AVM: Wartungsupdate für FRITZ!Box 7390 und 7412 als Laborversion

Im Juli 2017 wurde bekannt, dass die AVM FRITZ!Box 7390 nach Jahren der Unterstützung keine weiteren Updates mehr erhalten wird, da die Weiterentwicklung eingestellt ist. Aber: Der Herstellersupport endet erst am 1. August 2018. Zudem ist es bei AVM nicht in Stein gemeißelt, dass nach Abkündigung auch wirklich Feierabend ist.

So ist es auch jetzt der Fall, denn das Berliner Unternehmen weist derzeit auf ein Labor-Update hin, also eine Beta, die man auf eigene Gefahr installieren kann. Nicht nur für die FRITZ!Box 7390 ist das Labor für das Wartungsupdate zu haben, auch die FRITZ!Box 7412 wird noch einmal versorgt.

AVM bremst die Erwartungen einiger Alt-Kunden allerdings direkt aus und betont, dass das aktuelle Labor keine Mesh-Funktionen enthält. Bei den Versionen spricht AVM von  06.83-55355 und 6.38-55354 von FRITZ!OS.

Folgendes verrät das Changelog:

DSL:
– Verbesserung – Stabilität an VDSL/Vectoring-Anschlüssen verbessert

Internet:
– Behoben – Bei Portfreigaben ändert sich sporadisch der externe Port
– Behoben – kein Hinzufügen von IPv4-Portfreigaben für Geräte mit IPv4 und IPv6 an Internetanschlüssen ohne IPv6
– Behoben – kein automatisches „Wake on LAN“ bei Zugriff aus dem Internet
– Behoben – mögliche fehlerhafte Sperre der Internetnutzung durch die Kindersicherung

DECT:
– Verbesserung – Interoperabilität mit Handgeräten Speedphone 11 und 500 verbessert
– Verbesserung – Telefonbuch-Transfer zwischen Gigaset/Siemens-Produkten (ohne CAT-iq) und FRITZ!Box verbessert

WLAN:
– Behoben – Schwäche in der WPA2-Schlüsselaushandlung bei Nutzung eines WLAN-Uplinks zu einem anderen Router

Sicherheit:
– Verbesserung – zusätzliche Bestätigung einer Einstellungsänderung erweitert um DNS-Einstellungen und Setzen auf Werkseinstellung
– Verbesserung – Hinweise unter https://avm.de/sicherheit/ im Bereich „Updates erhöhen Sicherheit“

System:
– Verbesserung – Stabilität

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Nice, mein „1&1 DSL Modem“, was ganz zufällig WLAN hat weils eine Fritzbox 7412 ist, freut sich 🙂

  2. Bei meiner FB 7390 heisst das OS nun FRITZ!OS: 06.84-55355 PLUS und bei der 7412 meiner Eltern: FRITZ!OS: 06.84-55354 PLUS

    • Was hat es mit dem PLUS aufsich und wo bekommt man die her?

      Und weiß einer, ob die FW für die 7390 auch final kommen wird?

      • Hast Du den Artikel gelesen, da steht ~ denke ich ~ alles drin.
        😉

        • Und weil du „denkst“, soll ich es wissen? Ich dachte das diese PLUS Version eine alternative Firmware ist, aber du bis auch nicht Stefan, sondern Heinz. Daran wird es wohl liegen.

          • 😀
            Asche auf mein Haupt. Im Artikel ist nichts von dem „PLUS“ Zusatz zu lesen…
            Und da war ich wohl etwas „voreingenommen“, weil ich auch schon eine Labor ~ PLUS Version auf der 7390 am Laufen hatte…
            Und das, obwohl ich Heinz und nicht Stefan bin.
            😉

      • Die Firmwarebezeichnungen wurden in bester c&p Manier rumkopiert, mit einem einfachen Auspacken wäre man auf die tatsächlichen Bezeichnungen gekommen.

  3. Solange meine 7390 noch läuft bleibt sie am Netz. Schön das AVM sie doch noch nicht ganz vergessen hat!!!

  4. Sebastian says:

    Meine 7412 würde sich auch über ein Update freuen, seit meinem Wechsel zur Telekom bricht die DSL-Verbindung öfters (1-2/Tag) ab.

    • Mein 1und1-VDSL ist auch ein (angemieteter) Telekom-Anschluss und da immer mal wieder das Internet nicht geht, hatte ich die Fritzbox 7412 (1und1 „Modem“) im Verdacht. Man kann in den DSL-Einstellungen die Schutzklasse und damit die Störunanfälligkeit bei Leitungsstörungen erhöhen. Das bremst die maximale Geschwindigkeit zwar etwas, aber da bei mir die Leitung eh 103/38 Mbps hergibt und mein Vertrag auf 50/10 limitiert ist, merkt man das nicht.

      In meinem Fall lag es aber weder an der Fritzbox, noch am VDSL-Zugang. Wie sich herausstellte, muckt mein Apple WLAN-Router, der dranhängt. Da muss ich dann mal zwischen 2,4 und 5 GHz wechseln, dann geht es wieder. Oder neu starten. Über die Fritzbox 7412 klappt die WLAN-Verbindung ohne Aussetzer, aber die kann keine 5 GHz. Und 2,4 GHz wird zu sehr von meinen Nachbarn gestört, so dass diese Kanäle zu langsam geworden sind. Daher 5 GHz-WLAN über den Apple-Router.

      • Wozu ein Apple Router, wenn es Fritz!Box gibt? Was besseres, und das auch noch aus deutschen Landen, ist kaum zu bekommen.
        Konnte mir die Woche eine 7590 auf eBay Kleinanzeigen schießen, nachdem die Anbieterin den Preis von 50 auf 85 Euro erhöhte, als sie von den sehr vielen Anfragen überrascht war. Ja, dachte ich mir, für 85 kann man die auch nehmen. 😉

  5. Nett. Aber wohl nun wirklich das letzte Update.

    Danach kann man doch überlegen eine alternative Firmware noch aufzuspielen.

  6. Husker Du says:

    „Alternative Firmware“ für die 7390? Hört sich interessant an. Wo gibt es die?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.