Facebook Memories: Sammelt eure Erinnerungen und alles dazugehörige an einem Ort

Täglich nutzen laut Facebook mehr als 90 Millionen Nutzer des Netzwerks das „An diesem Tag“-Feature, um sich an jene Momente erinnern zu lassen, die sie vor einiger Zeit mit Freunden und Bekannten geteilt haben. Angeblich hätten auch Studien gezeigt, dass genau jene Art der Reflexion von Erinnerungen dafür sorge, dass sich Nutzer besser fühlen, etc.

Von daher führt Facebook nun die neue Funktion namens Memories ein, bei der es sich um einen Sammelort für alle Beiträge, Bilder, abgeschlossenen Freundschaften und mehr handelt, die ein Nutzer im Laufe seiner „Facebook-Karriere“ so ins Netzwerk gepusht hat.

Dabei umfasst Memories folgende Bereiche:

  • An diesem Tag-Inhalte, wie bisher
  • Eine Liste mit Freundschaften, die man im Netzwerk an diesem Tag geschlossen hat. Hier werden euch dann auch spezielle Videos und Collagen präsentiert, die im Zusammenhang mit jenen Freundschaften stehen
  • Regelmäßige Rückblicke, gebündelt als Nachricht oder kurzes Video
  • Eventuell verpasste Erinnerungen: Hier werden euch immer mal wieder Erinnerungen präsentiert, die ihr eventuell verpasst haben könntet, weil ich die Memories-Funktion vielleicht eine Weile nicht genutzt habt

Facebook arbeite unter anderem auch daran, dass euch in den Memories am besten gar keine unangenehmen Erinnerungen präsentiert werden, da man wisse, dass es nunmal auch unschöne Events gibt, über die die Nutzer im Netzwerk schreiben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. FB? Igitt, geh mir weg damit….;-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.