EarTrumpet: Ton-Tool für Windows steht in Version 2.0 parat

EarTrumpet hatten wir schon im Blog, ein kleines Tool, das individuelle Ausgabeeinstellungen für Sound erlaubt. Jede Ausgabequelle lässt sich einzeln regeln, auf Wunsch auch sofort stumm schalten. EarTrumpet wurde nun in Version 2.0 veröffentlicht – mit zahlreichen Änderungen, die einzeln betrachtet gar nicht so groß erscheinen. In der Gesamtheit ist EarTrumpet dadurch aber ein ganzes Stück verbessert worden.

EarTrumpet kann kostenlos über den Microsoft Store geladen werden, der Source Code steht via GitHub zur Verfügung. Das Changelog liest sich folgendermaßen:

– Added middle click on notification area icon to mute
– Added ability to use mouse wheel to change device volume when window is open
– Added multi-channel peak metering
– Added ability to move apps between devices
– Added ability to view multiple devices
– Added volume mixer window
– Enhanced app session grouping
– Enhanced keyboarding
– Added keyboard shortcut to open flyout
– Added support for Windows light/dark mode
– Added Sounds, Recording, etc. links to context menu
– Enhanced animations and detail work
– Additional fixes for RTL, Accessibility, and apps without icons

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Kann man mit der App zufällig auch einfach zwischen zwei Ausgabegeräten wechseln?

    • per Rechtsklick auf das Icon.. ja.. ansonsten, wenn es per tastenkombination sein soll = soundswitch

      • mit dem rechtsklick ist es ja nicht getan. Das sind dann ja insgesamt 5-6 klicks, und das ist halt nicht wirklich „einfach“ 😉 – soundswitch schau ich mir mal an

        • Bei Windows 10 lässt sich das Ausgabegerät direkt über das windowseigene Lautsprechersymbol neben der Uhr in der Taskleiste auswählen: Einfach Linksklick drauf und – sofern mehrere Ausgabegeräte verfügbar sind – über das DropDown-Menü das gewünschte Ausgabegerät auswählen. Ist das schnell genug? Oder geht das mit soundswitch (noch) schneller?

  2. Taugt das Tool was?
    Nutzt es jemand schon über einen längeren Zeitraum?

  3. „Taugt das Tool was?
    Nutzt es jemand schon über einen längeren Zeitraum?“

    Ich nutze es schon geschätzt ein Jahr und bin begeistert.. schneller und besser funktionierend als die Windowsfunktion…

    ——–
    Mir ist aufgefallen das ich immer noch Version 1.5.3.0 habe … Wenn ich Updates beim Store anklicke passiert nichts… auch Deinstallieren und neu installieren bringt mich zu dieser Version obwohl im Store der Changelog zu Version 2.0 hinterlegt ist … :-/

  4. Can’t start the app, initial error:
    „C:\Program Files\WindowsApps\…\EarTrumpet.exe
    Falscher Parameter“ (wrong Parameter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.