Anzeige

Deutsche Telekom: Mehr Datenvolumen in den Tarifen MagentaMobil Young Tarifen XS und M für Neu- und Bestandskunden

Die Deutsche Telekom hat heute nicht nur offiziell StreamOn Gaming vorgestellt, das Bonner Unternehmen gab im Vorfeld der IFA 2018 auch Verbesserungen in den Tarifen MagentaMobil Young XS und M für Neu- und Bestandskunden bekannt. So bekommen Nutzer des XS Young nun 2 GB Datenvolumen, während die Kunden von Young M auf 8 GB Volumen kommen. Die Preise der Young-Tarife bleiben dabei unverändert. Die Tarife sind offiziell für Kunden bis zu 27 Jahren gemacht. Das Angebot wird ab dem 31. August scharfgeschaltet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Das trifft sich gut 🙂
    Ich habe erst gestern meinen Young M Vertrag abgeschlossen 🙂

  2. Habe den M aber durch Magenta 1 schon 12 GB bekomme ich nochmal 2 dazu ? 😀

  3. Ohne Magenta 1 sind die Tarife doch schlechter als die Prepaid Tarife der Telekom, oder?

    • Das kommt doch immer auf den Einzelfall an. Pauschal kann man hier gar keine Antwort geben.
      Für mich rechnet sich ein Laufzeitvertrag und Prepaid nicht. Bei einem Kumpel ist Prepaid aber besser.

  4. das ist mal wieder typisch für die Telekom: es werden nur ganz wenige Bestandskunden hofiert, die breite Masse geht leer aus. es ist da kein Wunder, das die T-kom massiv Kunden bei den Festverträgen verloren hat und viele zu Prepaid wechseln. Das werde ich auch machen, gekündigt ist schon lange.

    • Richtig, und vorallem gehen die leer aus, die diese Young Tarife quasi subventionieren.

      Lieber die Young Tarife abschaffen (gibt ja Prepaid) und die Preise für Verträge nach unten anpassen.

  5. hab deswegen zu Congstar gewechselt. Günstiger und Telekom LTE Netz Zugang, merke keinen Unterschied, außer beim Preis 😉

    • naja, 25 Mbit max ist schon ein deutlicher Unterschied, finde ich. und für nen Heiermann (=5€) mehr bis zu 50 Mbit? da muss man schon gut rechnen, ob man nicht zu Vodafone geht.

      und die Gerätepreise sind fast gleichauf mit der Muttergesellschaft….einfach zu hoch

      • Bringt mir nur nichts, wenn ich zu Vodafone wechsel und dann kein Internet habe. Dort wo ich wohne, hat Telekom mit Abstand das beste Netz, daher lohnt es sich für einige nicht zu Vodafone zu wechseln. Telekom hat nun einmal das bestausgebaute Netz Deutschlands.

  6. Ja und alle anderen die älter sind, brauchen nicht mehr Volumen.
    Alte Säcke und Streaming usw passt wohl nicht zusammen…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.