Facebook testet Progressive Web App für die mobile Webseite

Apps auf dem Smartphone sind eine tolle Sache. Sie machen in der Regel das, was der Nutzer von Ihnen erwartet. Dann gibt es aber auch Apps, die einen sehr viel größeren Umfang haben, als es der Nutzer eigentlich benötigt. Muss man dann halt hinnehmen oder drauf verzichten oder man nutzt eine Alternative, falls vorhanden. Im Fall von Facebook gibt es mehrere Alternativen zur aufgeblähten Haupt-App. Zum Beispiel eine Lite-Variante der App oder auch eine mobile Webseite.

Die mobile Webseite kann man sich bekanntlich als Lesezeichen auf dem Homescreen ablegen, so hat man schnellen Zugriff, ohne eine App zu nutzen. Bislang war dies auch einfach eine Verknüpfung zur Webseite, die ganz normal im Chrome Browser geöffnet wurde. Nun testet Facebook aber eine Progressive Web App.

Steuert man die mobile Webseite an, erhält man unter Umständen – Facebook testet das Ganze serverseitig – einen Hinweis, dass man die Seite zum Homescreen hinzufügen kann. Entscheidet man sich dafür, erhält man ein rundes Icon auf dem Homescreen, dass auch nicht das typische Chrome-Symbol beinhaltet, wie man es beim Ablegen eines Lesezeichens erhält. Auch lässt sich eine solche App getrennt von Chrome in den zuletzt verwendeten Apps ansteuern oder abschießen.

Ruft man Facebook dann über den PWA-Shortcut auf, gestaltet sich die Ansicht auch anders. Man hat eben kein Browser-Fenster mehr, sondern die Webseite präsentiert sich wie eine App. Könnte unter Umständen für viele ausreichend sein.

Allerdings kann man die Progressive Web App nicht erzwingen. Entweder man bekommt sie angeboten, wenn man die Seite besucht oder eben nicht. War bei mir natürlich nicht der Fall, lasst in den Kommentaren doch mal hören, ob Ihr sie angeboten bekommt. Und ob Ihr sie anstatt der kompletten App nutzen werdet.

via Android Police

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Gerade getestet: Wurde mir angeboten. Aber wenn man Nachrichten lesen möchte, wird man immer noch zum Messenger weitergeleitet.

    Wer also ohne App seine Facebook Nachrichten lesen möchte, der muss weiterhin https://mbasic.facebook.com ansurfen.

  2. Oder FaceSlim bei F-droid benutzen. Bietet alles genannte seit Jahren inkl. PNs.

  3. Ich nutze Facebook schon seit einigen Jahren nur noch im Web (Akku, weniger Tracking, etc.).
    Der Schritt zur Progressive Web App ist absolut nachvollziehbar. Laut Gartner werden bis 2020 50 % aller nativen Apps durch PWA abgelöst.

    Wir haben in der pwa.bar die wichtigsten PWAs aufgelistet und zeigen deren Erfolg. Sicherlich wird auch die Facebook PWA bald Ihren Platz dort finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.