Clik macht euer Smartphone zur YouTube-Fernbedienung

Gestern bin ich bei netzwertig über Martins Artikel über Clik gestolpert – eine kleine App für Android und iOS, die mich direkt komplett begeistert hat. Grund genug also, euch davon zu erzählen 😉
Was genau macht Clik? Es bringt euch dazu, auf einem Screen – egal, ob der heimische Rechner, Laptop oder internettauglicher Fernseher – YouTube-Videos schauen zu können und per Smartphone zu steuern.

Die ganze Geschichte ist kinderleicht: App runterladen und starten, auf dem Zielgerät im Browser die Clik-Seite aufrufen und mit dem Smartphone den QR-Code scannen. Danach seht ihr auf eurem Handy dann eine YouTube-Übersicht. Hier habt ihr jetzt die Möglichkeit, Favoriten oder empfohlene Clips auszuwählen – oder ihr nutzt die Suche für den gewünschten Clip. Das Video müsst ihr nur noch anklicken und sofort startet es dann auf eurem Laptop oder Fernseher.

Das Prinzip ist ebenso simpel wie cool – hab das hier gestern beim Umtrunk mit Freunden genossen, von der Couch aus die YouTube-Clips auf den Fernseher zu holen. Damit ist die Idee aber noch nicht völlig ausgeschöpft. Ihr könnt nämlich auch mehrere Freunde den gleichen Code scannen lassen und somit kann man in lustiger Runde zusammenhocken und jeder haut mal einen Clip raus. Spannende Idee, die großartig funktioniert – sowohl via 3G oder WLAN, und das natürlich kostenlos.

via netzwertig

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

14 Kommentare

  1. Ist das nicht quasi das gleiche wie Youtube-Remote?

  2. genau das dachte ich mir auch, malte.

  3. Kampfschmuser says:

    Das ist nicht ganz das Gleiche.

    Da fehlt das Partnerprogramm. 😉

  4. Genial… gefällt mir gut und ist umsonst, was will man mehr!

  5. Sehr geil!
    Funktioniert einfach 🙂 Gefällt mir!

  6. Hab da gestern via kik messenger auch eine Benachrichtigung zu der App bekommen, scheint wohl von dem selben Entwickler zu sein.

    Hab ich nicht weiter beachtet, werde ich mir nun aber doch mal genauer ansehen 🙂

  7. Hab es jetzt auch getestet und es funktioniert wunderbar. Ein App was einem das Leben erleichtert.

  8. Nette Idee, auch sehr bequem zu bedienen.

    SCHRECKLICH finde ich jedoch diese halblebigen iOS-Portierungen. Das ist einfach ein Zeichen schlechter App-Entwicklung Bedienelemente (iPhone-Lautstärkeregelung, elastisches Scrollen, abgerundete Eingabefelder und Listen, Tabs am unteren Rand) aus iOS zu Android zu portieren. Anstatt native Android-Oberflächenelemente zu verwenden wird mit Hilfe von schlecht umgesetzten Frameworks eine langsame, hässliche Oberfläche „hingerotzt“. Das ganze ruckelt sogar auf meinem Samsung Galaxy Nexus mit 1,2GHz-Dualcore und hardwarebeschleunigter Grafik.

  9. @Max
    auf meinem Xperia Play mit 1GHz singlecore ruckelt nichts.

  10. Funktioniert zwar auf Anhieb, aber ich finde derzeit keine Möglichkeit die Favoriten meines Youtube Accounts aufzurufen. Irgendjemand ne Idee?

  11. Hm wie Youtube Remote nur ohne weniger Ersteinrichtungsaufwand und dafür aber auch weniger Features.
    Kein Zugriff auf den eigenen Youtube Account mitsamt Inhalt und weniger Steuermöglichkeiten.
    Ich bleibe bei Youtube-Remote 🙂

  12. Hey,

    super App 🙂 Funktioniert ohne große Einrichtung!

  13. Hehe… ich habe jetzt auch 3 mal den Einleitungssatz gelesen, weil mir die Funktion von YouTube-Remote so bekannt vorkam. Werde auch weiter bei der YouTube-Lösung bleiben, da der Zugriff auf die eigenen Account-Daten gegeben ist.