Essential Phone soll in der EU noch 2017 erscheinen

Bisher ist das Essential Phone bzw. Essential PH-1 nur in den USA bestellbar. Zumindest in Großbritannien, das ja aktuell noch zur EU gehört, soll das Smartphone aber ebenfalls noch 2017 zur Verfügung stehen. So verhandele das Startup dort derzeit mit mehreren Mobilfunkprovidern, um am Ende mit einem ein Exklusivabkommen abzuschließen. Ähnlich geht Essential ja auch in den USA vor, wo das Essential Phone mit Sprint als Partner angeboten werden soll.

Auch im Rest Westeuropas sowie in Japan soll das Essential Phone noch 2017 erscheinen. Welcher Partner in Deutschland jedoch auserkoren sein könnte, ist derzeit völlig offen. Hinter Essential steht unter anderem Andy Rubin, der ehemalige Kopf hinter Android, der Google 2014 verlassen hat und wieder auf eigenen Füßen steht. Das Essential Phone soll dabei unter anderem durch besonders hochwertige Materialien wie Titan, einen Bildschirm im Format 19:10 der nahezu die gesamte Front abdeckt und Erweiterungsmöglichkeiten via Mods bestechen.

 

In den USA hat sich das Essential Phone allerdings bereits verzögert: Andy Rubin kündigte an, das Smartphone 30 Tage nach der Vorstellung ausliefern zu wollen. Doch bisher hat noch kein Vorbesteller in den USA das Gerät erhalten. Eine Stellungnahme zur Lieferverzögerung seitens Essential steht derzeit noch aus. Zudem haben die Köpfe von PR und Marketing, Andy Fouché und Brian Wallace, in den letzten Wochen bei Essential ihren Hut genommen, um sich anderweitig zu orientieren. Das lässt Spekulationen zu, dass intern offenbar nicht alles so ganz glattgeht.

Letzten Endes kann man sich aber über Essential und das Essential Phone erst ein Urteil erlauben, wenn es denn in Kunden- und Testerhände wandert. Selbst in den USA scheint es noch zu dauern, so dass wir hier in Europa nur hoffen können.

(via Financial Times)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. $ 749 mit der 360 Grad Cam aktuell – da bleibe ich wohl trotzdem beim China Handy auch wenn bei Rubin ein Snapdragon 835 verbaut ist und er gleich 128 GByte mitgibt.

  2. @Oliver2
    Die 128 GB Speicher sind doch mittlerweile auch kaum noch was wert. Ich hab für ne gute Marken MicroSD mit 128 GB 30 Euro bezahlt und habe dafür nun 64 GB plus 128 GB Speicher im Handy.

  3. @Martin
    Da kann man erfahrungsgemäß Glück, oder eben auch Pech haben :).

  4. @Martin: Kannst immer noch ca. 10 Stück kaufen bevor Du an das Rubin rankommst. 😉

  5. @Peter
    Und in der Zeit auch 10x alle Daten verlieren.

    Aber hey, soll jeder seine schlechten Erfahrungen doch gerne selbst machen. Aber bitte auch nicht rumheulen, wenn die „teure Marken-SD“ von einer Sekunde zur anderen die Hufe hochreißt. Die kannst du zwar in aller Regel umtauschen, aber – surprise, surprise – auf der Austauschkarte sind weder deine Fotos von letzter Woche, noch deine jahrelang zusammengeklaute Musiksammlung drauf.

  6. „Exklusiv-Partner“? Klar, wenn man möglichst wenig Geräte produzieren und verkaufen möchte kann man das auch so versuchen.

  7. in einem halben Jahr lohnt es sich nur dann zu kaufen, wenn es bereits mit Android O ausgeliefert wird.

  8. ich wette das Ding wirdn Flop, viel. sehen wir es eh nie in D. Sinnloshype

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.