Android: Vorinstallierte Apps sollen sich auch ohne Google-Konto aktualisieren lassen

Besitzer eines Android-Smartphones kennen das: Sobald man sich ein neues Gerät angeschafft hat, gilt es, sich erst einmal in das Google-Konto einzuloggen. Sonst sind nämlich keinerlei Aktualisierungen von Anwendungen möglich – vom Herunterladen neuer Apps aus dem Play Store ganz zu schweigen. Hier plant Google aber eine sinnvolle Veränderung. Denn zumindest vorinstallierte Apps sollen sich in Zukunft auch ohne aktives Google-Konto aktualisieren lassen.

Die Updates sollen offenbar dennoch über den Play Store ausgeliefert werden. Das Procedere würde nicht nur für Googles hauseigene Apps greifen, welche bereits vorinstalliert sind, sondern auch für jene externer Entwickler. Wem diese Veränderung nicht zusage, der könne die Auto-Updates aber offenbar laut Google auch deaktivieren. Funktionieren soll der Prozess der Updates ohne aktives Google-Konto ab Android Lollipop (API21).

Durchgesickert sind diese Angaben, weil Google Entwicklern derzeit eine E-Mail schickt, welche sie auf die anstehende Veränderung einstimmt. So sollen die Entwickler von Apps die Chance erhalten ihre Anwendungen rechtzeitig vorzubereiten. Was meint ihr dazu? Tolle Sache? Oder gehört ihr zu dem Kreis von Anwendern, die sich von automatischen Updates generell lieber fernhält?

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Google schafft es nicht mal beim monatlichen Factory Image die neuste Version der eigenen Apps mitzuliefern und dann kommen die auf so was… Würde mir aber lieber eine schlanke Installation wünschen wo ich nicht alles erst einmal rauswerfen muss

    • Ganz ehrlich, was für eine Relevanz hat es, ob in den Factory Images die neusten Versionen drin sind? Google haut so schnell wieder ein Update raus, dass es irrelevant ist.

      • Versteh den sinn jetzt auch nicht was einzelne Apps mit einem FI zutun haben? Schonmal dran gedacht, dass das Team die die mtl. FI rausbringen sich halt zu irgendeinem Zeitpunkt festlegen müssen?? nur weil dann noch ein paar Tage vergehen bis es auf deinem Gerät ist, heißt das nu nicht das die Entwickler von Duo Maps oder wie auch immer nicht weiter arbeiten und neue Versione veröffentlichen.

        Das ist nu mehr als nur jammern auf sehr sehr hohen Nievou..

        Was aber das für ein Sinn ergeben soll ein Android Gerät ohne aktiviertes Googlekonto zunutzen ist mir nu schleierhaft, es sei denn für Seniorensmartphones die eh kein Traif mit Internet haben, aber da gibts dann auch keine Updates

        • Warum nicht? Im WLAN kommen doch auch Updates, da brauchts keinen Tarif mit Internet…bei den meisten Tablets ist ja auch kein LTE/3G drin. P.S. nach dem Ende von G+ können die die App gerne von meinen Smartphones löschen. Das wird wohl leider eher für immer als Speicherleiche überall uninstallierbar drauf bleiben.

  2. Die Zahl der Nutzer, die ein Android Smartphone ohne Google Account nutzen, dürfte dank Anmeldezwang im Play Store sehr gering sein.

    Viel sinnvoller wäre es, den Nutzern zu erlauben, den bei „Stock Android“ vorinstallierten Google-Schrott wie Allo, Chrome, Duo, Hangouts, Google Current, Play Books, Play Movies, Play Music, usw. zu deinstallieren. Sogar Geräte von Samsung und Huawei sind mittlerweile weniger vollgemüllt als die von Google.

    • Ich sehe das genau gegenteilig. Ich würde alle Alternativen die sich für diese Apps im Play Store befinden streichen und auch die Hersteller Alternativen verbieten. Egal ob kontakte, Wetter, Kalender oder oder oder. Jeder Hersteller kocht bisher sein eigenes Süppchen was dazu führt das Android auf Samsung ein anderes System ist als auf einem Huawei oder einem Pixel. Aber das erste was weg muss sind die tausend verschiedenen Launcher. Android muss ein System werden Windows sieht auch überall gleich aus egal ob der Laptop von dell, HP oder oder oder ist. Grundsätzliche Funktionen sollten vom Software Lieferanten stammen und nicht von inkompetenten Geräte Herstellern nachträglich ins System gehämmert werden.

  3. Grundsätzlich der richtige Weg. Möglicherweise reagiert Google auch mal bevor das zum Zwang wird.
    Google hat mit Android eine markbeherschende Funktion. Mittlerweile kommt man ja an Android genauso wenig vorbei wie an Windows.
    Bessere wäre es aber wenn Android Geräte ohne Apps ausgeliefert würden. Was die ganzen zwangsapps auf einem Handy zu suchen haben, habe ich noch nie verstanden.

  4. Ich war vor 2 Tagen verwirrt, als auf Werkseinstellungen zurückgesetztes Xiaomi Mi A2 die Apps ohne Google-Account aktualisierte. Ist es möglich, dass dieses Feature schon aktiv ist?

    • Ich glaube das macht Xiaomia schon länger so.. Liegt wohl daran das es den Playstore in China nicht gibt und der nur extra in der Globalrom reingepackt wird. Daher geh ich mal davon aus,das es eine Sache von Xiaomi selbst ist

    • Nö stimmt schon. Mein brandneues Nokia 3.1 Plus hat heute ebenfalls Updates eingespielt ohne Google Login. Hat mich auch sehr gewundert und bin dann hier gelandet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.