Dieses Bild soll das Samsung Galaxy S10 zeigen

Geht man davon aus, dass Samsung sein neues Galaxy S10 im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona aus der Tatsche zieht, dann weiß man: Das sind nicht einmal mehr zwei Monate. Bedeutet: Es wird schon Handfestes irgendwo geben.

Und so wie es aussieht, ist es wieder einmal Evan Blass, der das Gerät vorab zeigen kann. Zeigt das Bild das Samsung Galaxy S10, so bekommen wir ein Smartphone zu sehen, welches auf der Vorderseite fast nur aus Display besteht. Auffällig ist natürlich der Kamera-Ausschnitt oben rechts, aber über Samsungs Display-Pläne war man ja schon informiert. Auf dem Bild sollen wir das „Standard-S10“ mit seinem Infinity-Display sehen, andere Modelle sind natürlich auch geplant.

Die reguläre Version des Galaxy S10 wird wohl über einen 6,1-Zoll-Bildschirm verfügen. Das Plus (oder wie auch immer es am Ende genannt wird) wird einen 6,4-Zoll-Bildschirm haben, während die günstigere „Lite“-Version des Smartphones 5,8 Zoll groß sein soll. Eben jene Version soll 128 GB Speicher haben und bei 669 Pfund preislich liegen – das wären circa 740 Euro.

Die reguläre, gebogene Version des Samsung Galaxy S10 mit seinem 6,1-Zoll-Bildschirm wird in einer Konfiguration von 128 GB oder 512 GB Speicher angeboten. Kostet dann 799, bzw. 999 Pfund – oder eben 884 / 1105 Euro.

Das Samsung Galaxy S10 Plus kann je nach Konfiguration echt teuer werden. 128 GB kosten 899 Pfund (995 Euro), 512 GB liegen bei 1099 Pfund (1215 Euro) und es soll eine Ausgabe mit einem Terabyte geben. Liegt dann bei 1399 Pfund, was dann rund 1547 Euro wären.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Gefällt mir gut. Mit Darkmode sollte die Kamera auch wenig stören, bin gespannt. Aber 2-3 Monate wart ich bis EBay Kleinanzeigen vernünftige Preise liefern.

  2. Hmm, da hätten die Stirn und Kinn aber auch gleich hoch machen können (oder am Besten ein Rundum-Infinity-Display).

  3. Bei den Preis wird mein nächstes Gerät definitiv ein Xiaomi Mix 3, 3S oder 4

    • Nach 6 Monaten ist der Preis 30% niedriger, nach 9 Monaten fällt er auf die Hälfte vom Neupreis. War doch bisher bei allen Galaxy S-Modellen so… das S9 dual meiner Frau haben wir für 450€ ohne Vertrag bekommen.

  4. Dieses Loch im Display ist ja furchtbar. Dachte wenigstens Samsung enthält sich diesem Notchtrend. Bzgl der Frontkamera gibt es bereits weitaus bessere Innovationen als diese ins Display mit einem Loch zu integrieren (siehe Oppo Find X)

    • Geschmackssache. Ich finde, dass mechanische Lösungen nur freakartige Zwischenlösungen sein sollten. Die einzig wahre Lösung ist Technik unter dem Display. Aber so weit sind wir einfach noch nicht.

    • Von mir aus, könnte man die Frontkamera ganz weglassen. Hab ich bisher bei noch keinem Smartphone gebraucht.

  5. Smalltown Horst says:

    Der Hintergrund sieht schwer nach „Dig Dug“ aus.

  6. Und der nächste der seine Brötchen nicht loswerden wird, wegen überhöhten Preisen. Gut dass es noch OnePlus, Honor, Xiaomi etc. gibt

  7. Sowas von hässlich dies loch im Display… dann echt lieber das Vivo Nex Ultmate was ich meinem Kumpel besorgt habe. Erhat es nu knappnen halbes Jahr.. und der elektronische mechanismus zum ausfaren der Frontcam funktioniert immer noch bestens.. ..
    Aber mal eine bitte an dich caschy.. macht doch mal eine Umfrage wie oft man wirklich eine Frontcam für Selfis benutzt? würde mich wirklich mal spannend finden ich glaub Selfiefs mach ich wenn es hochkommt ein zweimal im ja

    • Ich ziemlich genau 0 in … seit ich Smartphones nutze. 10 Jahre, 11?

    • Tipp: geh mal in den Urlaub, idealerweise zu einem Ort, der „instagrammable“ ist. Da siehst Du haufenweise Mädchen und junge Frauen beim Dauerknipsen mit dem Selfiestick und der Frontkamera. Kürzlich in Rom bin ich fast irre geworden, dass jeder sein Konterfei mit auf dem Bild haben will.

      Fun Fact: in Prag hat man um die Palastwachen Abstandshalter gebaut, weil Möchtergern-Influencer den Arm um die Wachen gelegt und Selfies gemacht haben. Nicht intelligent, aber die Kameras haben ja zunehmend AI. 😉

    • Ziemlich oft wenn nicht sogar jeden Tag für Whatsapp Video. Bewegliche Teile am Handy sind für mich ein NoGo.

  8. Warum Pakt man die Kamera direkt auf das Display? Dann doch lieber notch

  9. Scheiß Kamera-Loch im Display !!! Sowas gehört auf den Sondermüll. Wird vermutlich ein Flop für Samsung.

  10. Voll häßlich das Teil.

  11. Bitte noch ein Modell S10o, ohne Frontcam und ohne das beknackte Loch. Klar gibt’s Leute, die die Kamera vorne benötigen, esg gibt aber aber auch genug Nichtnutzer. Letztens eine Diskussion im Kollegenkreis darüber gehabt, klare Mehrheit war für „brauch ich nie“. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich die Frontcam noch nie benutzt habe, aber extrem selten. Und wenn ich für mich abwäge zwischen der Nützlichkeit der Kamera vorne und wie sehr mich dauerhaft dieses Loch oder eine Notch stören würde, dann kann ich auf die Kamera verzichten.

    • WhatsApp Video, Faceunlock, Selfies mit meinen Kids… Ich brauche eine Frontkamera.

      Ich komme mit der Notch meines Huawei Mate 20 Pro super klar.

  12. Also Moto hat geschlafen bei z4play kommt wohl mit tropfen Notch (immerhin besser als dieses Loch) aber bei dem Gerät hätten se ja auch ganz darauf verzichten können. Wäre doch dgut als Mod gegangen so eine Frontcam mit zusatzakku.

    Wäre dann , vorrausgesetzt die restliche Hardwäre würde passen, bestimmt viele Leute begeistern. Wenn man die Cam braucht das Mod drann + mehr Akku und vorne am Display ringsrum symetrische Rahmen..

    Aber ich träume schon wieder. Die Designfuzzis der Hersteller bekommen echt zuviel Geld, dass sie meinen das Rad neu zuerfinden..

    Für mich steht fest 2017 ging schon mit den Notchkram in die falsche Richtung und 2019 mit den Löchern wirds nicht besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.