Android 11: Google zeigt neue Emoji

Neben Apple wird auch Google seine Emoji aufpeppen – sowohl um neue Designs für bereits verwendete Zeichen als auch um zusätzliche Emojis. Vor allem an den possierlichen Tierchen bastelt Google, wie ihr ja schon anhand des Beitragsbildes erahnen könnt.

117 Emoji stoßen insgesamt neu hinzu, 55 sind aber nur Anpassungen von Geschlechtern und Hautfarben für bereits in der Verwendung befindliche. Wie bei Apple gibt es nun zudem auch ein Herz nach der Anatomie des Körpers, eine Piñata und zum Beispiel einen Teekessel.

Auch einen Ninja, einen Bumerang, einen Schraubenzieher und eine Säge erspäht ihr bald unter anderem. Google nahm an einigen Emoji auch gezielt Anpassungen vor, damit sie im Dark Mode besser erkennbar sind – immer beliebter bei vielen Nutzern.

Android-Nutzer werden zudem bald einfacher Emojis in ihre Nachrichten einfügen können, da Gboard in den kommenden Monaten eine Emoji-Schnellzugriff-Funktion erhält. Für Gboard Beta-Nutzer ist diese Funktion ab sofort verfügbar.

Wann die neuen Emoji für alle Einzug halten? Google nennt da den Herbst und eben den Launch von Android 11. Wann ihr sie jeweils individuell an eurem Android-Gerät verwenden könnt, wird dann aber auch von den Anbietern eurer jeweiligen Oberfläche und den Apps abhängen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wenn Android 11 andauernd mit neuen Emojis beworden wird frage ich mich ob wir im Kindergarten angekommen sind.
    Es ist natürlich so das ich zu den bestehenden 5000 Emojis weitere 117 neue Emojis BENÖTIGE.

  2. Christian says:

    Mir fehlt speziell für dieses Jahr ein Virus-Modell als Emoji

  3. Ich habe auch das Gefühl, dass das Smartphone als Geräteklasse ziemlich ausentwickelt ist und sich das auch beim OS bemerkbar macht.

    Trotzdem freue ich mich auf das Emjoi u1f978. (Auch wenn der Hut fehlt)

    Nicht vergessen: Die Telefongesellschaft wird von Aliens kontrolliert, die uns über die Geräte verdummen möchte…

  4. Mich tät mal ein Emoji-Manager interessieren. Womit man seine favorisierten 7-10 Emojis in der ersten Zeile hat und die seiner eigenen Meinung nach unnützen ausblenden kann.
    Am Besten noch integriert in GBoard und am Ende habe ich ca. 100 statt einer Million.

    • GBoard ist was Emojis angeht meiner Meinung nach ziemlich schlecht, es gibt nur eine „zuletzt benutzt“ Ansicht. Andere Tastaturen bieten eine viel sinnvollere „häufig benutzt“ Ansicht. Das ist dann ja praktisch dein gewünschter Emoji-Manager. Keine Ahnung warum Google da nicht mal was macht

      • Pinnen wäre gut. Ich nutze Emojis zwar häufig, aber immer nur die gleichen 5 bis 10. Die könnte ich dann pinnen und mich mit den anderen tausend einfach niemals auseinandersetzen.

        Ist „häufig benutzt“ m.M.n. insofern überlegen, als dass sich bestenfalls die Reihenfolge nicht gelegentlich ändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.