Flamingo: Twitter-Client mit Potential

flamingoSolltet ihr mal auf der Suche nach einem Client für Twitter sein, dann gibt es jetzt neues Futter mit Potential. Ich greife vorweg – andere Clients können zum jetzigen Zeitpunkt definitiv schon mehr, doch Flamingo beschreibt sich selber als noch in der Entwicklung. Es prangt ein „Beta“ an der App für 1,59 Euro, doch einen Test ist die App allemal wert – denn der Designer hat erkannt, dass das Auge mit isst. Schicke Optik realisierte der Entwickler Sam Ruston übrigens schon früher, er zeichnet sich für das wunderbare Weather Timeline-Widget verantwortlich.

ImageJoiner-2016-06-05 at 11.03.49 AM

Eine Twitter-App muss man heute nicht mehr groß erklären – wer mit dem Gratis-Client klarkommt, findet momentan in Flamingo kein großes „Mehr“. So fehlen im frühen Stadium beispielsweise Filtermöglichkeiten und auch eine Einstellung für die Abruf-Intervalle fand ich nicht. Ansonsten bietet Flamingo schon einiges. Beispielsweise eine recht anpassbare Optik, so gibt es vorgefertigte Themes und auch die Farben sind nebst der Schriftarten anpassbar.

ImageJoiner-2016-06-05 at 11.03.36 AM

Die Spalten lassen sich von euch belegen, sodass neben Timeline, Mentions und DMs auch andere Dinge wie Listen, Likes oder der Activity-Reiter machbar ist. Die App als solches lief in meinem Test äußerst rund und flott und auch die Visualisierung von Gesprächen gefiel mir. Angesichts des Preises ist Flamingo selbst als Beta mir einen Kauf wert gewesen, im Vergleich zu Fenix und Talon ist man aufgrund des frühen Entwicklungsstadiums zwar um einige Funktionen hinterher, zahlt dafür aber auch einige Euro weniger (Talon rund 5, Fenix rund 6 Euro). Erwähnenswert ist noch, dass der Client momentan nicht in deutscher, sondern nur in englischer Sprache vorliegt.

Flamingo for Twitter
Flamingo for Twitter
Entwickler: Sam Ruston
Preis: 2,29 €+
  • Flamingo for Twitter Screenshot
  • Flamingo for Twitter Screenshot
  • Flamingo for Twitter Screenshot
  • Flamingo for Twitter Screenshot
  • Flamingo for Twitter Screenshot
  • Flamingo for Twitter Screenshot
  • Flamingo for Twitter Screenshot
  • Flamingo for Twitter Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Gibt es denn bereits eine Funktion für die Pushbenachrichtigung, wenn ein favorisierter Nutzer etwas tweetet?

  2. Mal ernsthaft, welcher nicht-offizielle Twitter Client hat den wirklich eine Zukunft? Sobald er interessant wird, stößt er ans API-Limit.

  3. @Daniel:
    Twidere ist toll. Aber das ist natürlich ganz böser Raubkopierer-API-Missbrauch, wenn man da einfach die offiziellen API-Daten einträgt und dann keine Limits mehr hat. 😉

  4. @FLo: nicht gesehen

  5. @Caschy
    Weißt du, ob die App Multi-Account-fähig, oder das geplant ist?

  6. Macht auf den ersten Blick schon einen sehe sehr guten Eindruck und ist den Preis jetzt schon wert.
    Wenn bei den nächsten Updates noch die Beiträge und die Position (nur bei Listen?) gespeichert bleibt könnte sie Falcon Pro schon ersetzen. 🙂
    Da scheint die Entwicklung ja durch den Twitterwechsel fast eingestellt zu sein? :'(

  7. Danke!
    Werde mal einen Blick drauf werfen. Wenn sie für mich Potential hat, hab ich zumindest hoffentlich mit der Beta dann später auch die Releaseversion und hoffentlich keine Probleme wegen dem API-Limit, wenn ich zu spät dran denke.