass es keinerlei Anzeichen dafür gäbe, dass tatsächlich entsprechende Informationen entwendet wurden.

Da man es aber als allgemeine Vorsichtsmaßnahme betrachte und der dort verwendete Hash-Algorithmus für das Verschlüsseln der Passwörter inzwischen als veraltet gelte, habe man sicherheitshalber sämtliche Passwörter aller potentiellen „Opfer“ zurückgesetzt. Solltet ihr also zum Nutzerkreis zählen, die ihren Account vor dem 16.03.2016 erstellt haben, so solltet ihr direkt mal dorthin navigieren und euer Passwort ändern. Selbiges gilt aber im Grunde auch für die restlichen Mitglieder, denn wie heißt es so schön? „Man weiß ja nie!“ 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Apropos FR24: weiß jemand, wie man in der neuen Flightradar-App die „Arrival and Departure“-Boards anzeigt? In der alten App gab es die als In-app-purchase, so einen Punkt kann ich in der neuen App nicht finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.