Apple iOS 12.1.2 veröffentlicht

Apple hat die finale Version von iOS 12.1.2 veröffentlicht. Laut Apple behebt das Update Probleme mit der Aktivierung der eSIM bei iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max. Ebenso nennt man einen behobenen Fehler mit Mobilfunkverbindungen in der Türkei mit iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max. Fröhliches Aktualisieren!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Auf meinem iPhone 8 wird das Update angeboten, auf dem iPad nicht. Gibt es das Update wegen der Mobilfunk-Fehlerbehebungen nicht für alle Geräte?

  2. Der App Switcher meines iPhone X bugt jetzt rum…bei einem von euch auch?

    • Habe das Update selbst nicht gemacht, aber everythingapplepro hat über Bugs bei den Gesten zumindest in der Beta berichtet. Vielleicht wurden die nicht mehr korrigiert.

  3. Zu “ Ebenso nennt man einen behobenen Fehler mit Mobilfunkverbindungen in der Türkei mit iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max.“
    Darf man denn überhaupt in einem Land, wo die Menschenrechte mit Füßen getreten werden noch wirklich frei telefoniern?

  4. Zum Glück alles gut gelaufen… Finde Updates bei Apple nicht mehr so prickelnd, seitdem mir das Oktober Update die Sensoren auf der Apple Watch zerschossen hat! Apple weigert sich die Uhr wiederherzustellen „So was machen wir nicht!“ (!!) und weil ich 13Tage über die einjährige Garantie war, würde mir nur den Austausch gegen 250€ angeboten. Sehr großzügig, danke auch! Ich denke, es ist höchste Zeit mich vom Apple-Lager zu trennen, nach knapp 30 Jahre…

    • Das mit der Garantie würde dir allerdings bei jedem Elektronik-Hersteller passieren, selbst wenn du nur einen Tag drüber bist. Die Prozesse für die Garantieabwicklung sehen keinerlei Kulanztage vor selbst wenn du dich im Callcenter zum „Superadmin“ weiterleiten lässt. Selbst so bei HP und Lenovo erlebt.

      Ansonsten klar… wechseln kann und sollte man als Kunde immer wieder mal.

      • Beim „zerstören“ einer grundlegenden Funktion durch das Update, sollte der Hersteller sich mehr als kulant zeigen.

      • Klar geht das, man muss nur wollen.
        In dem Fall mit der zerschossenen, 1 Jahr alten Apple Watch nach Update, würde ich auf die gesetzliche, zweijährige Gewährleistung pochen. Da ich selbst nicht an die Sensoren komme, muss der Mangel an diesen schon bei Auslieferung bestanden haben.
        Zugegeben ist der Apple Support, was der Austausch oder die Reparatur angeht, sagen wir mal schwierig. Beharrlichkeit und Freundlichkeit haben bislang bei mir aber immer zum gewünschten Ergebnis geführt.

  5. Bekomme das Update sogar auf dem 6s+ angeboten. Was bringt das dann da?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.