Bundesfinanzministerium warnt vor Steuererstattung versprechenden Phishing-Mails

Eine Warnung vor Phishing-Mails gibt es heute einmal von ganz anderer Stelle, nämlich vom Bundesfinanzministerium. Offenbar sind Betrüger gerade auf „Kundenfang“, die Phishing-Mails versprechen dabei eine Steuererstattung. Um an diese zu gelangen, muss man auch nur einen Link anklicken und seine Kontoinformationen aktualisieren. Sollte man natürlich nicht machen, denn eine Erstattung gibt es auf diesem Weg nicht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/BMF_Bund/status/1016271471314915329

Das Bundesfinanzministerium erklärt, dass Steuererstattungen nicht per E-Mail beantragt werden und man diese Mails löschen sollte, bevor man einen Link anklickt und persönliche Daten eingibt. Und man bekommt auch gleich noch den Hinweis mit, dass man sich an seine Bank wenden solle, wenn man seine Kontodaten bereits über einen solchen Link angegeben hat. Was man natürlich auch tun sollte, damit kein Schaden entsteht.

Die Warnung von uns an Euch ist auch gar nicht direkt an Euch gerichtet, eher nur um Euch ins Boot zu holen, damit Ihr bei anderen Aufklärungsarbeit leisten könnt. Eltern und Großeltern sind ja gerne solche Kandidaten, die das Internet zwar nutzen, aber sich nicht so sicher bewegen wie Nutzer, die damit aufgewachsen sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. die Amerikaner haben dazu den schönen Spruch „there is a sucker born every minute“

  2. Man kann die Deutschen aber auch nicht besser ködern als mit „Steuern sparen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.