BlackBerry Key2: Vorstellung am 7. Juni

Unverhofft kommt oft! Man erinnert sich vieles hat noch an die Smartphones von BlackBerry. Die gab es schon lange vor Android und iOS, immer auf Business getrimmt und mit Tastaturen, die man in ihrer Qualität bei anderen Handys immer vergebens gesucht hat. Wie Ihr sicherlich mitbekommen hat, ist es still um BlackBerry geworden, man stellt keine eigene Hardware mehr her, sondern lässt diese von Partnern fertigen. Quasi so, wie die Marke Nokia heute eben von HMD für Hardware genutzt wird, nur sind hier die Player BlackBerry und TCL.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/BBMobile/status/995006369895010304

Letztes Jahr gab es das KeyOne und dieses Jahr wohl einen Nachfolger davon. Das kündigt BlackBerry Mobile via Twitter an. Am 7. Juni wird es um 10 Uhr in New York soweit sein. Bilder, die wieder einmal über die Zulassungsbehörde TENAA in Umlauf kamen, bestätigen dem neuen BlackBerry unter anderem eine rückseitige Dual-Kamera und natürlich ist auch das physische Keyboard vorhanden.

Ist so ein Gerät für Euch noch interessant oder ist BlackBerry einfach eine andere Zeit, die nun einmal so langsam vorbei ist?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Leider hat man bei Blackberry auf die Kunden gehört…
    Der Vorteil war: Businessfunktionen + Kommunikation. Einfach, schnell und zuverlässig.
    Dann konnten die anderen die selben Funktionen anbieten und ganz viel mehr. Doch statt einfach sich auf seine stärken zu konzentrieren und dezent zu ergänzen hat man billige Kopien der anderen mit Fester Tastatur verkauft zu teuren preisen.
    Da muss sich keiner Wundern, dass die Zeit von BB vorbei ist…

    • Na hätten sie doch bloß dich vorher gefragt… 😀

    • Da muss ich leider zustimmen.
      Wer am Handy/Smartphone viel schreiben muss wird die BB Tastatur missen sobald er sie mal benutzt hatte. Doch leider sind die Geräte nur noch High End von den Preisen und nicht von der Hardware Ausstattung. Ich hatte mich für das Priv und das Key One interessiert aber leider ist die Ausstattung im allgemeinen nichts Besonderes. Ein High End Modell mit Tastatur wäre super. Ich lege viel Wert auf die Kamera da, das Handy für mich auch der Ersatz für eine Kamera ist. Und ja auch im beruflichen ist bei mir der Bedarf für eine gute Kamera zwecks Dokumentation und Co. da!

  2. „Man erinnert sich vieles hat noch an die Smartphones von BlackBerry. “
    Ich glaub da musst du nochmal ein paar Wörter umstellen und andern.

  3. BlackBerry hat die DTEK-Geräte ohne Update auf Nougat fallen gelassen und das selbst gesteckte Ziel der monatlichen Sicherupdates mehrmals verfehlt. Damit hat man die letzten treuen (Firmen-)Kunden vergrault.

  4. Moin,
    Ich bin echt gespannt auf das Gerät.
    Hatte das Blackberry KeyOne und habe jetzt das BB Motion.

    Ich finde das BB KeyOne an sich sehr gut, leider gab es aber bis heute kein Android 8 Update :O

    Ich hätte gern das KeyOne 2 mit einem Snapdragon 845 >.
    Klar ist das Gerät dann teurer, es kann aber dann auch beispielsweise die Kamera-Software des Google Pixels nutzen. (Der Google Pixel Sensor im Blackberry, ohne die entsprechende Software ist leicht witzlos)

    Am liebsten ein Priv (aufschiebe Tastatur) mit guter Hardware und garantierten Software Updates.

    So ungefähr 😀

    Mal schauen, wie das KeyOne 2 wird.

  5. Daniel B. says:

    Das KeyOne hat sich gut verkauft, darum kommt nun der Nachfolger. Meine Frau hat das KeyOne und ist damit hoch zufrieden. Ich nutze noch ein Priv und parallel dazu ein Passport mit BB10. Für mich ist die Zeit physischer Tastaturen definitiv nicht vorbei. Dafür überwiegen die Vorteile gegenüber der Bildschirmtipperei einfach zu stark. Zumal BlackBerry die Tastatur seit dem Passport auch weiterentwickelt hat. Zu erwähnen wären hier die Touchgesten welche die Tastatur zusätzlich beherrscht. Ich geniesse es auch keinen schmutzigen und schmierigen Bildschirm zu haben. Allerdings: Die EOL-Entscheidung beim Priv war schon eine Frechheit. Immerhin hatte das Gerät Ende 2015 einen UVP von 779 Euro und bekommt seit einem halben Jahr keine Sicherheitsupdates mehr. Auch hätte ich hier ein Update auf Android 7 erwartet. Ich denke jedoch mein neues wird entweder ein KeyOne in der Black-Edition oder eben das Key2.

    Nicht vergessen: Die Geräte sind immer noch deutlich günstiger als jedes Eierphone, mit Ausnahme des SE.

    (geschrieben auf einem Passport mit physischer Tastatur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.