Apple iMessage unter Windows? Microsofts „Your Phone“-App würde wohl gerne

Microsoft hat auf der diesjährigen Build-Konferenz noch einmal bekräftigt, dass es künftig nur über ein Miteinander der verschiedenen Plattformen geht. Deshalb wird man auch alle Dienste sowohl unter iOS als auch unter Android finden, die Fremdsysteme sollen sich besser mit Windows verzahnen. So wie Cortana auch mit Alexa zusammenspielen wird.

Die neue „Your Phone“-App wird beim Zusammenspiel zwischen Windows und Smartphone eine große Rolle spielen, sie bringt Bilder oder SMS auf den PC. Was aber abwesend ist, ist die Übertragung von Apples iMessage, gerade in den USA ein sehr beliebtes Tool zur Kommunikation.

In einem Interview erklärt Shilpa Ranganathan von Microsoft nun, dass manche Dinge eben schwieriger in die App zu bringen wären, dazu zählen auch Textnachrichten, auch bekannt als SMS. iMessage integriert sich unter iOS und macOS in die normale SMS-App und das stellt auch das Problem für Microsoft dar:

„Apple does make it a tad harder for messages, but we’re very willing to work with Apple,” Ranganathan says.

“I want to do this in a supported way with a respect for the ecosystem we’re building on and at the same time make it a delightful experience. Messages is one where we’re not currently where we need to be compared to Android, but we need to work with Apple.”

Ausgedrückt wird also der Willen, mit Apple an dieser Stelle zusammenzuarbeiten, unter dem offenen Android gibt es diesbezüglich weniger Probleme. Aber man muss auch deutlich festhalten, dass Microsoft bisher nicht auf Apple zugegangen ist, um eine solche Partnerschaft zu besprechen.

Es ist auch unklar, ob Apple überhaupt Interesse daran hätte. Das Zusammenspiel zwischen iMessage und einem Mac ist beispiellos, zwar nicht immer perfekt, aber sehr nah dran.

Letztendlich wird es so erst einmal darauf hinauslaufen, dass die „Your Phone“-App unter Android mehr können wird als unter iOS. Aber allzu nachteilig sollte das insgesamt für den Nutzer nicht sein, er hat ja die freie Wahl, für die Nutzung welcher Geräte er sich entscheidet. Ich kann mir schwer vorstellen, dass genau diese neue „Your Phone“-App da das ausschlaggebende Zünglein an der Waage sein wird. Wie seht Ihr das?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Peter Dirk Steffenson says:

    Beispiellos? Pushbullet, in allen Dingen überlegen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.