ARCore 1.3: Diese Smartphones werden kompatibel


ARCore ist Googles Augmented Reality-Ansatz, um es Entwicklern so einfach wie möglich zu machen, entsprechende Apps zu gestalten. Theoretisch wird ARCore von einer ganzen Menge Smartphones unterstützt, praktisch muss Google jene aber in die App einpflegen, damit das auch wirklich klappt. Und so geben neue ARCore App-Versionen auch schon einmal einen Ausblick auf kommende unterstützte Smartphones.

Das gilt auch für Version 1.3, die sich Android Police einmal genauer angeschaut hat. Denn es ist nicht so, dass einfach die Namen der Smartphones auftauchen, sondern Modellnummern, die sich nicht immer so einfach zuordnen lassen. Aber zu entdecken sind durchaus populäre Smartphones wie das OnePlus 5T und auch jede Menge Sony-Smartphones oder das Honor 10.

Hier die Liste mit den Geräten, die dann wohl unterstützt werden, eine Garantie auf Vollständigkeit oder Korrektheit der Liste gibt es aber nicht:

  • OnePlus 5T
  • All first generation Android One phones [sprout]
  • Huawei
    • Huawei P20 Pro [HW-01K] – perhaps a different variant than we’ve seen before
    • Huawei P10 special edition signed by Lionel Messi
    • Huawei ? [HWINE]
    • Honor 10 [HWCOL]
  •  Sony
    • Sony Xperia XZs [G8231, G8232]
    • Sony Xperia XZ [F8331, F8332]
    • Sony Xperia XZ2 Pro [H8116, H8166]
    • Sony Xperia XZ2 Compact [H8314, H8324]
    • Sony Xperia XZs TD-LTE 602SO (Sony Keyaki SS) [602SO]
    • Docomo Xperia XZ SO-01J
    • Docomo Xperia XZs SO-03J
    • Docomo Xperia ? [SO-04K]
    • Docomo Xperia ? [SO-05K]
    • Xperia XZ SOV 34 (Experia X Zut Esu Boy Sanyon)
    • Xperia XZs SOV 35 (Experia XSSS SOV 35)
    • Xperia ? [SOV48]
  • Nokia
    • Nokia 6 [PL2]
    • Nokia 7 [B2N]
  • Xiaomi
    • Xiaomi ? [Dipper]
    • Xiaomi ? [Ursa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. WTF? Kein einziges Samsung-Device???

  2. Dass HTC nirgends in den Listen vorkommt finde ich sehr schade und irgendwie widersprüchlich. Gerade HTC als Pionier der VR-Technik sollte doch Unterstützung für entsprechende Technologien auf ihren Geräten gewähren.

  3. Mate 10 Pro immer noch nicht? Aber honor 10. Kommt bestimmt mit emui 8.2

  4. Habe zu meiner Freude gesehen, dass mein Honor 10 jetzt auch unterstützt wird. Gleich mal ein Paar ARCore- unterstützende Apps geladen. Alle crashen nach dem Starten. Müssen die erst noch auf die neuen Geräte abgestimmt werden? Oder wie läuft das?

  5. Hmmm… bei mir hatte es nach einer sauberen Installation aus dem Play Store geklappt. Vorher hatte ich herumexperimentiert mit APKs, dass hatte nicht geklappt.
    Ich würde einmal ARCore und alle entsprechenden Apps deinstallieren und das Telefon neustarten. Anschließend ARCore als Erstes wieder installieren und mit einer simplen App starten und testen, z.B. die App Measure von Google direkt. Die wirbt auch damit, dass sie auf allen Geräten läuft, die ARCore-kompatibel sind.

    • Ja, das klingt nach einer guten Idee. Hatte es mit der IKEA App versucht, aber die ist, wie gesagt, nach dem Start gecrasht. Ich bin mal gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.