Android Messages: Teardown der aktuellen Version zeigt verbessertes Sticker- und GIF-Management und mehr

Wie so üblich, werden Google-Apps regelmäßig von diversen Seiten in einem sogenannten Teardown zerpflückt, da die meisten Neuigkeiten oftmals tief unter der Haube versteckt lagern, um in späteren Releases dann als verfügbare neue Features aufzutauchen. So auch dieses Mal bei Android Messages in Version 3.3, die jüngst an alle Nutzer verteilt worden ist.

Innerhalb der Programmzeilen der APK tauchen nun nämlich Hinweise auf, dass der Dienst schon bald eine native GIF-Suche verpasst bekommen könnte, so wie man es bereits von diversen anderen Messengern her kennt. Die Änderung hat man sich offensichtlich von Gboard/Google Allo abgeschaut, wo Google das Feature bereits vor einer Weile eingebaut hat.

So gleichen sich dann auch die automatisch ausgefüllten Kategorien, wie High five, Klatschen, Daumen hoch, Nein, Ja, Schulterzucken, Mic drop, Entschuldigung, Prost, Danke und Zwinkern. Doch auch eure Sticker- und Stickerpacks sollen einen eigenen Bereich innerhalb von Android Messages bekommen. Hier sollt ihr dann unter anderem einzelne Sticker favorisieren dürfen, um diese später schneller abrufen zu können.

Das Ganze soll per doppeltem Antippen auf den entsprechenden Sticker funktionieren, allerdings sei noch nicht ganz klar, ob das nun nur für einzelne Sticker oder auch für ganze Packs funktionieren wird, so Android Police. Des Weiteren könnte es schon bald eine verbesserte Suche geben, mit Hilfe derer ihr besser nach Anhängen in Nachrichten suchen könnt und eine Möglichkeit, Nummern direkt an Google als „Spam“ zu melden, anstatt sie einfach nur für euch zu blockieren – was auch immer das am Ende für den Besitzer der Telefonnummer bedeuten mag.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Der_Hanseat says:

    Das Lesen von Nachrichten über das Elend der Google Messenger verursacht körperliche Schmerzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.