Disney+: Bei Bestandskunden werden fürs Jahresabo nur 69,99 Euro abgebucht

Eigentlich hatte Disney die Jahresgebühr für das Abonnement des Streaming-Dienstes Disney+ auf 89,99 Euro erhöht. Das traf aber im letzten Jahr zunächst nur Neukunden. Wer früh zugeschlagen hatte, zahlte zunächst einmal weiter 69,99 Euro. Allerdings sollten spätestens ab diesem Jahr auch für alteingesessene Bestandskunden 89,99 Euro anfallen. Überraschenderweise ist das aber nicht der Fall: Etliche Nutzer aus Deutschland berichten in einschlägigen Communities, dass bei ihnen nur 69,99 Euro abgebucht worden seien.

Dies geschieht, obwohl die betreffenden Nutzer zuvor per E-Mail darüber informiert wurden, dass bei ihnen nun der neue Preis für das Jahresabo greifen solle – die besagten 89,99 Euro. Ich kann dies von meiner eigenen Warte bestätigen: Ich erhielt ebenfalls die Informationen zum neuen Jahrespreis per Mail, meine Kreditkarte wurde aber dann doch nur mit 69,99 Euro belastet. Dieses Phänomen tritt offenbar unabhängig von der Zahlungsmethode auf, denn ich habe auch Disney+-Kunden erspäht, die per PayPal zahlen – ebenfalls aber nur 69,99 Euro abdrücken mussten.

Völlig offen ist, ob es sich jetzt bei dem unverhofften Rabatt um einen Fehler handelt oder es andere Gründe gibt. Wir haben direkt bei Disney angefragt und werden euch informieren, sobald uns ein offizielles Statement vorliegt. Möglich bleibt natürlich, dass Disney intern irgendwo den falschen Schalter umgelegt hat und die 20 Euro noch nachfordert. Warten wir es ab.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Ihr dürft doch nicht petzen!! 😀

  2. Das war bei mir Ende Januar auch schon der Fall, es stand aber auch in der Mail, daß 70€ abgebucht werden und auch im Abo-Teil der iCloud Informationen stand das so drin. Für nächstes Jahr stehen dort aber die 90€.

  3. also mir haben sie 89,99.- abgebucht! bin schon von Anfang an dabei

    • Geht mir ähnlich. Habe das Jahresabo seit 03.12.2020, da kostete es noch 69€.
      Mir haben sie im Dezember 2021 dann aber die angekündigten 89€ eingezogen.

      Scheint also nicht bei jedem zu sein, dass sie den alten Betrag einziehen …

      • Bei mir wurden via PayPal am 24. März auch nur die 69,99€ abgebucht.

        Ich hätte deswegen nicht nachgefragt …

    • jap, bei mir wurden gestern auch €89,90 abgebucht, schade, hehe

    • Hier auch. Bei meinem Kollegen nur 69€

      Hab dann mal im Chat bei Disney nachgefragt. Die Frau am anderen Ende meinte, das es ein Fehler sei.
      Mal schauen.. Ansonsten will ich auch 20€ zurück, da ich auch bereits seit beginn dabei bin, wie mein Kollege und einigen anderen

    • Ich habe auch 89,99€ bezahlt und bin Abonnent der ersten Stunde. Wird wahrscheinlich ein Fehler sein und die betroffenen müssen bestimmt nachzahlen

  4. Kann ich bestätigen, bin seit Tag 1 ununterbrochen dabei. 69€ via hinterlegtem Paypal Konto

  5. Narf, warum redet man darüber? Wieso nicht stilles Mäuschen und sich freuen? Nein, man muss Disney ja darüber informieren, dass die ein Fehler gemacht haben. Dabei habe ich mich so sehr gefreut, 20 EUR gespart zu haben.

    • BearLover1982 says:

      Natürlich bemerkt Disney das fehlen von mehreren Millionen Euro nicht … nein, die bemerken das nahe weil sie regelmäßig auf Cashys Blog lesen 🙂 …

      • BearLover1982 says:

        Oh Gott, meine Autokorrektur…

        „das Fehlen“ & „bemerken das nur“ 🙂

      • Nein, Cashys Blog lesen die vermutlich nicht, seine Nachrichten an die Pressestelle aber vermutlich schon:
        „Wir haben direkt bei Disney angefragt und werden euch informieren, sobald uns ein offizielles Statement vorliegt.“

        Warum ist das so unglaubwürdig, dass Disney ein paar Millionen Euro nicht bemerkt? Das Unternehmen hat einen Jahresumsatz von ca. 67,42 Milliarden US-Dollar. Wenn das Buchhaltungssystem anzeigt, dass alle Rechnungen bezahlt worden sind, wer soll das Fehlen von ein paar Millionen Euro bemerken? Das ist Portokasse für Disney.

        • Genauso ist das. Das BearLover1982 aber vermutlich nicht verstanden.

        • Ich bin technischer Betriebswirt und muss dir sagen, dass du leider keine Ahnung hast. Da wird nicht nur irgendein Bezahlfeld grün, sondern jeder Kunde hat sein Buchungskonto und wenn in dem steht das du 90 € zahlen musst, aber nur 70 € gezahlt hast, bist du im Minus und das fällt auf jeden Fall auf, denn dein Konto und der Abbuchungsvorgang sind zwei unterschiedliche Dinge.
          Mal abgesehen davon hat die Größe eines Unternehmens wenig damit zu tun, wann die Nichtzahlung welchen Betrags auffällt. Ich weiß nicht, wie das in deiner Vorstellung läuft, aber da gibt es kein dunkles Kellerloch in dem palettenweise Geld liegt, die Quittungen, zusammen mit den Rechnungen umherfliegen und ein paar Leute wild durch die Gegend rennen und sich im die Buchhaltung kümmern.
          Disney+ hat weltweit rund 130 Millionen Abonnenten, in Deutschland sind es mehrere Millionen. Wenn da auch nur bei einem Bruchteil jeweils 20 € fehlen und das fällt nicht auf, spreche ich sämtlichen Personen, die im Unternehmen für die Buchhaltung verantwortlich sind, die berufliche Existenzberechtigung hab.

  6. Oh nein, nicht noch auf den Fehler hinweisen.

    Ihr habt wohl auch in der Schule den Lehrer drauf hingewiesen, dass er auf Hausübungen vergessen hat , oder?

    • André Westphal says:

      Wenn du glaubst, dass ein Unternehmen wie Disney nicht von selbst merkt, wenn sie Tausenden von Nutzern einen falschen Betrag abbuchen, bist du aber sehr optimistisch :-).

  7. Meine KK wurde gestern mit 69,99€ belastet und ich war felsenfest der Meinung das es der neue Preis ist. Na mal schauen ob da noch was kommt.

  8. Ich hab zwei Disney+ Abos. Beide seit Anfang. Das erste noch vor dem Start des Dienstes und das zweite direkt nach dem Start. Ich hatte jetzt bei dem ersten Abo die 69,99 und beim zweiten Abo die 89,99 als Abbuchung.

  9. Bei mir leider auch die volle Summe, obwohl ich von Anfang an dabei bin. Schade 🙁

  10. Bei mir wurde bis vor kurzen angezeigt das mein 69,99€ Jahresabo im Oktober 2022 in endet und ich dann 8,99€ monatlich zahlen soll. Habe mich eben mal eingeloggt und jetzt zeigt er mir diese Info mit den 8,99€ nach Ablauf nicht mehr an. Als Abo-Preis werden mir noch meine 69,99€ angezeigt, aber bis Oktober ist ja auch noch lang.

  11. Wie ist das eigentlich bei denen, die Disney+ über die Telekom gebucht haben?

  12. Bei mir wurden auch 69,99€ abgebucht, über Kreditkarte.

    Bei Facebook gab es die Tage eine Disney+-Werbung: „12 Monate buchen, 10 bezahlen“, und dann ein Sternchen mit dem Hinweis „Abo erforderlich“. Vielleicht hat es damit zu tun?

  13. Ich denke nicht dass Disney die 20€ nachfordern wird weil Disney den Itunes Kunden den neuen Betrag abgebucht hatte und im März mir eine teilrückzahlung veranlasst hat. Jedoch steht als neuer Abopreis fürs nächste Jahr der erhöhe in den Abonnements im App Store.

  14. Mein Abo wurde am 24.3. auch per Paypal automatisch verlängert: 69,99€

  15. SuperDaniel says:

    Wer bei der Telekom ist und MagentaZuhause nutzt kann auch noch bis 30.06.2022 12 Monate für je 5€ pro Monat buchen

    keine Ahnung ob es bei denen geht die es schonmal hatten, werde es am 01.05 testen

  16. Also ich hätte damals mein DisneyPlus Abo über mein Smartphone erstellt und als Zahlmethode wird der Playstore genutzt und da wurde ich auch zweimal auf die Preiserhöhung hingewiesen und im Playstore steht der neue Preis auch drin also wird bei mir vermutlich zum 1. April 90 Euro abgebucht. Aber wenn nicht und es werden weiterhin nur 70 Euro abgebucht werde ich mich bestimmt nicht beschweren. 😉

  17. Christine Schneider says:

    Disney+ hatte am 24.03.2022 einen Systemfehler, bei dem die alten Preise verbucht wurden oder zu Zahlungskonflikten geführt hat.

    Dies wird jedoch noch behoben und bei den entsprechenden Betreffenden Kunden korrigiert.

    Die Preise von 89,90 €/Jahr, sind dieses Jahr für jeden Kunden gültig.

    Sagt der Chat mit Disney+

  18. Vielen Dank für dein Disney+ Abonnement! Wie wir dir in einer vorherigen E-Mail mitgeteilt haben, sollte dein Abonnement zum Jahrespreis von 89,90 € verlängert werden. Aufgrund eines Abrechnungsfehlers wird die Verlängerung deines Abonnements in zwei separaten Abbuchungen abgerechnet: eine für 69,99 €, die bereits erfolgt ist, und eine für 19,91 €, die demnächst erfolgt. Der Gesamtpreis bleibt derselbe. Du musst nichts unternehmen – wir kümmern uns um alles Weitere!

    Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten und freuen uns darauf, ein weiteres Jahr voller unglaublicher Geschichten mit dir zu teilen.

  19. Gerade eine Mail bekommen, daß € 19,91 in einer zweiten Buchung abgebucht werden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.