Deezer ist jetzt auf Waze verfügbar

Wir hatten bereits darüber gebloggt, dass die Navigationslösung Waze Musiksteuerungen direkt und komfortabel integriert. Das war Ende Oktober und man nannte damals als Partner neben Spotify und TuneIn auch Deezer. Letztere haben uns nun darauf aufmerksam gemacht, dass Deezer ab sofort in Waze integriert ist. Dadurch könnt ihr beim Autofahren bzw. Navigieren eure Inhalte von Deezer direkt in der Waze-App abspielen.

Entsprechend müsst ihr logischerweise also nicht mehr von Waze zu Deezer wechseln, sondern bedient Deezer eben direkt über die Musiksteuerung innerhalb von Waze. Die Waze-Musiksteuerung ist ab sofort für alle Deezer-Nutzer, auch für diejenigen des Free-Angebots, verfügbar. Kleiner Haken: Aktuell erfolgt die Einbindung im ersten Schritt nur in der iOS-Version! Wer Android nutzt, muss laut Deezer aber nicht mehr so lange warten. Auch dort soll das Update bald verteilt werden.

In Waze könnt ihr über Deezer auch euren Flow abrufen und natürlich Playlists, Podcasts und die Radio-Funktion ansteuern. Auch zuletzt gehörte Titel lassen auch abspielen. Ebenfalls ist das Liken über den Herz-Button möglich, wenn ihr bestimmte Songs für später vormerken wollt.

Ihr aktiviert Deezer für Waze, in dem ihr in Waze auf das pinke Musik-Icon klickt. Dann wählt ihr Deezer als bevorzugten Audio-Dienst. Anschließend ist Deezer mit dem Musik-Player in Waze verbunden und schon kann es losgehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sollen mal lieber Google Play Music integrieren. Muss man nicht verstehen, dass eine zu Google gehörende App einen Google Dienst nicht unterstützt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.