Die 7 Gebote: Google veröffentlicht ethische Grundsätze zu Künstlicher Intelligenz


AI (Artificial Intelligence, KI, Künstliche Intelligenz) hat in den letzten Jahren richtig Fahrt aufgenommen, mittlerweile kommen Teile davon auch schon beim Nutzer an, zum Beispiel als Unterstützung für diverse Aufgaben auf dem Smartphone. Das Problem ist, dass AI nicht nur für gute Zwecke eingesetzt werden kann, sondern letztendlich Daten jeglicher Art und mit jeglichem Ziel verarbeiten kann. AI ist keine Problemlösung für alle Probleme, kann aber eben einen sehr positiven Effekt in bestimmten Bereichen haben.

Nun hat Google sieben ethische Grundsätze veröffentlicht, um AI auch für die nächsten Jahre positiv zu behaften. Google ist sich als eines der führenden Unternehmen im Bereich KI seiner Verantwortung bewusst und möchte auch entsprechend handeln. Und so gibt es eben nicht nur 7 Prinzipien, wie man agieren wird, sondern auch klare Punkte, was man nicht machen wird.

Hier die 7 Prinzipien, die Google im Bereich AI verfolgen wird:

1. Sozial vorteilhaft sein
Die erweiterte Reichweite neuer Technologien berührt zunehmend die Gesellschaft als Ganzes. Fortschritte in der künstlichen Intelligenz werden sich in einer Vielzahl von Bereichen wie Gesundheitswesen, Sicherheit, Energie, Transport, Produktion und Unterhaltung auswirken. Bei der Betrachtung der möglichen Entwicklung und Nutzung von KI-Technologien werden wir ein breites Spektrum sozialer und wirtschaftlicher Faktoren berücksichtigen und dort vorgehen, wo wir glauben, dass der wahrscheinliche Gesamtnutzen die vorhersehbaren Risiken und Nachteile deutlich übersteigt.

AI verbessert auch unsere Fähigkeit, die Bedeutung von Inhalten im Maßstab zu verstehen. Wir werden uns bemühen, qualitativ hochwertige und genaue Informationen mit Hilfe von KI zur Verfügung zu stellen, während wir weiterhin die kulturellen, sozialen und rechtlichen Normen in den Ländern, in denen wir tätig sind, respektieren. Und wir werden weiterhin sorgfältig prüfen, wann wir unsere Technologien auf nicht-kommerzieller Basis zur Verfügung stellen.

2. Vermeidung der Erzeugung oder Verstärkung von unfairen Verzerrungen
KI-Algorithmen und -Datensätze können unlautere Verzerrungen reflektieren, verstärken oder reduzieren. Wir sind uns bewusst, dass es nicht immer einfach ist, zwischen fairen und unfairen Vorurteilen zu unterscheiden, und dass dies in den verschiedenen Kulturen und Gesellschaften unterschiedlich ist. Wir werden versuchen, ungerechte Auswirkungen auf Menschen zu vermeiden, insbesondere solche, die mit sensiblen Merkmalen wie Rasse, Ethnizität, Geschlecht, Nationalität, Einkommen, sexueller Orientierung, Fähigkeiten und politischer oder religiöser Überzeugung zusammenhängen.

3. Auf Sicherheit gebaut und getestet
Wir werden weiterhin starke Sicherheitspraktiken entwickeln und anwenden, um unbeabsichtigte Ergebnisse zu vermeiden, die zu Schäden führen können. Wir werden unsere KI-Systeme entsprechend vorsichtig gestalten und versuchen, sie in Übereinstimmung mit den besten Praktiken der KI-Sicherheitsforschung zu entwickeln. In geeigneten Fällen testen wir KI-Technologien in eingeschränkten Umgebungen und überwachen deren Betrieb nach dem Einsatz.

4. Verantwortungsbewusstsein gegenüber Menschen
Wir werden KI-Systeme entwickeln, die geeignete Möglichkeiten für Feedback, relevante Erklärungen und Appelle bieten. Unsere KI-Technologien unterliegen einer angemessenen menschlichen Führung und Kontrolle.

5. Einbeziehung von Datenschutz-Grundsätzen
Wir werden unsere Datenschutzgrundsätze in die Entwicklung und Nutzung unserer KI-Technologien einfließen lassen. Wir werden Gelegenheit zur Benachrichtigung und Zustimmung geben, Architekturen mit Datenschutzmaßnahmen fördern und eine angemessene Transparenz und Kontrolle über die Verwendung von Daten gewährleisten.

6. Hohe wissenschaftliche Exzellenz aufrechterhalten
Technologische Innovation wurzelt in der wissenschaftlichen Methode und der Verpflichtung zu offener Forschung, intellektueller Strenge, Integrität und Zusammenarbeit. KI-Tools haben das Potenzial, neue Bereiche der wissenschaftlichen Forschung und des Wissens in kritischen Bereichen wie Biologie, Chemie, Medizin und Umweltwissenschaften zu erschließen. Wir streben nach hohen Standards wissenschaftlicher Exzellenz, um die Entwicklung der KI voranzutreiben.

Wir werden mit einer Reihe von Interessengruppen zusammenarbeiten, um eine durchdachte Führung in diesem Bereich zu fördern, wobei wir uns auf wissenschaftlich strenge und multidisziplinäre Ansätze stützen werden. Und wir werden KI-Wissen verantwortungsvoll weitergeben, indem wir Lehrmaterialien, Best Practices und Forschungsergebnisse veröffentlichen, die es mehr Menschen ermöglichen, nützliche KI-Anwendungen zu entwickeln.

7. Erstellt für Anwendungen, die den Grundsätzen entsprechen
Viele Technologien sind vielfältig einsetzbar. Wir arbeiten daran, potenziell schädliche oder missbräuchliche Anwendungen zu begrenzen. Bei der Entwicklung und dem Einsatz von KI-Technologien werden wir die Einsatzmöglichkeiten anhand der folgenden Faktoren bewerten:

– Hauptzweck und Verwendung: der Hauptzweck und die voraussichtliche Verwendung einer Technologie und Anwendung, einschließlich der Frage, wie eng die Lösung mit einer schädlichen Verwendung zusammenhängt oder an diese angepasst werden kann.

– Natur und Einzigartigkeit: ob wir einzigartige oder allgemein verfügbare Technologie zur Verfügung stellen.

– Maßstab: ob der Einsatz dieser Technologie signifikante Auswirkungen haben wird.
Art des Engagements von Google: ob wir allgemeine Tools bereitstellen, Tools für Kunden integrieren oder kundenspezifische Lösungen entwickeln.

Und folgende Dinge wird Google zu verhindern wissen, was allerdings eigentlich auch schon durch die 7 Grundsätze abgedeckt ist:

1. Technologien, die einen Gesamtschaden verursachen oder verursachen können. Wenn ein materielles Schadensrisiko besteht, werden wir nur dann vorgehen, wenn wir glauben, dass der Nutzen die Risiken bei weitem überwiegen wird, und angemessene Sicherheitsvorkehrungen treffen.

2. Waffen oder andere Technologien, deren Hauptzweck oder Anwendung darin besteht, Personenschäden zu verursachen oder direkt zu erleichtern.

3. Technologien, die Informationen sammeln oder zur Überwachung verwenden, die gegen international anerkannte Normen verstoßen.

4. Technologien, deren Zweck gegen die allgemein anerkannten Grundsätze des Völkerrechts und der Menschenrechte verstößt.

Das ist schon eine ziemlich spannende Zeit gerade. Die einen können gar nicht genug Daten für Ihre Produkte haben, die anderen wollen so wenig Daten wie möglich hergeben und die Auswertung jeglicher Daten wird lernenden Maschinen überlassen. Das muss diese Zukunft sein, von der immer alle sprechen. Kann man nur hoffen, dass sich auch alle Beteiligten an derartige Prinzipien halten – das wiederum ist gar nicht mal so wahrscheinlich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Anscheinend bin ich der einzige der sich Angesichts der ethischen Grundsätze die Google hier runterbetet nur an den Kopf fassen kann
    Wer an dass glaubt, der glaubt auch das Facebook / WA eine gemeinnützige Institution ist

    Aber, Hut ab vor dem der das Ganze verfasst hat, das liest sich wirklich sehr gut und kommt bei Präsentation / Presse sicher immer gut an….

    Ids
    Die Worte hör ich wohl……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.