„Final Fantasy Dimensions II“: Aus Freemium wird Vollpreis

Square Enix veröffentlicht mittlerweile mehr Ableger der beliebten JRPG-Marke „Final Fantasy“ für mobile Endgeräte als waschechte Fortsetzungen für Konsolen. Sogar zu „Final Fantasy XV“ soll ja eine spezielle Pocket Edition für Smartphones und Tablets folgen. Erst einmal ist nun aber mit einiger Verspätung in Europa für sowohl Apple iOS als auch Android „Final Fantasy Dimensions II“ an den Start gegangen.

Im Verhältnis für ein Mobile Game sollt ihr tief in die Tasche greifen. 16,99 Euro kostet der Titel. Ob sich der Kauf lohnt, daran scheiden sich aktuell die Geister. Denn „Final Fantasy Dimensions II“ begann seinen Weg in Japan als Freemium-Spiel.

Entsprechend kritisieren einige Fans der Serie, dass man diese Freemium-Wurzeln immer noch in der aktuellen Variante bemerke: So gilt es Kristalle zu sammeln, um den Charakteren neue Fähigkeiten zu verleihen und das Gameplay soll die Tiefe anderer JRPGs  vermissen lassen. Wer also mobil eine vollwertige „Final Fantasy“-Erfahrung sucht, ist vielleicht besser mit einem meiner Favoriten der Reihe, „Final Fantasy IX“, gut beraten.

Wer allerdings ein mobiles Rollenspiel mit leichtem Einstieg sucht, das auch eine hochwertige Präsentation mit 16-bit-Einschlag bietet, kann sich ja mal etwas mehr Material zu „Final Fantasy Dimensions II“ zu Gemüte führen und dann den Kauf abwägen. 16,99 Euro sind für ein Mobile Game eben eine Menge Kohle. Die Aufmachung, die Charaktere und die Story scheinen aber durchaus ihren Reiz zu haben und erinnern auf angenehme Weise an die 16-bit-Klassiker der Serie. Zumal mit Game Director Takashi Tokita ein Veteran aus „Chrono Trigger“-Zeiten am Spiel mitgewirkt hat.

Vermutlich empfiehlt es sich in diesem Fall, solltet ihr nicht absolute Hardcore-Fans sein, auf einen Sale zu warten. Denn auch die anderen „Final Fantasy“-Titel sind immer mal wieder in Angeboten deutlich günstiger zu haben. Da die Umstellung von Freemium auf Premium bei „Final Fantasy Dimensions II“ wohl nicht alle Aspekte, wie recht ausuferndes Grinding und Casual-Gameplay, ausräumen konnte, bietet es sich an später zuzuschlagen.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.square_enix.android_googleplay.ffl2w&hl=de

https://itunes.apple.com/de/app/id1239279234?mt=8

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.