Bei Google Fotos kann man nun auch Liebesgeschichten filmisch aufbewahren


Es ist noch gar nicht so lange her, dass Google Fotos die Möglichkeit bietet, thematische Filme zu erstellen. So lassen sich zum Beispiel aus gespeicherten Selfies ein Filmchen erstellen, oder es gab auch schon spezielle Themen wie beispielsweise zum Valentinstag. Den Valentinstag-Filmchen sehr ähnlich ist nun eine neue Option, Ihr könnt nämlich auch eine „Love Story erstellen“. Genutzt werden dafür logischerweise Pärchenfotos.

Allerdings muss man wohl nicht selbst mit auf den Bildern sein – falls man einem anderen Pärchen mal eine Freude mit einem von Google erstellten Video machen möchte. Einen allzu großen Unterschied zwischen den Valentinstagsfilmen (die auch heute noch verfügbar sind) soll es bei der Love Story nicht geben. Nachvollziehbar irgendwo, thematisch ja sehr nah beieinander.

Ihr solltet die Love Story bei den anderen Themenvorschlägen finden, dazu ruft Ihr im Menü (Web oder App) einfach den Assistenten in Google Fotos auf und wählt anschließend „Film erstellen“, schon präsentieren sich die Vorlagen. Viel Spaß damit, falls es für Euch etwas ist. Ich mag diese halbautomatisch erstellten Geschichten eigentlich immer ganz gerne.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Weird Fish says:

    Danke für den Tipp mit den „Liebesgesgeschichten“ 😉

  2. Wow, ich habe da genau 2 Optionen und keine ist die neue. Scheine ein langweiliges Leben zu haben oder zu wenig Fotos zu machen

  3. TracerTong says:

    Hab die Option weder im Web noch in der App. Nötige Fotos sollte es genug geben.

    • Ihr müsst die Gesichtserkennung aktiv haben!

      • Die Option ist nicht in der App oder? Habe sie gerade nicht gefunden

        • Hab diese nur aktivieren können mit Cache/Daten löschen der App. US VPN und Einrichtung neu starten.

          Allerdings ist im Album Personen kein Bild und egal welchen Film man erstellen lässt, es werden immer die 2 gleichen Bilder verwendet

      • Ist bei mir aktiv…sind auch Gesichter erkannt. Es geht bei mir aber trotzdem keine einzige
        dieser Automatische-Filme-Optionen. Da kommt immer die Fehlermeldung, dass nicht
        genügend Personengruppen vorhanden wären.

  4. Bei mir geht keine einzige dieser Optionen um Filme automatisch zu erstellen.
    Es kommt immer die gleiche Fehlermeldung („nicht gnügend Personengruppen“) bei ca. 1000 Fotos.

    Ganz generell strotzt die Google Photo-App nur so von Fehler. z.B. Bild anzeigen, rechts oben im Menü auf „Verwenden als“
    oder „Bearbeiten in“ tippen –>Fehlermeldung
    Features die bei anderern scheinbar selbstverständlich sind (z.B. Google Lens) gibt es bei mir nicht…
    bzw. nur wenn ich auf Englisch umschalte.

    Und solche Bugs gibt es noch eine ganze Menge mehr.
    Vielleicht sollte ich diese App wirklich wieder entsorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.