Der 16.03.2012 – eindeutig geprägt durch Apple

Einige werden erstmal nichts mit dem Titel verbinden können. Die Apple-Gemeinde jedoch wurde gestern um so viele Eindrucke bereichert – das neue AppleTV und das neue iPad erschienen. Ich hatte leider nicht vorbestellt und so musste ich durch drei verschiedene Läden torkeln. Schließlich stand ich dann gestern Abend mit dem neuen iPad WiFi + 4G, 16GB in schwarz sowie dem neuen AppleTV zu Hause und musste die Geräte sofort ausprobieren. Was soll ich sagen? Großartig. Aber eins nach dem anderen.

Das neue iPad
Was ist eigentlich neu an dem iPad? Neben des Displays, einer neuen Kamera (Caschy schreibt dazu: „Ich wollte immer eine Cam im iPad, aber das Gelöt im iPad 2 war Crap.“ – und hat eindeutig Recht) sowie einer neuen CPU (A5X), welche verbunden ist mit dem neuen vierkernigen Grafikprozessor sind auch 1GB RAM verbaut. Aber was sagen die Specs schon aus? Letztendlich ist es ein Gebrauchsgegenstand, womit man arbeiten möchte. Ich lese Bücher/Zeitschriften, checke die Newsfeeds und spiele damit ab und zu. Dafür reicht die Leistung eindeutig aus. Auf der Apple Keynote wurde damit sogar das neue Infinity Blade vorgestellt, was eindeutig gut aussah. Aber das Hauptfeature ist eindeutig das Display. Wer schon das Display des iPhones gut fand, der wird das vom iPad lieben. Kristallklare Sicht auf Fotos, Apps und Bücher.

Wer jedoch im Besitz eines iPad 2 ist, sollte überlegen, ob er upgraden soll. Zwar ist das Display toll, jedoch ist das immer mit Mehrkosten verbunden, die teilweise sehr hoch sind. Ich persönlich bin seit dem iPad 1 über das iPad 2 bis zum neuen iPad dabei und bin immer zufrieden mit dem „mehr“ an Features.

Das neue AppleTV

Ursprünglich angekündigt als Hobby von Apple, ist das AppleTV heutzutage keinesfalls mehr als Hobby zu bezeichnen, denn der kleine Bruder ist gewachsen. Mittlerweile unterstützt er 1080p (FullHD) und hat ein ganz neues Interface bekommen.
Doch auf der Verpackung ist kaum eine Änderung zu erkennen. Lediglich das 1080p sticht heraus. Viele werden jetzt sicherlich enttäuscht sein, dass das neue AppleTV nur ein neues Feature erhalten kann. Lediglich 1080p wiedergeben kann es jetzt. Da ist meine Frage an Euch: Was soll es denn noch großartig können? Detailgetreue Wiedergabe ist meiner Meinung nach oberste Prämisse bei einem solchen Gerät. Und die erfüllt er jetzt. Einige User fordern 3rd-Party-Apps für das AppleTV nach dem iOS-üblichen Muster. Diese Funktion bleibt uns verwehrt mit diesem Update. Lediglich das Design erinnert das App-Raster.

Wer unbedingt angewiesen ist auf 3rd-Party-Apps, kommt um einen Jailbreak nicht herum. Ich werde dazu keinesfalls auffordern oder Anleitungen dazu geben, denn meiner Meinung nach ist das AppleTV in dem heutigen Funktionsumfang ausreichend. Zwar wäre eine Implementierung einer NAS-Einbindung schön gewesen, damit der Mac ausbleiben könnte und man trotzdem seine Serien und Filme schauen könnte, jedoch müssen noch Funktionen offen bleiben für das gerüchteumworbene iTV, welches laut BusinessInsider noch dieses Jahr rauskommen soll. Fakt ist jedoch, dass ich sehr zufrieden bin mit dem Update auf 1080p. Hier sind einige Bilder von HD-Filmen aus iTunes:

Leider sind die Bilder unter schlechten Lichtverhältnissen mit einer iPhone-Kamera geschossen worden. Dennoch kann ich euch sagen, dass die Darstellung wirklich großartig ist. Am Besten mal vor Ort bei einem Apple-Fachhändler/Store in Augenschein nehmen und sich begeistern lassen.
Hier nochmals ein Bild des AppleTV in ausgepackter Form:

Fazit
Ich hatte gestern wirklich einen tollen Tag und freue mich über die vielen Neuerungen, die wir gestern begutachten durften. Auch bin ich gespannt, was wir in Zukunft von der Konkurrenz erwarten dürfen. Schließlich ist es das Konkurrenzdenken der verschiedenen Hersteller, das uns den Fortschritt und somit auch den Spaß mit den Geräten einbringt.

Disclaimer
Ich habe von Apple weder irgendwelche Zuwendungen noch Testgeräte für das Schreiben dieses Artikels erhalten. Er spiegelt lediglich meine Meinung wieder. Diese ist rein subjektiv. Ich bitte das zu berücksichtigen beim Lesen des Artikels.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

66 Kommentare

  1. Mir fehlt da so ein bisschen mehr Meinung, gerade, wenn man unten einen längeren Disclaimer liest. Der Artikel enthält größenteils die Hard Facts in Prosaform.

    Meinung ist gefragt – gerade hier 😉

  2. Ich finde der Schreibstil passt nicht zu diesem Blog.
    Klar du bist nicht Caschy, aber das hier ist mehr Werbung, als alles andere. Es werden Nachteile ganz kurz angerissen, aber auch gleich revidiert, da du damit zufrieden bist.
    Ein bisschen differenziertere und kritischere Betrachtung wäre sinnvoll.

    Man merkt einfach, dass hier ein Apple Fan schreibt.

    Senf Ende.

  3. @aftours:
    Ich bin mir dessen bewusst, dass die Darstellung hier eine etwas andere ist. Ich war Jahre lang Nutzer von Sony-Ericsson, Nokia und Konsorten und habe viele Systeme erlebt. Dennoch bin ich einfach nur an Apple haften geblieben, weil meiner Meinung nach das Ökosystem stimmig ist. Hier passt einfach eines zum anderen – eine Art Puzzle, das sich zusammenfügt. Und deshalb finde ich es falsch mich direkt als „Fan“ abzustempeln. Ich schätze einfach den Fortschritt und der wird aktuell ganz klar von Apple angeführt. Das ist meine Sichtweise.

  4. @aftours ich muss dir da zustimmen … Wenn man das „über den Autor“ liest und dann diesen Beitrag … dann erkennt man woher er kommt … Apple, Apple und immer nur Apple.
    Mehr Promotion als Kritik!

  5. Mir gefällt der Abschnittl zum AppleTV nicht. Man hätte näher auf den Jailbreak und die damit verbundene Funktionserweiterung eingehen können. Außerdem widerspricht es sich, wenn einerseits gesagt wird, dass man auch ohne mit dem Funktionsumfang zufrieden ist und andererseits den nicht möglichen Zugriff auf Netzwerkfreigaben bemängelt. Ich glaube nicht, dass eine solche Funktion für ein mögliches „iTV“ aufgespart wird, würde meiner Meinung überhaupt nicht zu Apple passen (also NAS-Zugriff, nicht das Aufsparen von Funktionen für neuere Generationen ;-).
    Was mich noch interessieren würde: Gibt es in Deutschland überhaupt schon Content auf dem AppleTV in 1080p zu leihen/erwerben? Wie ich las, sieht es in den USA damit schon mau aus.
    Die neue Oberfläche gefällt mir allerdings ganz gut. Könnte mir vorstellen, dass dies eine Weichenstellung hin zu einem App Store ist.

  6. Ich muss sagen der Beitrag gefällt mir, es ist ein Blog und wenn Mikhail der Meinung ist so zu schreiben dann soll er es auch machen. Ist doch seine Meinung oder?

    Es zwingt dich doch niemand den Beitrag zu lesen aftours. Ich verstehe es nicht das die Leute sich immer wieder darüber aufregen müssen. Ahhh..

    Danke für den Einblick Mikhail, ich denke durch die ganzen Einkäufe bei iTunes wäre es langsam echt mal sinnvoll mir einen Apple TV zuzulegen, würdest du mir auch eine ältere Version vom AppleTV empfehlen, mir würden 720p auch ausreichen.

  7. Zum neuen Ipad und der ganzen Apple-Kacke ist halt schon alles gesagt. Nur noch nicht von jedem 🙂

  8. Ich bin kein Apple-Fan, im Gegenteil. Seit über das Apple-TV-Ding berichtet wird frage ich mich, warum wird das scheiß Ding mit 1080p so gelobt? Jeder dumme kack Mediaplayer für PC/TV hat seit gefühlten 20 Jahren 1080p und kostet nen Apfel und nen Ei (haha, wasn Wortwitz).

    Wie dem auch sei. Ich raff nicht, warum Leute sich das Ding kaufen, wenn auf dem Markt viel bessere Geräte verfügbar sind, die wesentlich weniger kosten.

    Und by the way: Samsung SII > iPhone 4s

    Disclaimer: Ich habe von Apple weder irgendwelche Zuwendungen noch Testgeräte für das Schreiben dieses Kommentars erhalten. Er spiegelt lediglich meine Meinung wieder. Diese ist rein subjektiv. Ich bitte das zu berücksichtigen beim Lesen des Kommentars.

  9. Ich bin bei diesem Beitrag zwiegespalten. Auf der einen Seite ist es absolut klar, dass der Autor einen anderen Schreibstil usw. hat.

    Allerdings hätte ich mir in diesem Beitrag eine bisschen kritischere Betrachtung der Funktion und Eigenschaften betrachtet.

    So wirkt der geschrieben Beitrag auf mich wie ein Werbetext. Tut mir leid, ist aber meine Meinung dazu.

  10. die xbox360 kann als mediacenter extender seit jahren 1080p medien wiedergeben. was nun daran tol sin soll verstehe ich ned… außerdem hab ich ebenfalls auf der xbox die größte online videothek und das ebenfalls seit jahren in 1080p.
    zumal das schöne ist, dass es das smooth streaming gibt. schon beeidruckend wie man apple nutzer begeistern kann…

    ebenso mit der ip3 auflösung. wenn man vorher nur eine crappy 1024×768 gewohnt war ist dieses display natürlich „toll“ …

    bravo appe

  11. „Der 16.0.2012 eindeutig geprägt durch Apple“…..für den Autor dieses Fanbeitrages vielleicht, für viele andere gab es sicher auch an diesem Tag wichtigere Geschehnisse….

    Derartige Beiträge mit mageren Inhalt beschädigen meiner Meinung nach nur eher diesen Blog in dem man gewohnt gute Inhalte erwartet mit brauchbaren Informationen (und deshalb ist dieser Blog ja auch so beliebt) und kein Fangehype…Fanboy-Jubelforen gibt es doch schon genug.

  12. @Dominik:
    Da sich die Versionen preislich nicht mehr wirklich unterscheiden, wäre es ratsam bereits die neue Version zu kaufen. Natürlich könntest du schauen, ob du die 720p Version günstig bekommst. Dann könntest du natürlich auch zu der greifen. Bis auf die Auflösung unterscheiden sich die Geräte nicht wirklich.

    @Antiheld:
    Die Inhalte werden gerade auch in Deutschland an den neuen Standard angepasst. Einige englischsprachige User berichteten mir, dass man sogar kaum noch einen Unterschied erkennen kann zu BluRays.

    @Zefau:
    Ich gebe dir Recht, dass die Hardware wirklich teuer ist. Wenn ich mir jedoch ein Gerät kaufe, dann achte ich sowohl auf Leistung, auf Qualität/Verarbeitung als auch auf den Entwicklungsstand. Für mich persönlich ist es wichtig, wenn der Stand der Entwicklung auf einem solchen Niveau ist, dass es einfach nur funktioniert. Ich will mich nicht Stunden damit beschäftigen, mir Workarrounds zu suchen, bis etwas dann funktioniert. Diese Probleme hatte ich früher häufiger bei anderen Geräten. Und deshalb zahle ich etwas mehr und kann dann auch erwarten, dass ich keine Zeit mehr dafür aufwenden muss, bis etwas funktioniert. Das ist der einzige Unterschied. Ansonsten hast du weitestgehend recht.

  13. miail: schon mal ne xbox verwendet?

    man könnte das gefühl bekommen, dass du keine ahung von anderen geräten und systemen hast, denn diese funktionieren teilweise sogar noch besser als dein goldener apfelkäfig…

    xbox eingeschaltet, video marketplace gestartet und film ausgesucht. ich weiß nicht was daran schwer sein soll… selbiges gilt für die mediacenter extender funktion…kh

  14. @marijan:
    Jep, ich habe die XBox 360 schon mal verwendet, jedoch fehlte mir damals schlicht die Anbindung an meinen Rechner. Ich wollte Filme sowohl unterwegs als auch zu Hause schauen können. Und das funktioniert eben nur, wenn Filme auf dem heimischen Rechner gespeichert sind, damit diese synchronisiert werden können. Ansonsten stimmt das schon mit dem XBMC.

  15. Paul Peter says:

    irgendwie fehlt mir hier der greifbare Inhalt.

    Warum ist die Darstellung eines Filmes großartig, wenn da nen AppleTV-Box dranhängt? Liegt das nicht am TV-Bildschirm, egal was da für ne Obst-Kiste/Settopbox/DVD-/VHS-Player dranhängt?

    Was kostet denn der ganze Spaß? Box + Filme schauen? Was für ne Megaleitung sollte denn hier empfohlen werden?

    Und dass das iPad mega spiegelt wird schön auf dem Bild gezeigt aber einfach übergangen und sich lieber über die iPhonebilder entschuldigt.

    warum hast du dir das neue iPad gekauft, wenn das alte doch nach deiner Beschreibung schon völlig ausreichend war für deine Anwendung?

    Für mich ist dieser Bericht (leider) nur Produktvorstellung ala „Schau mal, was ich eingekauft habe“.

  16. wie willst du denn bitte mit appletv unterwegs filme schauen? das verstehe ich nicht.

    und man braucht keine verbindung zum pc um eigene filme zu schauen, film auf usb stick und im wohnzimmer schauen.

    hast du tatächlich kein geld für den beitrag bekommen? wirkt leider so, denn deine aussagen sind etwas seltsam.

  17. Ich werde dir gerne deine Fragen beantworten, Paul Peter. 🙂

    „Warum ist die Darstellung eines Filmes großartig, wenn da nen AppleTV-Box dranhängt? Liegt das nicht am TV-Bildschirm, egal was da für ne Obst-Kiste/Settopbox/DVD-/VHS-Player dranhängt?“
    Gewissermaßen hast du Recht, aber hier geht es ja um den Unterschied zwischen der altern und der neuen Box. Diese unterscheiden sich nur zwischen 720p und 1080p. Deshalb ist die Darstellung besser.

    „Was kostet denn der ganze Spaß? Box + Filme schauen? Was für ne Megaleitung sollte denn hier empfohlen werden?“
    Die Box kostet 109€. Pro Film sollte man in etwa 3-4€ veranschlagen. Mit DSL 6.000 solltest du keine Probleme haben. Bei 1080p Filmen sollte man evtl. etwas mehr nehmen (16.000 wären wünschenswert), damit die Inhalte ohne lange Vorbuffer-Zeit abgespielt werden können.

    „Und dass das iPad mega spiegelt wird schön auf dem Bild gezeigt aber einfach übergangen und sich lieber über die iPhonebilder entschuldigt.“
    Dass das iPad spiegelt, ist hinlänglich bekannt, deshalb griff ich das hier nicht auf.

    „warum hast du dir das neue iPad gekauft, wenn das alte doch nach deiner Beschreibung schon völlig ausreichend war für deine Anwendung?“
    Da ich gerne auf dem Gerät lese, will ich die Inhalte in einem guten Format konsumieren und deshalb griff ich zum Retina-Display bei diesem Gerät.

  18. @marijan:
    Ich meinte damit, dass ich Filme in iTunes ziehen kann und diese dann sowohl auf dem AppleTV anfangen kann, als auch auf dem iPhone/iPad weiterschauen kann. Das ist hierbei der Knackpunkt. Bei dem XBox-Setup müsste ich den USB-Stick mitnehmen und immer in einen Laptop stecken müssen.

  19. Nachtrag: Witzig finde ich auch den Ausdruck „die Apple-Gemeinde“.

    Ich hielt die Bezeichnung als Sekten-Spinner für Apple-Fans immer übertrieben, aber dass sie sich jetzt schon selbst als Gemeinde bezeichnen… klingt verdammt nach unserem Pfarrer bei der Predigt.

  20. und wo ist der unterschied zur funktionalität zur zune software? das von dir beschriebene szenario kann ich seit jahren auch mit zune video und xbox machen.

    und nichts für ungut, aber was ist denn bitte daran schwer einen film auf nen usb stick zu kopieren und dann auf der xbox wiederzugeben?! und wenn man keinen dabei hat greif ich auf mein nas zu und schau von dort. auch von unterwegs.

    sorry, aber das was du hier schreibst lässt einen leichten dau beigeschmack entstehen… wir haben nicht mehr 1995, es ist 2012. tellerrand!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.