Android Jelly Bean: kommt das erste Gerät von ASUS?

Vor ein paar Tagen habe ich hier über den Ice Cream Sandwich-Nachfolger geschrieben, den wir von Google erwarten dürfen. Auch, wenn es selbst jetzt beim MWC in Barcelona nicht bestätigt wurde, erwarten wir alle, dass die neue Version auf den Namen Jelly Bean hören wird. In den Kommentaren gab es eine spannende Diskussion, in der es darum ging, ob es wirklich dieser Name sein wird bzw ob Jelly Bean = Android 5.0 sein wird. Der ein oder andere bezweifelt, dass Jelly Bean tatsächlich für eine komplett neue Version steht und stattdessen vielleicht auch als 4.x erscheinen könnte.

Dem kann ich mich nicht anschließen, weil die Ansage von Google lautet, dass man ein dickes Update pro Jahr fahren will, also tippe ich auch mal darauf, dass bei Jelly Bean die 5 stehen wird. Weitere Bestätigung dafür gibt es von ASUS, die sich auch nun zu Wort melden. Gegenüber TechRadar äußerte sich ASUS wie folgt:

Asus is very close to Google, so once they have Android 5.0 I think there will be a high possibility that we will be the first wave to offer the Jelly Bean update.

Könnte also sein, dass wir ein neues Transformer Pad von ASUS zu sehen bekommen, welches das Debüt für Jelly Bean darstellen könnte. Ehrlich gesagt ist es mir da dann auch Latte, ob das OS Jelly Bean oder Jägermeister heißt, oder ob es Version 5.0 oder 4.99 ist. Google hat einen großen Schritt in die richtige Richtung getan mit Ice Cream Sandwich. Technisch sowieso, aber eben auch, was diesen Wildwuchs an Versionen angeht. Deshalb freue ich mich darauf, was uns Jelly Bean/5.0/whatever bieten kann und wäre auch durchaus erfreut, wenn ASUS das erste Gerät dazu liefern würde.

Wir haben aber auch von HTC und LG schon gehört, dass man sich berechtigte Hoffnung macht, mit dem nächsten Nexus-Phone ganz früh dran zu sein, was eine Jelly Bean-Veröffentlichung. Was sagt ihr denn? Wollt ihr ein ASUS-Device sehen, lieber LG oder HTC – oder habt ihr ein ganz anderes Unternehmen auf dem Schirm – beispielsweise Huawei, die jetzt auch schwer Gas geben?

Quelle: Engadget

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

14 Kommentare

  1. Moin. Ist der Hersteller wichtig?? Die Geräte sind doch sowiso völliger Einheitsbrei, egal aus wessen Fabrik sie kommen.

  2. englaender says:

    Wenn ich nicht mal ICS auf mein sg2 bekommen kann dann will schon gar nicht daran denken wie lange ich auf JB warten muß

  3. Google hat einen großen Schritt in die richtige Richtung getan mit Ice Cream Sandwich. Technisch sowieso, aber eben auch, was diesen Wildwuchs an Versionen angeht.

    Welchen großen Schritt?

    Ich habe mich damals gegen iOS entschieden, weil ich mich ungerne in meinen Möglichkeiten einschränken lasse. Aber das was Google zur zeit Abzieht, in dem sie einen mit neuen Versionen zuscheissen ist doch mal voll fürn Arsch. Die Geräte sind in meinen Augen ziemlich ausgereift und nen Pentakosa Core brauch doch echt kein Mensch.

    Ich kann mit den Geräten aus Cupertino echt nichts anfangen aber so langsam kriegt folgende Aussage für mich immer mehr bedeutung:

    Apple-Produkte sind für Menschen, die damit arbeiten wollen. Android-Produkte sind für Leute, die mit den Daten Quartett spielen möchten.

  4. Jedem seine Meinung – von wegen Mehrkern-Handies braucht kein Mensch. Ich denke in wenigen Jahren hätten die das Zeug, Notebooks zu ersetzen, wie man es mit dem Transformer sehen kann und Ubuntu@Android zeigt.

    Arbeiten mit iOS? Dass ich nicht lache. Mehr als Webseiten und Dateien anzeigen kann das ja nicht. Ständig habe ich das Problem, wie ich eine Datei von einem Programm mit einem anderen weiterverarbeiten kann: ne App für mein NAS eine Datei laden, bearbeiten, wieder hochladen…. das ist ein unglaubliches Gefummel mit iOS.

    Btw: Cloud ist nach SOA der nächste große Hype, der untergehen wird.

  5. @yves

    Also ich mag behaupten das ich seit ca 4 Jahren mich auf dem Niveau eines „08/15 User“ im Bereich von Notebook/Handy bewege. Vorher bin ich auch noch jedem Hype hinterher gelaufen, habe viel mit Photoshop gearbeitet ( also jetzt richtig gearbeitet), Videos encoded, Audiospuren bearbeitet und dergleichen. Damals war wirklich jedes Mhz Goldwert. Aber jetzt wo ich wie, meiner meinung nach 80% der Nutzer, ich eben nur emails, Web, Office und mal eben nen Bildbearbeitungsprogramm für kleinigkeiten anwerfe reichen die 1,6Ghz auf meinem Netbook alle male. Einzig und alleine die Auflösung ist ein bisschen bescheiden, da einige Seiten und Programme nicht richtig dargestellt werden könnnen.

    Aber klar jeder Jeck ist anders, aber ich finde es ein Unding das Google durch die Flut von Versionen die User quasi zwingt immer neue Geräte zu kaufen, da der Support für die alten versionen wegfällt.

    P.s. gut ich zocke nicht, in dem Fall brauch der PC natürlich mehr Leistung. Aber unter meinen Unzähligen „Non-Nerd“-Bekannten Zocken eigentlich alle über Konsole, gerade aufgrund des Upgrade Wahns beim PC

  6. @Yves: Sicherlich geht die Entwicklung weiter und wir haben irgendwann alle Handys mit 8 Kernen. Aber so wie die Android Hersteller derzeit im 3 Tagesabstand jede Sau durchs Dorf treiben ohne auch nur Ansatzweise auf Qualität und Nutzbarkeit zu achten ist lächerlich. Das Transformer Prime ruckelt bei diversen Aktionen mehr als das 1Kern Ipad 1, und der Oberhammer ist jawohl das nicht funktionierende GPS. Steve Jobs hätte den dafür verantwortlichen Eigenhändig über den Zaun des Firmangeländes geworfen. Man sollte erstmal Testen ob alles geht und nicht den Dreck halbfertig auf die Menscheit loslassen. Apple wird am Mittwoch ein Display vorstellen das kein Anderer hat und ( so glaube ich mal) einen 2-Kern Prozessor der mit den Androiden den Fußboden wischt.Und da ruckelt wie üblich nichts.

    Was ich Interessant fand, war das Padphone, wobei das nichts anderes ist, als eine Dockingstation mit Monitor.

    Und was die Freiheit ohne Apple angeht, was waren da nochmal die gerne genutzten Argumente? „Ich kann meinen Speicher mit SD karten erweitern“ – Das sieht Samsung inzwischen jawohl anders, siehe Galaxy-Nexus; „Ich brauche nicht das sch.. Itunes“ – Kies ist natürlich viel besser; „Wir sind innovativer“ Mobilgeräte wie Tablets ohne UMTS,Galaxy Nexus mit nur 16Gb Speicher, ja nee, is klar; „Der festeingebaute Akku im Iphone ist Abzocke“- haben die anderen auch erkannt und machen das immer mehr nach. Über nichtexistierende Perepherie wie Docks in jeder Form wollen wir mal nicht reden.

  7. hättest ja wenigstens nen anderes Bild nehmen können als Engadget (oder die, je nachdem wer zu erst abschreibt).

    Nervt nur noch, immer der gleiche Content überall.

  8. amyristom says:

    @Maik1000:
    Sehr interessante Argumentation, wenn du dir einfach die Negativbeispiele im Android-Kosmos rauspickst, diese verallgemeinert so hinstellst als „nun machen alle bei Android das gleiche wie Apple“ und das dann mit Apple vergleichst. Den kleinen feinen Unterschied dabei unterschlägst du aber: im Android-Kosmos habe ich nach wie vor die Wahl, bei Apple nach wie vor nicht.

    Ja ich kann mir ein Samsung S2 holen und muss dann Kies benutzen, ja ich kann mir ein HTC One oder Samsung Galaxy Nexus holen und habe dann fest verbauten Akku und keine Möglichkeit eine SD-Karte nachzurüsten. Ja ich kann das tun. Aber: ich muss es nicht um Android nutzen zu können. Ich kann auch zu Modellen der Konkurrenz greifen, die wechselbaren Akku haben, die Tastatur haben (sofern ich das will) oder einen SD-Kartenslot anbieten und sich via OTA-Update aktualisieren lassen. Niemand zwingt mich zum Kauf besagter Handy-Modelle, wenn ich mit den damit verbundenen Einschränkungen nicht leben will.

  9. Ich glaube ASUS hätte es sich mit seiner Updatepolitik durchaus verdient.

  10. @Maik1000

    „Man sollte erstmal Testen ob alles geht und nicht den Dreck halbfertig auf die Menscheit loslassen.“

    Ich erwähne hier nur mal das Antennenproblem bei Apple. Also mal den Ball flach halten. 😉

    „Das sieht Samsung inzwischen jawohl anders, siehe Galaxy-Nexus“

    Dieses Handy wird nach den Wünschen von Google angefertigt. Deswegen auch „Google Handy“. Bei fast allen anderen Handys von Samsung kannst du Micro-SD Karten nutzen. Wenn man keine Ahnung hat…

  11. Ich habe ein Galaxy S2 und komme komischerweise komplett ohne Kies aus, das kann nichts was man nicht auch anders besser machen kann.

  12. Würde mich freuen wenn Asus den Zuschlag bekommt. Gerade was Tablets betrifft bin ich mit dem Prime super zufrieden und bezüglich der Updates ist Asus auch sehr bemüht. Kaum große Veränderungen an ICS und die wenigen vorinstallierten Programme von Asus sind auch äußerst sinnvoll und bieten einen Mehrwehrt.

    Wenn Asus es nicht bereits auf der CES vorgestellt hätte könnte das Asus MeMo Tablet eigentlich das perfekte kommende Google Tablet sein.

    @FlyingT

    ICS war ein riesiger Sprung für Android der vor allem im Tablet bereich auch dringend notwendig war. Das neue Design, verbesserte Multitasking, deutlich bessere Performance aber insbesondere die neuen UI Elemente wie die Fragments waren ein riesiger Fortschritt. Früher waren Tablets mit Android wirklich nicht das gelbe vom Ei – einfach weil es an guten Apps dafür mangelte. Dank der Fragments bieten die Apps inzwischen aber ein pefektes Layout – sowohl auf SmartPhone, Tablet auch als TV. Kleinerer Aufwand für den Entwickler und großer Nutzen für den Endanwender da er eine Apps einmalig kauft und nicht auf verschiedene Versionen hoffen muss.

    Uhd es ist ja nun nicht so dass ein Gerät komplett nutzlos wird wenn nur weil es ein Update nicht bekommt. Entweder man bleibt bei der alten Version, spielt es sich selbst auf, oder man greift bewusst zu einem Hersteller wo man sich sicher sein kann die Updates zu erhalten (Nexus oder beispielsweise Asus Tablets).
    Derzeit ist der Fortschritt im mobilen Bereich aber einfach auch so groß dass die meisten eh fast jährlich umsteigen. Selbst die Kunden bei der Firma aus Cupertino kaufen sich ja jedes Jahr ihr neues Gerät weil der technische Fortschritt für viele eben doch zu verlockend ist.

  13. Das bzw die ersten Jelly Bean Geräte sind doch wohl die Nexus Phones will ich hoffen. 😉
    Wenn nicht, bekommt Google aber arge Sympathie Probleme bei mir.