Android Q: Frühe Version bestätigt dunklen Modus und deutet auf Desktop-Modus á la DeX hin

Während viele Android-Nutzer noch immer darauf warten, dass ihr Smartphone mit der aktuellsten Version, Android 9.0 Pie, ausgestattet wird, arbeitet Google natürlich schon seit geraumer Zeit am Nachfolger Android Q. Bisher gibt es hierzu zwar noch nicht einmal eine erste Entwickler-Vorschauversion, dennoch konnte man bei den XDA-Developers schon jetzt einen frühen Build auf einem Pixel 3 XL installieren und einen ersten Eindruck davon bekommen, was Google uns da in Zukunft auftischen wird.

Und auch wenn das Feature schon längst bestätigt schien, zeigt nun auch die frühe Build einen systemweiten Darkmode, der sich wohl direkt in den Displayeinstellungen des Geräts aktivieren lässt. Dabei soll sich vorgeben lassen, ob der Modus durchgehend aktiv sein oder sich erst automatisch ab einem gewissen Zeitpunkt aktivieren soll.

Dabei soll es in den Entwickleroptionen sogar eine Funktion geben, die den dunklen Modus in Apps erzwingt, die diesen sonst von Haus aus nicht unterstützen. Zuletzt musste sich Google immer wieder Unmut gefallen lassen, der dem neuen Material Design 2 galt. Denn dort, wo andere Entwickler längst begriffen haben, dass vor allem dunkle Themes mehr und mehr Freunde unter den Nutzern finden, konnte Googles neues Design nicht weiß genug ausfallen. Zumindest mit Android Q scheint damit dann auf Wunsch Schluss zu sein.

Ebenso soll Android Q nun über eine übersichtliche Auflistung verfügen, welche Apps über welche Berechtigungen auf eurem Smartphone verfügen, damit ihr das Ganze deutlich besser verwalten könnt. Interessant finde ich aber vielmehr, dass sich in den Entwickleroptionen noch eine Einstellung finden ließ, die von einem Erzwingen eines Desktop-Modus spricht: „force experimental desktop mode on secondary displays„. Hierbei scheint Google an einer eigenen Lösung ähnlich zu Samsungs DeX zu arbeiten. Bisher ließ sich der Modus laut XDA aber noch nicht ausprobieren, geschweige denn aktivieren.

Gerade in den Entwickleroptionen finden sich wohl allerlei neue Funktionen, die so oder so ähnlich auch in spätere Releases des Systems implementiert werden könnten. Mehr hierzu erfahrt ihr in diesem Forenbeitrag.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. mblaster4711 says:

    Bei meinem Milestone mit Eclair und Froyo war noch ziemlich viel im dunklen Design.
    Doch dann musste alles heller werden, jetzt bei Oreo angekommen, herrscht auf den ganzen Smartphone nun das kontrastarme Schlachthof-Ambiente (alles in strahlendem weiß), bekannt als Material 2.

    Der Dark-Mode ist schon längst überfällig.

    Mal sehen was Android Quarktasche noch alles mit sich bringt….

  2. Naja, weiß spart Strom auf LED und schwarz auf OLED, sieht auf beiden jeweils auch besser aus, und der Trend geht eindeutig zu OLED. Irgendwie keine so spektakuläre Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.