Amazon Echo: Multiroom-Audio über Spotify Connect ab sofort möglich

Update siehe unten, Text vom 12.12: Ich berichtete in diesem Beitrag darüber, dass in UK und in den USA die Amazon Echos im Multiroom-Betrieb endlich auch Spotify abspielen können. Bisher war das ja nur mit dem eigenen Musikdienst von Amazon möglich. Nun kann man Multiroom auch via Spotify nutzen, was auf der einen Seite sehr bequem, auf der anderen Seite aber auch sehr umständlich sein kann. Voraussetzung ist momentan, dass eure Echos bereits das aktuelle Update eingespielt bekommen haben. Ist dies nicht der Fall, so wird die Gruppe nicht von Spotify Connect erkannt.

Wie legt man eine Multiroom-Gruppe von Amazon Echos an? In der Alexa-App unter Einstellungen > Audiogruppen > Multiroom-Musik. Hier sucht man sich die gewünschten Echos raus und erstellt eine Gruppe.

Hat man die Gruppe erstellt, so kann man Spotify starten und aus der Gruppe der zu wählenden Lautsprecher über Spotify Connect die Gruppe auswählen. Die gewünschte Musik kommt dann aus allen Echos der Gruppe (Siehe mein Bild mit den Smartphones oben; die Gruppe Alexa Multi).

Zum eingangs erwähnten Bequemen oder Unbequemen: Es ist bequem, Musik via Spotify Connect an Lautsprecher zu flanken. Nicht bequem ist es, wenn man gerne mal mehrere Echos in unterschiedliche Gruppen bringt. Ein Echo kann nur in einer Gruppe sein. Verständlich – aber wenn man neue Gruppen erstellt, muss man den gewünschten Echo aus der alten Gruppe entfernen. Das alles über die Alexa-App, die nicht immer die flotteste ist, da es sich um einen Web-Wrapper handelt. Ich fluche ja oft und gerne über die neue Sonos-App – aber da geht das Anlegen von Gruppen wesentlich schneller von der Hand…

Update 13.12: Amazon bestätigt per Mail: „Mithilfe der Alexa App lassen sich zwei oder mehr Echos einfach zu einer Gruppe zusammenschließen, indem diese benannt wird, etwa mit „Erdgeschoss”. Für die Wiedergabe über den zuvor festgelegten Standard-Musikdienst reicht dann einfach „Alexa, spiele meine Musik im Erdgeschoss“. Zudem kann Alexa Musik von einem anderen Anbieter spielen, etwa mit dem Befehl „Alexa, spiele Metallica im Wohnzimmer mit Spotify“. Spotify wird aktuell in den USA, Großbritannien, Deutschland, Kanada und Irland unterstützt.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Bei mir funktioniert zwar Multiroom, allerdings nur wenn ich Spotify die „überall“-Gruppe manuell auswähle als Abspielziel.
    Sage ich Alexa allerdings „Spiele spotify überall ab“, sagt sie immer noch „Ich kann spotify nicht auf Gruppen abspielen. Ich spiele sie stattdessen hier.“
    Ich hoffe mal das wird noch

  2. Spotify kann zwar per Spotify Connect auf Echo Geräten zugreifen,
    Alexa kann aber nicht auf Spotify Connect Geräte (die keine Echo Geräte sind) NICHT zugreifen.

  3. Funktioniert per Spotify App ganz gut. Allerdings können immer noch keine Fire TV Geräte für Multiroom genutzt werden. Hoffentlich wird das noch implementiert.

  4. @Pete: Multiroom auch über FTV finde ich schon interessant, aber war das schon mal irgendwo angekündigt oder überhaupt Thema?

  5. Ich wollte das eben mal testen, dabei fällt mir auf, dass ich auf dem iPhone in der Spotify-App überhaupt keines meiner Echo-Geräte als Spotify Connect – Device angezeigt bekomme, somit natürlich auch die angelegte Multiroom-Gruppe nicht. Demgegenüber wird mein AV-Receiver durchaus als Spotify Connect – Device erkannt, ebenso mein TV als Google Cast – Gerät.

    Im Android-Gerät meiner Frau tauchen alle Echos als Spotify Connect – Devices auf.

    Jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

  6. Schön wäre es, wenn jeder Echo weiterhin mit seinem Bluetooth-Lautsprecher verbunden bleibt bei Multiroom.

  7. Spotify und Multiroom scheint noch nicht so sauber zu laufen. Ich habe 2 Echo in einer Gruppe und wenn ich sage „Alexa, spiele Playlist yxz von Spotify Überall“, sagt mir Alexa das Sie die Playliste nun auf der Uberall-Gruppe wieder gibt. Aber leider kommt dann nix. Beide Echo bleiben stumm. Das abspieln der Playliste nur über einen Echo funktioniert aber. Hat jemand das gleiche Problem und konnte es lösen?

  8. @Mario ich hatte gestern das selbe Problem und so langsam verstehe ich auch was mal jemand hat dieser Seite in den Kommentaren mit „Amazon patcht den Echo und Alexa zu Tode“. Es nervt langsam. Das Feature hatte erst super funktioniert, nun nicht mehr. Mir wird nicht mals mehr die überall Gruppe direkt in Spotify angezeigt.

  9. Ich [75] versuche bisher erfolglos, von einem Medion TV ohne Bluetooth mit FTV Stick per YouTube/Spotify/TuneIn/Mediatheken/… den Sound per ‚Medion WLAN Multiroom Lautsprecher‘ MD 43259 abzuspielen als Test dafür, ob mir das Mitte April in Spanien mit dortigem LG Monitor gelingt [HDMI/VGA/Bluetooth, OHNE eingebautem Lautsprecher].

    Klappt vielleicht deshalb NICHT, weil der Sound vom FTV-Stick nur an HDMI abgegeben wird und nicht ‚ins WLAN‘?

    Gibt’s hier Mitleser, die mir Tipps geben können, wie ich die LG Problematik in Spanien bewältigen kann.

    • Hab Lautsprecher mit WLAN meiner Fritzbox 7312 verbunden. Kann so Musik vom NAS abspielen.
      Mein TV hat KEIN Bluetooth aber den FTV-Stick kann ich per Bluetooth verbinden und so Musik von Tunein, Spotify free, YouTube, … hören.
      Ich vermute, dass ich den FTV-Stick deswegen nicht über WLAN mit dem Lautsprecher verbinden kann, weil der Stick mit diesem WLAN bereits verbunden IST – oder was ist der Grund?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.